Stripe Responsive, Bannerbereich

  • Hallo Zeta-Team,
    mir ist ein Verhalten im Bannerbereich des Layouts "Stripe Responsive" aufgefallen.


    Wenn man einen Artikel im Bannerbereich platziert springt dieser beim scrollen um ca. 100px nach unten sobald die Menüleiste am oberen Bildschirmrand fixiert wird. Da der Bannerbereich einen recht großen Abstand zum Inhalt der Seite hat nutze ich und sicher auch andere Nutzer gerne das Inline-CSS um den Bannerbereich näher an den Inhalt der Seite zu rutschen. Dann wird das ganze erst richtig ersichtlich. Zu sehen auf meiner Seite code.zella.de.


    Zum besseren Verständnis habe dazu mal eine Seite hochgeladen:

    • Text im Bannerbereich LINK
    • Text im Bannerbereich (margin-bottom:-80px;) LINK
    • Bild im Banerbereich LINK
    • Bild im Bannerbereich (margin-bottom:-60px;) LINK



    Ich bin mir nicht sicher. Aber glaube das tritt seit diesem Update auf. LINK

  • Hallo,


    bei Layouts mit fixer Navigation existiert dann ja ein Problem, wenn man eine URL mit Anker lädt, wir z.B. diese: https://www.zella.de/test/stripe/banner-text-01.html#a1543


    Da würde die Seite dann mit dem Text an korrekter Position laden, wer Textbeginn würde aber hinter der Navigationsleiste liegen und wäre somit nicht sichtbar. Daher füge ich in diesen Layouts bei fixer Navigation dem <body> eine top-padding hinzu.


    Bei diesem Layout ist diese Padding anscheinend etwas sehr hoch (Rechenfehler, wenn keine Kopfgrafik benutzt wird). Ganz darauf verzichten können wir aber nicht. Die body top-padding muss zumindest so hoch sein, wie die feststehende Navigationsleiste (incl. Logo, wenn vorhanden).


    Auffallen tut dies nur, wenn ein Artikel im Bannerbereich platziert ist, da die Navigationsleiste ja nur dann initial etwas scrollt. Ansonsten ist die Navigation ja bereits beim Laden der Seite fixiert.

  • Hallo,


    was möchten Sie im Update sehen? Ich könnte höchstens den Rechenfehler beseitigen, damit das top-padding nicht so groß ist. Wäre das der Wunsch?

  • Hallo,


    habe es mir eben schnell mal angesehen um ein Online-Update zu veröffentlichen. Es ist aber im Moment so, dass es sich mit den voreingestellten Abständen absolut korrekt verhält. Ein Online-Update, wie gewünscht, würde also bei vielen einen negativen Einfluss haben. Das muss ich mir also genauer ansehen. Ein Schnellschuss wäre hier nicht gut.