In der Bildverwaltung Ordnung gemacht - Webseite funktioniert nicht mehr

  • Um mich in der Bildverwaltung besser orientieren zu können, habe ich Ordner umbenannt, neue Ordner erstellt und Inhalte anderer Ordner verschoben.


    Mit F6 habe ich danach die Page neu erstellen wollen, bekam aber die Fehlermeldung, dass das Album 'oid://assetcategory/117' nicht gefunden wurde.

    Ich habe dann auf "Fortsetzen geklickt" und die Vorschau öffnen wollen: Gleiche Fehlermeldung.

    Ich wähle "Aktuelle Seite erstellen": Gleiche Fehlermeldung.


    Ganz toll: Alle anderen Seiten, die ich per Umbennen und Verschieben behandelt hatte, werden überhaupt nicht mehr in der Vorschau angezeigt: Der Browser zeigt nur noch einen hellen Hintergrund.


    Es scheint so, dass durch meine Versuche, in der Bilderverwaltung Ordnung zu machen, die gesamte Page in Unordnung geraten ist.


    Ich möchte nicht unbedingt wissen, warum das so ist; dringend aber will ich meine Page zurück haben, wie sie vorhin noch war - bevor ich die Bildverwaltung zum Organisieren benutzt hatte!


    Natürlich hatte ich vor dieser Aktion kein Backup gemacht; ich erwartete keine Probleme bei einem so einfachen Handling wie beim 'einfachen' Organisieren in der Bildverwaltung.


    Wie kann ich meine Page retten?


    Erstaunlich, wie oft ich in ganz fette Näpfchen trete...

  • Hallo Norbert,


    klingt für mich danach, als ob Du in der Bilderverwaltung einen Ordner gelöscht hast, der noch Bilder enthalten hat. In diesem Falle wurden von Zeta mehrere Warnungen ausgegeben.


    Frage: Welche Homepage ist betroffen?


    Lösungsansatz:

    1. Wenn das Veröffentlichen bisher mit einer Fehlermeldung abgebrochen wurde, liegt eine funktionierende Ausgabe des Projektes noch auf dem Webserver. Um diese nicht zu zerstören, gehe in die FTP-Einstellungen und trage unter "Ordner" "/test" ein
    2. Mit F8 in den Spaltenmodus wechseln
    3. Erste Seite, die Bilder / Bilderalben enthält, aufrufen
    4. alle Artikel mit Bildern / Bilderalben ausblenden
    5. Veröffentlichen
    6. Wenn immer noch eine Fehlermeldung kommt, weiter zur nächsten Seite
    7. Schritte 4 bis 6 wiederholen, bis keine Fehlermeldung mehr auftritt
    8. dann auf dieser Seite die Artikel einzeln zuschalten und nach jedem Zuschalten veröffentlichen, bis der Fehler wieder auftritt
    9. den zuletzt aktivierten Artikel löschen und danach neu erstellen
  • Natürlich hatte ich vor dieser Aktion kein Backup gemacht

    Hallo Norbert,
    vor größerer Änderung würde ich mit Backup sichern. Mich irritiert dein "Natürlich".

  • Sie sollten es doch mittlerweile wirklich gelernt haben, dass einem Backups aus der Patsche helfen ;-) Also bitte machen Sie regelmäßig Backups. Und wenn Sie "aufräumen" und dabei Dinge löschen und Zeta Producer Ihnen daraufhin eine Warnung anzeigt, lesen Sie diese bitte vollständig und nehmen Sie die Warnung ernst.


    Wenn Alben gelöscht werden, warnt ZP ganz, ganz sicher davor, dass das Album noch auf einer Seite genutzt wird. Ignorieren Sie diese Warnung, führt das genau zu dem von Ihnen angegebenen Fehler. Ein reines Umbenennen eines Albums verursacht solch einen Fehler mit 99,9%iger Sicherheit nicht.

  • Nicht das Veröffentlichen wurde abgebrochen, sondern schon das Erstellen beim Aufruf der Seite.


    Backups erstelle ich dummerweise nur einmal wöchentlich, deshalb die ironische Bemerkung "...natürlich nicht...". Aber im Ernst glaubte ich nicht, dass das Neuerstellen von Ordnern und das Verschieben von Bildern in andere Ordner Schwierigkeiten bereiten könnte.


    Sicher kenne ich die Wichtigkeit eines Backups, aber wenn ich nur Kleinigkeiten ändere, denke ich einfach nicht daran... Das wird sich ändern! ;-)


    Beim Löschen von Bilderordnern habe ich darauf geachtet, dass diese Ordner leer sind; ich hatte auch keine Warnungen bekommen. Ich bin also das 0,1 Prozent, das wieder einmal in ein Näpfchen getreten war... :-)

    ________


    Jetziges Vorgehen wie von Thomas empfohlen:


    ALLE Reihen ausgeblendet, F8 beendet. Nacheinander die einzelnen Artikel wieder mit F8 eingeblendet: Bei drei Artikeln bekam ich wieder diese Fehlermeldung: Und genau diese Bilder hatte ich in einen anderen Ordner verschoben... Mein persönlicher, einprozentiger Fettnapf... ?(


    Die Artikel neu erstellt, und in Ordnung ist es!


    Herzlichen Dank mal wieder an meinen Retter Hanabi, Spezial-Spezialist! Was kann ich dir in diesem Jahr Gutes tun?

    _________


    Künftig werde ich keine Bilder mehr direkt in Artikeln einfügen, sondern über die 'Import'-Funktion der Bildverwaltung: Dort kann ich aussagekräftige Ordner anlegen und bin nicht mehr verwirrt, weil Artikelbilder nicht mehr den letzten Abschnitt des Pfads meiner HD tragen...


    Wenn dann noch im Bilderalbum in der Überschrift dieser Ordner genannt werden würde, aus dem ich gerade die Bilder eingefügt habe, statt bspw. 'images (4711)', wäre die Orientierung perfekt. :)

  • Was kann ich dir in diesem Jahr Gutes tun?

    Für unser Kids-Camp https://www.hanabi-pirna.de/ki-ju/ausschreibung.html am 22. und 23. Juni brauchen noch einiges an "hartem" Gemüse, wie Mohrrüben oder Radieschen aus dem Hackgarten, die auch ungekühlt einen Versand überstehen. Highlight wird dieses Jahr die "Bezwingung der Höhe", wir mieten eine 9 m Kletterburg an, für die ich noch Sponsoren brauche.

  • Bildverwaltung? Noch einmal ein Problem!


    Nachdem ich kürzlich in der Bildverwaltung neue Ordner angelegt, Bilder verschoben und die leeren Ordner gelöscht hatte und dadurch (?) ein Chaos entstanden war, ist ein weiteres Problem aufgetreten:


    Vor ein paar Tagen hatte ich die betreffende Seite (dank Hanabi) reparieren können und neu hochgeladen.


    Jetzt wollte ich die gesamte Webseite aktualisieren und bekam haufenweise die Fehlermeldung: "Album ... nicht gefunden".


    Ich deaktivierte die entsprechenden Seiten, lud erfolgreich hoch und startete einen Test.


    Vorher hatte ich bestimmte Themen deutlicher kennzeichnen wollen und die Bilder in entsprechende neue Ordner verschoben, wobei ich diese Seiten jetzt deaktivieren musste; s. 'Bildverwaltung1'.


    Danach habe ich einen neuen Ordner "Natur-Jägerweiher" angelegt; wobei ich diesen nicht nach oben verschieben konnte und auch die Sortierfunktion inaktiv war; nach dem Schließen und Neuaufruf der Bildverwaltung stand der Ordner aber an der richtigen Stelle.


    Danach verschob ich die Bilder in diesen neuen Ordner "Jägerweiher" und löschte den leeren Urpsrungsordner. Ergebnis s. 'Bildverwaltung_Fehler'.


    Die Bilder sind korrekt in den neuen Ordner eingefügt worden, s. 'Bildverwaltung-neuer Ordner'.


    Ich kann also meine Seite nicht hochladen, weil vermutlich ZP die Aktualisierung der neuen Ordner und die Verschiebungen nicht vornimmt. Einen Fehler meinerseits darf ich - denke ich - diesmal ausschließen. Oder doch nicht? Schließlich bin ich ein Chaot... ;-)

  • Hanabi : Habe ich ja teilweise gemacht, mit Erfolg.


    Da aber durch das Verschieben von Bildern und dem Löschen der nun leeren Ordner so viel Chaos entstanden war, hier folgendes:


    Zusätzlich ein Versuch, eine Arikelgruppe zu exportieren, was mir einfacher schien:


    Das neue Projekt umbenannt, Backup aus Januar wieder hergestellt.

    Aus diesem Backup die Seite "Parkinsel" als Artikelgruppe im Entwicklerbereich exportiert: dabei alles ausgewählt, Name "Parkinsel" vergeben und Kategorie "Inhalte" belassen, gespeichert mit Option "Benutzer".


    Neues Projekt geöffnet, neue Seite "Parkinsel2" angelegt; mit Widget "Inhalte" die exportierte Artikelgruppe einfügen wollen: Fehlermeldung erhalten, s. Bild 'Parkinsel2'.


    Die Bilder müssten doch auch exportiert worden sein? Wie komme ich an das Album ran?

  • Hallo Norbert,


    es ist meiner Meinung nach das falsche Vorgehen, wenn Du versuchst, aus dem funkionierenden Backup Inhalte in das kaputte Projekt einzufügen. Nimm das Backup von vor 4 Wochen (Februar) und erstelle die fehlenden Artikel manuell nach.

  • Hallo Thomas,


    du hast recht: Ein Neubau ist immer besser, als einen Altbau zu flicken...


    Übrigens habe ich gerade bemerkt, dass sich Reihen und Artikel projektübergreifend kopieren lassen! Das funktioniert auch mit F8 prima, ebenso mit Headern per reinem Kopieren (im Ziel dann: Einfügemodus: ein). Klasse!


    Vielleicht finde ich noch andere Möglichkeiten heraus..


    ABER: Die Bilderverwaltung als eine Art "Dateimanager" zu benutzen, fällt definitiv aus; dazu ist das wohl auch nicht gedacht. Schade!

    Ich ging davon aus, dass eine oid genügt, um ein Bild zu finden; aber offensichtlich ist auch der Pfad zu einem Album notwendig. Und die Verschiebung in einen anderen Ordner wird nicht erkannt. Macht aber nix! Neuaufbau ist angesagt... ;-)

  • Finale Lösung!


    Ich hatte den Fehler gemacht, die Bildverwaltung wie einen "Dateicommander" zu benutzen (etwa 'FreeComander'), anstatt die Möglichkeit der rechten Maustaste zu erkennen!

    "Normales" Löschen eines Ordners, Erstellen eines neuen Ordners und erneutes Einfügen von Bildern aus der Festplatte führt zu einem Chaos; bspw. werden die Bilder dadurch mehrfach in ZP eingefügt und erhalten dadurch 'sehr erweiterte' Dateinamen.


    Nun habe ich mit den ZP-Funktionen 'Neuer Ordner' und 'Bilder verschieben' wirklich Ordnung schaffen können. Danach habe ich alle Bilder mit den sehr langen Dateinamen rigoros gelöscht, um einen Überblick meiner Originalbilder zu erhalten. Natürlich funktionierten danach viele Bildartikel nicht mehr, weil sie auf die kryptischen Dateinamen verwiesen: neu verlinkt, und gut ist es.


    Mein Tipp:


    Ein Bilderalbum nicht direkt in einem Artikel mit Bildern von der Festplatte füllen!


    Besser: Die Bildverwaltung benutzen; dort einen neuen Ordner anlegen und in diesen die Bilder importieren. Damit wird umgangen, dass - wie beim direkten Einfügen in ein Bilderalbum - nicht nur der der letzte Abschnitt des Dateipfades der Festplatte angezeigt wird und damit Unübersichtlichkeit entstehen kann.


    Beim Erstellen eines Bilderalbums also dann die Bildverwaltung aufrufen und von dort die Bilder in das Album einfügen.


    Fazit:


    Die Bilderverwaltung ist also doch - entgegen meinen Behauptungen - wunderbar zu bedienen und erfolgreich zu benutzen! Ich entschuldige mich hiermit hoffentlich erfolgreich...