ZP15 Downgrade zu 14? Mein Producer stürzt STÄNDIG ab...

  • Hallo ZP Support Team,


    auch wenn ich das Programm seit der Version 12 ständig und gerne benutze und auch wenn das Design und die neuen Features in der Version 15 ganz gut sind: Das Programm stürzt ständig ab. Besonders, wenn ich in eine Sektion mit Fotos, Slider o.ä. komme. Ich habe wahrlich keine schlechte Maschine, ein i7 mit 16 GB RAM und einer 8 GB Grafikkarte sollte doch genügen?


    Die Frage also: Wie kann ich ein Downgrade von V15 auf V14 machen und konvertieren? Geht das überhaupt?


    Danke und beste Grüße,

    Uwe

  • Hallo Uwe,


    Eine Rück-Konvertierung von 15 auf 14 ist nicht möglich. Die ursprünglichen 14-er Projekte werden jedoch beim erstmaligen Öffnen in der 15 nicht verändert, sondern kopiert und erst dann konvertiert. Diese Projekte können dann also weiterhin in der 14 geöffnet werden, lediglich die in der 15-er Version vorgenommenen Änderungen fehlen.


    Wegen der Abstürze bräuchten wir weitere Informationen, wie verwendetes Betriebssystem, Virenscanner, Firewall und am besten auch einen Link zur Seite, ob dort irgendwelche Auffälligkeiten erkennbar wären.

  • Hallo Thomas,


    danke für die Info, habe ich mir schon gedacht. Ich benutze Windows 10, die Norton Security V 22 und diverse Tools, um die Festplatte zu optimieren (O&O Defrag) und anderes. Es kann ja an so vielem liegen und ich will das nicht so sehr dramatisieren. Aber die häufigste Fehlermeldung im ZP 15 ist, dass nicht genügend Ressourcen zur Verfügung stehen. Dann kann ich nur mit Gewalt schliessen (wenn er das nicht von selbst tut) und neu starten. Hier scheint wohl der RAM überlaufen.


    Zumindest sind meine Änderungen nach dem Neustart alle noch da.


    Viele Grüße.

  • Hallo Uwe,


    Das passiert mir unter Windows 7 auch manchmal bei 32 GB Ram. Öffne mal den Taskmanager, gehe auf Leistung und dann auf Arbeitsspeicher. Beobachte dann mal die Entwicklung unter verfügbar. Bei mir kommt es dann zu einem Hänger, wenn der Rechner über mehrere Tage nicht neu gestartet wurde und bereits viel aus dem Arbeitsspeicher ausgelagert wurde. Ich vermute, dass hier die Festplatte bzw. der SATA-Bus nicht schnell genug hinterherkommt, die ausgelagerten Daten von der Festplatte zu holen. Die content.mdb, in der Zeta die Inhalte verwaltet, liegt ja auf der Festplatte und es erfolgen ständig Schreib-und Lesezugriffe. Seit einem Wechsel auch der Datenplatte auf SSD tritt dies allerdings kaum noch auf.