Subdomain mit Inhalt füllen

  • Hallo, für Euch wahrscheinlich simpel wie das Einmaleins. Ich habe eine neue Website angelegt mit dem Namen kopist.de (Johann Sebastian Bach hatte etliche Kopisten beschäftigt), wo ich Musikdateien einstellen will. Nun habe ich bei meinem Anbieter allinklcom auch schon vier Subdomains angelegt (für Haydns Schöpfung): haydn-sopran.kopist.de; haydn-alt.kopist.de; haydn-tenor.kopist.de; haydn-bass.kopist.de. Wie kann ich diese Seite bei ZP nun bearbeiten und füllen? Muss ich da jedes Mal "neue Website erstellen" aufrufen und klappt dann "veröffentlichen" über kopist.de (was ich schon eingerichtet habe)? Oder muss ich in Kopist.de zuerst Unterordner einrichten, mit Inhalt füllen und die dann hinterher mit dem Namen der jeweiligen Subdomain verbinden? Im Voraus herzlichen Dank von Wolfgang

  • Hallo Wolfgang,


    simpel ist es nicht, da wir wohl noch einen Schritt zum Verstehen brauchen, warum Du das über verschiedene Subdomains realisieren möchtest. Grundsätzlich wäre es am Einfachsten, im Projekt kopist.de die verschiedenen Rubriken Sopran Alt  Tenor und Bass anzulegen. Wenn Du unbedingt mit den Subdomains arbeiten willst, kannst Du diese dann über das Control-Center von all-inkl.com auf die jeweiligen Ordner weiterleiten. Außerdem müsstest Du dann noch folgendes beachten, damit über die Subdomains auch Inhalte aufgerufen werden können:


    1. lege zunächst eine Seite Sopran an
    2. gehe auf die Seiteneigenschaften, dann auf Google, trage unter Ordner Sopran ein sowie unter Dateiname index, die Dateiendung lasse leer
    3. wiederhole die Schritte 1 und 2 für Alt Tenor und Bass
    4. die einzelnen Stücke legst Du dann jeweils unterhalb von Sopran Alt/Tenor/Bass an. Ein Ordner muss dort nicht eingetragen werden, dieser wird von der übergeordneten Seite übernommen
    5. Im Control-Center von all-inkl.com richtest Du dann für haydn.sopran.kopist.de eine Umleitung auf kopist.de/sopran/index.html ein
    6. Das gleiche machst Du für die anderen Rubriken

    Bei dieser Lösung wird ausschließlich das Projekt kopist.de gepflegt und veröffentlicht.

  • Auch aus Seo-Gesichtspunkten haben subdomains keinen Vorteil gegenüber Ordnern.


    Ich würde keine Subdomains nehmen. Viel zu unnötig kompliziert.

  • Hallo Hanabi und Uwe! Ich danke Euch ganz herzlich für die prompte Antwort. Ich will auch nicht ausschließen, dass ich reumütig zurückkehre zu den Ordnern, wie ich es bis jetzt bei wort-werkstatt-wolfgang.de getan habe. Es ist auch für mich tröstlich, dass es wirklich nicht so simpel ist, wie ich gemutmaßt hatte.
    Bis jetzt war es so, dass ich zu einem Mitsänger/in sagen musste: Geh mal auf diese Homepage, dann auf diesen Ordner, dann auf diesen Unterordner, und dann findest du irgendwann eine Datei, nach der du üben kannst. Mein Traum ist, dass ich sage: rufe im Internet die Seite haydn-alt.kopist.de auf und schon kannst du loslegen mit der Nr. 13 oder der Nr. 17 aus der Schöpfung von Haydn. Mal sehen, ob es klappt. Das mit der SEO ist mir (noch?) relativ nebensächlich. Herzlichst Wolfgang

  • Mein Traum ist, dass ich sage: rufe im Internet die Seite haydn-alt.kopist.de auf und

    Hallo Herr Hochstrate,

    was spricht dagegen die Detailseite ohne Subdomain direkt weiterzugeben und zu sagen, rufe Seite kopist.de/haydn-alt/ auf?

  • dagegen spricht, dass bei kopist.de/hayd.alt, hayd.alt nicht im Vordergrund steht.


    also ich finde subdomains besser.

    Ich habe eine domain omcca.at und will einen internetauftritt für oe1hna erstellen.

    Auf omcca eine sub mit oe1hna erstellen, die ich mit oe1hna.omcca.at erreichen kann.
    oe1hna ist natürlich auch unter dem Verzeichnisnamen erreichbar.
    omcca.at/oe1hna ist aber nicht so prickelnd, da das oe1hna nicht im Vordergrund steht.

    wie beim Wolfgang :-)


    aber jeder macht es anders ...


    Einmal etwas mehr Arbeit, wenn ich für jede sub ein eigenes Projekt erstelle,

    aber dann ist die Verwaltung aller Inhalte eine Spielerei ...

  • Auch aus Seo-Gesichtspunkten haben subdomains keinen Vorteil gegenüber Ordnern.


    Ich würde keine Subdomains nehmen. Viel zu unnötig kompliziert.

    Ich würde darüber nachdenken! :whistling:

  • Lieber Walter, Yankee und Andre G! In der vergangenen Nacht habe ich mit Hilfe des Supportes von allinklcom die ersten vier Subdomains zum Laufen gekriegt. Das Problem war, dass ich an der einen Stelle "sopran" groß und an der anderen Stelle klein geschrieben hatte. Mein Kopist.de ist ja noch in der Testphase und dadurch übersichtlich, so dass der Vorschlag von Walter plausibel ist. Auf meiner bisherigen Webseite http://www.wort-werkstatt-wolfgang.de wäre dann die Beschreibung aber so (für ein anderes Werk): wort-werkstatt-wolfgang.de/werkstatt-kantaten-und-motetten/kantate 23 BWV 23/Nr.3 Aller Augen warten/ und dann wäre man erst dort (und dabei habe ich die Bezeichnungen hier schon abgekürzt, die ich fahrlässig blumig angelegt habe, als würde sich jeder Interessent freudig durch meinen Verzeichnisbaum klicken).
    Natürlich weiß ich noch nicht, ob man eine Subdomain bwv23-sopran/kopist.de auch auf die vierte oder fünfte Ebene meiner Verzeichnisse leiten kann, oder ob dann ganz schnell meine möglichen 150 Subdomains verbraucht sind. Den Skeptikern unter Euch sei versichert: Vielleicht stampfe ich das Projekt "Navigation über Subdomains" irgendwann auch wieder ein. Herzlichst Wolfgang