• Guten Tag

    Ich habe meine Website mit den Schriften Paprika und Patrick's Hand erstellt.

    Heute habe ich die Webseite besucht, und zu meiner Verwunderung ist die Schrift ganz anders. 8|8|8|

    Wie die in gedruckten Büchern. Auch der ZetaProducer zeig nicht die Schriften Paprika und Patrick's Hand an.

    Kein Problem, dachte Ich, einfach im Layout die Richtige Schrift wählen.

    Nur im Layout sind die Schriften Paprika und Patrick's Hand hinterlegt.||X/:cursing:


    Hat irgend jemand eine Idee?


    Diese Buchschrift ist für eine Kreative Website wirklich nicht geeignet www.swiss-zaba.ch

  • Im Web können nur Schriften benutzt werden, die als Webfont mit der Seite mitgeliefert (oder von extern geladen) werden, oder Schriften, die bei den Betrachtern der Website installiert sind. Es ist unwahrscheinlich, dass jemand der Ihre Website besucht, die Schrift Paprika installiert hat.


    Zum Verständnis hilft ggf. folgende Google Suche: https://encrypted.google.com/s…&q=websichere%20schriften

  • Ich sehe gerade, dass z.B. Paprika ja ein Google-Webfont ist. Das funktioniert also. Wenn ich die oben verlinkte Website ansehe, werden die Überschriften auch in "Paprika" dargestellt und der Fließtext in "Partick Hand". Wie die Schriften aussehen können Sie auf den Seiten von Google sehen:

    https://fonts.google.com/specimen/Paprika

    https://fonts.google.com/specimen/Patrick+Hand


    Für mich sieht also alles korrekt aus. Ggf. kennen Sie ja Schriften mit dem selben Namen, die anders aussehen? Da könnten wir dann nichts daran ändern.

  • Bis auf heute, wurde immer die richtige Schrift angezeigt. Und auch jetzt sehe ich auf meinem Notebook wieder das, was ich programmiert hatte.

    Ich habe heute an einem Kurs teilgenommen, und wollte dem Kursleiter von meinem Notebook, via Kursraum Wifi die Seite zeigen. Und warum auch immer, erschien dort die Schrift nicht richtig. Ironischerweise öffnete ich den ZetaProducer auf dem Notebook doch auch im Programm wurde die Schrift nicht richtig angezeigt.


    Wie gesagt, warum auch immer, die Hauptsache ist doch, das die Mehrheit der Besucher die Seite richtig sieht.


    Und vielen dank für die Lektion über Websichere Schriften, dass habe ich noch nicht gewusst. Wirklich spannend und vielen Dank für Ihre Erklärung

  • Hallo,


    evtl. hat etwas auf dem Notebook des Kursleiters – z.B. ein Browser-Plugin – den Zugriff auf die Google-Fonts verhindert, dann wird stattdessen ein Ersatzfont benutzt.

  • Wie die Schriften aussehen können Sie auf den Seiten von Google sehen:

    Die beiden Links von Stefan S führen bei mir zu Fehler:


    Vielleicht funktionieren diese Schriften bei Google nicht immer?

    Gruß von einem Mitleser

  • Da haben wir jetzt Walter als Nutzer des Internet Explorer entlarvt ;). Die beiden Schriftarten unterstützen nur Chrome, Firefox, Edge und Safari. Wahrscheinlich hatte der Kursleiter von Veronika Strasser ebenfalls den Internet Explorer benutzt. Da der Google-Webfonts nicht geladen werden konnte, erfolgte das Fallback auf eine alternative Schriftart.

  • Ach! Danke! Das wäre mir jetzt auch neu, dass der IE sogar Probleme mit bestimmten Webfonts hat. Wundern würde mich das nicht. Kann aber auch sein, dass nur die Google Fonts Seiten betroffen sind (nicht die eigentlichen Schriftarten), weil Google so seinen Chrome-Browser vermarkten kann (ich denke das ist auch so, weil ich die hier ursprünglich gemeldete Seite auch im IE mit den korrekten Schriftarten sehe) ;-)

  • Da haben wir jetzt Walter als Nutzer des Internet Explorer entlarvt . Die beiden Schriftarten unterstützen nur Chrome, Firefox, Edge und Safari.

    Da irrt Hanabi ,

    denn mein Screenshot ist aus Firefox Quantum 59.0.2 (64-Bit), der mein Standardbrowser ist.

    Bei neuem Test mit Google Chrom wird bei mir die Schrift aus dem Link von Stefan S angezeigt, aber im IE kommt auch die Fehlerseite.