Blog-Beiträge erscheinen doppelt (off- und online)

  • Guten Morgen


    Problem: Bei mir erscheinen die Blogbeiträge laufend doppelt.

    Muster:
    Offline hier: http://localhost:10415/externa…ew/blog-fuer-coachees.php

    Online hier: http://www.coaching-frankfurt.biz/blog-fuer-coachees.php


    Info:
    1. Neue Site im Hauptmenü erstellt (öffnet sich mit Textbaustein)

    2. Textbaustein gelöscht (Html) und anstelle Widget Blog eingefügt (erscheint mit Anzeigen: Noch keine Blogbeiträge gefunden)
    3. Ob ich nun im Menu unter 'Einfügen darunter' oder im Plus 'Widget' anklicke und die beiden Blogbeiträge mit Tags und Autor erstelle zeigen die sich auf der Site 1 x an.
    ABER: Sobald ich die Arbeit nun in 'Ansicht' oder auch hochgeladen online ansehe, erscheinen dort die Beiträge doppelt (bei 2 Beiträgen sind es dann 2 x 2).
    4. Dazu würde ich gerne zwischen dem Hauptmenü und dem Inhaltsbereich ein Widget 'Platzhalter' mit 1 Spalte einfügen, damit der Text etwas Abstand hält.

    Ich habe ca. sechs neue Anläufe versucht, Trail&Error bis zum Abwinken, ich werde nicht schlau. X/


    Hat jemand Ahnung, was ich verursache, dass es sich "so" anzeigt? Lieben Dank für eure Unterstützung.


    Es schreibt Jona Jakob, Autor der Website, auch beim Host One.com technisch verantwortlich.

    Lieben Dank
    Jona Jakob

  • Hallo Jona,


    ich habe das mal unter http://www.hanabi-pirna.de/testen.php nachgebaut (bitte ganz nach unten scrollen, da gerade mehrere Themen online sind). Offensichtlich verwendest Du die Widgets "Blog" und "Blogbeitrag" auf der gleichen Seite. Da Du nur einen Artikel geschrieben hast, erscheint dieser nun einmal als Blog und einmal als Blogbeitrag. Ist auch dadurch zu erkennen, dass der Sprung von der verlinkten Überschrift 1 auf den darunter liegenden Artikel führt. Hintergrund eines Blogs ist es aber, auf einer Seite "Blog" die über verschiedene Seiten des Webprojektes verteilten Blogbeiträge an einer Stelle zusammenzufassen. Du müsstest Dir also nochmal Gedanken über das Seitenkonzept machen.


    Punkt 4 ist eine gestalterische Frage, was nicht mein Fachgebiet ist, außerdem sollte man das dann noch einmal mit korrekter Umsetzung des Blogs sehen.

  • Ganz lieben Dank, TL


    Die Erklärung kann ich nachvollziehen und das hilft erst einmal, den Try&Error-Aufwand zu stoppen.


    Meine Idee war es, ca. 100 Beiträge eines Blogspot.com-Blogs dort aufzulösen und diese dafür redigiert auf die Website zu stellen. Nun teste ich erst einmal, ob ich

    a) als Hauptmenu eine Blog-Seite anlege, welche dann die Blogbeiträge anlinkt (Teilbeiträge, wo man dann dem Link nach den ganzen Beitrag lesen geht. Und

    b) ich die Beiträge auf einer / oder thematisch auf mehreren Untersites anlege, wohin ich dann von der Hauptsite Blog her verlinke.


    Erst nochmals vielen Dank - ich gehe testen.


    Ich melde mich nochmal mit den neuen Erfahrungen.


    Lieben Dank.

  • Also, im Moment bin ich der Meinung, das hat nicht im Ansatz etwas zu tun mit einem Blog. Was jetzt installiert ist, ist Redundanz.


    Auf der Website: Blog für Coachees

    Ich sollte für einen Blog eine Site haben, auf der ich meine Beiträge etwas ordnen kann und fortlaufend Beiträge eintragen, wie z.B. bei Blogspot. Aber wenn ich "Blogbeiträge" irgendwo auf der Website erstellen muss, damit sich auf der Blog-Site ein Blog erstellt, ist das doppelt gemoppelt, aber ohne jeden Nutzen.


    Bleibt das technisch so "beschränkt", ist die Idee Blog nicht zu gebrauchen.

    Ich warte mal die Wochentage ab, vielleicht weiss wer von Zeta, ob sich das noch richten lässt.

    Dankbar bin ich trotzdem für die Klärung mit dem doppelten Beitrag - das hat mir viel Aufwand erspart, wäre ich auf so eine "Idee" nie im Leben gekommen.

  • Die Blogübersicht sollte einfach nicht auf der selben Seite sein wie die Bolgbeiträge. Ob mehrere Blogeinträge auf einer oder mehreren Seiten sind, spielt keine Rolle.


    Die Blogübersicht listet alle Blogbeiträge auf, die innerhalb des aktuellen Projektordners (z.B. bei mehrsprachigen Sites) gefunden werden. Wenn dann auf der Seite mit der Übersicht auch Beiträge platziert werden, sieht es halt doppelt aus. Daher einfach die Übersicht auf einer gesonderten Seite einfügen.

  • Lieben Dank auch hier.


    Die Antwort zeigt auf selbe Weise, wie es sich verhält.


    Aber das macht mE schlicht keinen Sinn und ist mE zu überdenken. Was genau soll meine Leserschaft mit einem Blog, dessen Beiträge auf der Website zu finden sind? Niemand braucht Beiträge 2x.

    Fazit: Nicht wirklich brauchbar und daher verworfen. Kann ich auch niemandem empfehlen. Macht nicht happy.

  • Hallo Jona,


    Das oder auch der Blog /blɔg/ oder auch Weblog /ˈwɛb.lɔg/ (Wortkreuzung aus engl. Web und Log für Logbuch) ist ein auf einer Website geführtes und damit meist öffentlich einsehbares Tagebuch oder Journal, in dem mindestens eine Person, der Blogger, international auch Weblogger genannt, Aufzeichnungen führt, Sachverhalte protokolliert („postet“) oder Gedanken niederschreibt.

    Für dieses Verständnis eines Blogs gibt es das Widget "Blog-Artikel". Wenn Du alle Artikel auf der selben Seite veröffentlichst, reicht eine Aneinanderreihung von "Blog-Artikeln" aus.


    Daneben gibt es aber auch noch den Ansatz, Artikel nach Themengebieten getrennt auf mehreren Seiten der Homepage zu platzieren, in einer Übersicht (nennen wir sie mal "Aktuelles") aber die fünf oder 6 neuesten Artikel vorzustellen. Mögliche Anwendungsgebiete wären (ich spreche jetzt mal als Vereinswebmaster), dass die einzelnen Abteilungen auf der jeweiligen Abteilungsseite einen neuen Artikel verfassen, dieser dann über die Funktion "Blog" zusammen mit den Artikeln anderer Abteilungen auf der Startseite erscheint. Ein anderes Beispiel wäre die Führung einer Chronik im Blogformat, wobei alle Beiträge als Blogartikel unter /2017/chronik.html eingetragen werden, die aktuellsten 5 sich aber über das Widget "Blog" auch auf der Startseite wiederfinden.


    Wenn Du nur Beiträge in zeitlicher Reihenfolge übereinander stapeln willst, geht das auch mit einfachen Textartikeln. Diese kann man dann auch noch beliebig mit Bildern oder Bilderalben ergänzen. Bei paralleler Führung einer Chronik muss man dann aber immer wieder die einzelnen Artikel von "Aktuelles" in die "Chronik" verschieben.


    Bevor Du jetzt das Widget "Blog" oder "Blogbeitrag" gänzlich verwirfst, mache Dir einfach nochmal Gedanken über die Struktur und die von Dir gewünschten Bewegungen des Besuchers auf der Seite. Das selbe gilt aber auch für jedwede andere Umsetzung. Es ist meines Ermessens der schwerste Part einer Seitenentwicklung, diese Ziele (was soll die Seite dem Besucher vermitteln, was der Besucher auf der Seite tun?) zu formulieren und einen Zielpfad zu finden, der da möglichst nahe ran führt. Die ideale Lösung gibt es nicht, auch Zeta ist keine eierlegende Wollmilchsau.

  • Ich verstehe Ihr Problem wahrscheinlich nicht. Wir machen es hier im Grunde genau wie z.B. WordPress. Auch da gibt es einzelne Artikel, und eine Startseite, die jeweils die neuesten X Artikel mit Paging auflistet. Vielleicht verstehen Sie ja unter einem Blog etwas anderes, oder es ist Ihnen nicht klar, dass sie z.B. über Ordner für den Blog auch eine eigene URL-Struktur schaffen können.

  • Lieben Dank für beide Beiträge.


    Ich werde beide Inputs sondieren (vermutlich Unwort der Tage :-) und mich melden.

    Habe "dass sie z.B. über Ordner für den Blog auch eine eigene URL-Struktur schaffen können" noch nicht verstanden - aber das versuche ich erst einmal selber rauszufinden.


    Lieben Dank.