Bilder mehrfach importiert: andere Dateinamen?

  • Hallo,


    aus irgendwelchen Gründen wurden Bilder versehentlich mehrfach in Alben eingefügt, die auch unterschiedliche Namen tragen.


    Diese Doubletten erhalten einen neuen Dateinamen, nämlich einfach eine andere Zahl, s. Bilder Originalnummer und Doublettennummer.


    In der Bildverwaltung hat dieses Beispielbild nochmal eine andere Dateiendung bekommen: s. Doublette2.


    Nun öffne ich in der Bildverwaltung die Eigenschaften des Bildes und sehe unverständliche Zeichenfolgen; s. Eigenschaften.


    Anschließend suche ich das Bild, um es in einem Album einzufügen und entdecke Folgendes; s. Bild auswählen.


    Das ist alles recht verwirrend.


    Wäre es nicht denkbar und möglich, einem doppelten Bild (oder auch einem mehrfach importierten Bild), eine aussagekräftige Erweiterung anzuhängen statt eine Dateinummer, die sich offenbar an der Anzahl der schon vorhandenen Bilder in einem Album orientiert und hinten angefügt wird? Auch diese unverständlichen Zeichenfolgen könnten doch sicher relativ einfach die gleiche Erweiterung tragen?

    Denkbar wäre vielleicht: Dateiname plus Zähler; also p11004711-2, p11004711-3 ...

    • Offizieller Beitrag

    Hallo Norbert,


    hör bitte auf, ständig in den hintersten Ecken des Programms rumzuschnüffeln. Wie Zeta eine Datei intern benennt, sollte Dir als User schnurzpiepegal sein. p148532478 ist übrigens aus meiner Sicht auch kein aussagefähiger Dateiname.


    Weitere Supportanfragen sollten sich auf tatsächliche technische Probleme beziehen, da sowohl die Kapazität der Mitarbeiter von Zeta und auch bei mir begrenzt ist.

  • Denkbar wäre vielleicht: Dateiname plus Zähler

    Hallo Norbert,

    „Denkbar wäre vielleicht: Dateiname plus Zähler" würde in das „Ideen und Wünsche für kommende Versionen" Forum passen.


    Ich sehe das nicht als Fehler und ist für mich kein Problem, aber bei vielen Bildern könnte die direkt aufeinander folgende Reihung mehrfach importierter Bilder die Arbeit erleichtern und übersichtlicher gestalten. Das könnte somit als Wunsch für die Zukunft gelten.

  • Hallo Norbert,

    „Denkbar wäre vielleicht: Dateiname plus Zähler" würde in das „Ideen und Wünsche für kommende Versionen" Forum passen.


    Ich sehe das nicht als Fehler und ist für mich kein Problem, aber bei vielen Bildern könnte die direkt aufeinander folgende Reihung mehrfach importierter Bilder die Arbeit erleichtern und übersichtlicher gestalten. Das könnte somit als Wunsch für die Zukunft gelten.

    Dem schließe ich mich der Übersichtlichkeit wegen an. Falls es mal zu Problemen kommen sollte und ich bestimmte Bilder suchen muss.

    Obwohl - solange alles funktioniert (und das tut es) ist es mir egal, wie Zeta intern die Dateien benennt....

  • Hallo zusammen,


    ja, das wäre ein Wunsch für die Zukunft.


    Ich will hier nochmals ein Beispiel nennen, warum diese Art der Dateinamenserweiterung unglücklich ist. Die Bilder oben zeigen ja schon das Problem.


    Ein Bild mit dem Originalnamen "Hemshof-dsc4711.jpg" wurde doppelt importiert und erhält dadurch den Namen "Hemshof-dsc4737.jpg".


    Das Stadtarchiv entdeckt nun auf meiner Webseite das Bild mit dem durch ZP veränderten Namen und möchte dieses Bild für das Archiv haben.

    Ich schicke das Bild also zu und staune, weil der Leiter des Archivs ein ganz anderes Bild haben wollte! Er schickt mir einen Screenshot und ich entdecke, dass er eigentlich "Hemshof-dsc4711.jpg" meinte... "Hemshof-dsc4737.jpg" liegt schon auf meiner Festplatte, aber natürlich als ganz anderes Bild.


    Das ist ein Beispiel aus der Realität und hat nichts mit interner Namensvergabe durch ZP zu tun; meine persönliche Bildverwaltung auf meiner HD wird dadurch völlig chaotisch, wenn ich ein Bild suche. Gleiches gilt für einen Dateinamen wie "a3723ki12ahb1dblablabla.jpg.

    "Hemshof-dsc4711(2).jpg" etwa würde aussagen: 'Aha! Das gibt es also zweimal; ich muss suchen, warum und wo'.


    Ich stöbere hier nicht ständig in den Tiefen des Programms, sondern entdecke eine Unzulänglichkeit (in meinen Augen), die einen einen wichtigen Teil des Programms betrifft: Die Bildverwaltung liegt wahrlich nicht in der Tiefe... Und in diesem Programmteil liegen noch andere Unverständlichkeiten, die ich ausgetestet habe und die nicht korrekt sind; das aber führt hier zu weit. Gerne kann ich aber diese Tests an einen Entwickler schicken.


    Ich hoffe sehr, dass mein Anliegen jetzt deutlicher geworden ist.

  • Test (1) in der Bildverwaltung: Neuen Ordner anlegen und Album gestalten


    Ich habe das Album "Ballonfahrten 2008" neu angelegt und dorthinein Bilder aus dem Album "Ballonfahrten" verschoben, um etwas Ordnung zu schaffen.

    Da mir diese Möglichkeit geboten wird, hielt ich diese Vorgehensweise für vernünftig.


    Die Bilder sind erfolgreich verschoben worden.


    Danach habe ich mit Widget Bilderalbum eine neue Bildershow angelegt: Über "Bilder auswählen - Importierte Bilder" habe ich alle Fotos aus dem Album "Ballonfahrt 2008" markiert und in das neue Album eingefügt.


    Als Name des Albums wird mir dabei "images (6) vorgeschlagen, statt dem Albumnamen "Ballonfahrt 2008", aus dem ich die Bilder einfügen will.


    Das Album wurde erfolgreich erstellt.

    In der Bildverwaltung gibt es allerdings danach ein neues Album "images (6)", in dem alle Bilder gelandet sind; die gleichen Bilder wie im Album "Ballonfahrt 2008"... Und dieses Album kann ich nicht löschen. Ich habe also eine Menge doppelter Bilder in zwei verschiedenen Ordnern. Erstaunlich dabei: Die Dateinamen sind nicht willkürlich erweitert worden.


    Das Angebot von ZP, neue Ordner zu erstellen und Bilder zu verschieben, ist von der Grundidee sicherlich prima; nur: Das Ergebnis zeigt m.E. den Fehler, dass das Album "images (6)" nicht hätte erstellt werden dürfen; "Ballonfahrt 2008" müsste das einzige Album sein!

    • Offizieller Beitrag

    Hallo Norbert,


    ein neues Bilderalbum erzeugt immer auch einen neuen Ordner. Dass die Bilder, die Du aus "importierte Bilder" in das neue Album einliest, im neuen Ordner "images(6)" erscheinen und identisch sind mit den Bildern im Ordner "Ballonfahrt 2008" hat damit zu tun, dass sichergestellt werden muss, dass genau dieses Bild im neu angelegten Album nicht gelöscht wird, wenn das Original im Album "Ballonfahrt 2008" gelöscht wird.


    Wenn Zeta nach Deinem Wunsch verfahren würde, passiert Folgendes:


    1. Du legst ein Album "Ballon 2008" an und importierst dort die Bilder 1...6.jpg
    2. Du legst auf einer weiteren Seite (oder der Selben) ein Album "Impressionen Ballon 2008" an und fügst dort die bereits importierten bilder 1...6.jpg ein
    3. Im Artikel "Ballon 2008" löschst Du das Bild 1.jpg
    4. Damit wird auch in "Impressionen Ballon 2008" das Bild 1.jpg gelöscht, im Artikel ist aber hinterlegt, dass das Bild 1.jpg Bestandteil des Albums ist. Schon sind wir bei "Objektverweis wurde nicht auf eine Objektinstanz festgelegt" oder wie auch immer die tollen Fehlermeldungen lauten.

    Was die Änderung des Dateinamens betrifft, so bist Du sicherlich vom Windows-Explorer her das bild1 (kopie).jpg gewohnt. sowohl die öffnende als auch die schließende Klammer sind jedoch Sonderzeichen, die vom Betriebssystem des Servers verschieden interpretiert werden könnten. Zwei Dateien mit gleichem Namen sind verständlicherweise ebenfalls nicht zulässig. Eine Datei, die bereits unter /media/images existiert, muss daher zwangsläufig einen anderen Namen bekommen.


    Ich kann nur wiederholen, dass ich bei meiner Homepage mit mehr als 5000 Fotos weder Probleme habe, ein bestimmtes Foto zu finden, noch wurstle ich groß in der Bilderverwaltung rum. In dieser mache ich genau 2 Dinge:

    1. Nach der Anlage eines neuen Bilderalbums auf der Seite und Import der Bilder direkt ins Widget wechsle ich in die Bilderverwaltung und benenne den neuen Ordner "images(287) um nach dem Muster "2019-0420-murakami".
    2. Nach der Anlage eines neuen einzelnen Bildes zu einer Veranstaltung, für die noch kein Album (also auch kein Ordner) existiert, lege ich in der Bilderverwaltung einen neuen Ordner 2019-0420-murakami-nachmittag an und verschiebe das einzelne Bild von "automatisch erstellt/automatisch importiert" in diesen Ordner.

    Ansonsten lasse ich die Bilderverwaltung in Ruhe, maximal trage ich noch für einzelne Bilder Alt-Texte nach.

  • Soweit alles klar, Thomas, vielen Dank!


    Bleibt nur noch, warum es dann diese Funktionen gibt: Neuen Ordner anlegen, Importieren... Aber egal.


    Einen Hinweis noch: Wenn ich direkt auf meiner Partition einen Ordner mit einem sinnvollen Namen anlege (bswp. Ballonfahrt 2017), dann wird in der Bildverwaltung kein neues Album images (x) erstellt, sondern nur dieser Albumname!


    Damit wäre m.E. die Anlage von je zwei Alben mit gleichem Inhalt durch ZP gelöst und die Übersicht perfekt. Ist das korrekt? In diesem Fall werde ich künftig dieses Vorgehen verwenden und die Bildverwaltung in Ruhe lassen. ;)


    Wäre nur noch der Wunsch, mehrfach importierte Bilder nicht so umzubennen, dass meine Dateinamen in der Weise verändert werden, wie ich beschrieben habe; wobei die ( ) natürlich nur ein Beispiel sind.

    • Offizieller Beitrag

    Hallo Norbert,


    "best practise" ist es, auf der Festplatte je Event ein eigenes Verzeichnis anzulegen, darunter ein Verzeichnis /rohdaten, in dem die Originalfotos gespeichert werden. Diese Originalfotos dann beispielsweise mit irfanview für die Homepage bearbeiten und unter dem Hauptverzeichnis /event speichern. Wenn Du dann ij Zeta ein neues Album erstellst, wird automatisch der Event-Titel übernommen und eine Nachbearbeitung des Ordnernamens ist nicht mehr notwendig.

  • Genau das meinte ich, Thomas! Nur halt mit anderen Worten und Dateinamen... ;) Aber das Prinzip ist gleich.


    Es scheint so - nach einem neuen Test -, dass durch eindeutige Benennung eines Ursprungsordners auf der HD dabei tatsächlich nur ein Ordner (Album) von ZP angelegt wird, statt zusätzlich "images (x ). Das ist gut so und wünschenswert! Beispiel: Das Pfadende (also letzter Ordner in meinem Verzeichnis) heißt "Ballone". Ich erstelle ein Album und importiere die Bilder aus diesem meinem Endverzeichnis: ZP erzeugt ein Album "Ballone", aber keinen weiteren Ordner "images (x ). Klasse!

    Deine Erklärung, dass immer zwei Alben von ZP angelegt werden müssen, entzieht sich deshalb meinem Verständnis.


    Auch habe ich festgestellt, dass das Umbenennen von Ordnern (Alben) in ZP zu funktionieren scheint: Früher hatte ich Bilderalben erstellt aus alten Diashows, wo alle Bilder in Unterordnern "slides" lagen, aber in unterschiedlichen Überordnern; somit kann ich alle Alben "slides" bis hin zu "slides (74)" gefahrlos neu benennen. Prima. Vorheriges Backup natürlich eingeschlossen! :)


    Zum Problem der Dateinamen bei mehrfach eingefügten Bildern hätte ich gerne ein Statement eines Entwicklers. Mir ist es wirklich ungeheuer wichtig, dass meine originalen Dateinamen erhalten bleiben, wie ich wohl logisch dargestellt hatte. Ein neuer Test ergab, dass ich in einem neuen Album ein Bild mehrfach eingefügt habe: Der Dateiname des Originals (dsc32142.jpg) wurde durch einen ZP-Algorithmus geändert in die neuen Bildnamen dsc32143.jpg, dsc32144.jpg usw.

    Ich muss hier noch einmal wiederholen: Die anderen Dateinamen existieren auf meiner Festplatte, es sind aber völlig andere Bilder als das Original dsc32142.jpg. Deshalb entsteht Chaos bei der Bildersuche. Oben sicher deutlich beschrieben.