KONTAKT FORMULAR - SPAM

  • Hallo :-) ich verstehe die Welt nicht mehr X/
    Ich arbeite mit dem ZETA Kontaktformular, habe alle Sicherheitseinstellungen
    genutzt, auch das versteckte re-capture, und doch bekomme ich regelmässig
    komische Nachrichten übermittelt. So viel ich weiß, erfolgen aber auch von
    ZETA-Formular viele Plausibiliätsprüfungen, versteckte Feldinhalte, um SPAMS zu erkennen.
    Und DOCH passiert es immer wieder... Was mache ich falsch?
    Hier passiert es sehr oft: https://www.kerstin-loeckener-…ontaktformular-email.html
    hier etwas weniger, aber auch noch recht oft.. https://www.fotow.de/fotow-emd…lder-bewerbungsfotos.html

    mfg Axel


    Ein Formular wurde Ihnen von Ihrer Website gesendet

    Jemand hat Ihnen ein Formular mit den folgenden Werten gesendet.


    Titel:

    Anrede - Frau / Herr *:

    Nachname *: ElviraPooli

    Vorname *: ElviraPooli

    Wohnort *:

    Ihre E-Mail - Anschrift *: elvira_24@mail.com     

    Telefon (bei Ruckrufwunsch):

    Erreichbar (Wochentage / Uhrzeit):

    Was kann ich fur Sie tun ? Je genauer Sie Ihr Problem oder Ihre Wunsche beschreiben, je besser kann ich beim Erstkontakt auf Sie eingehen ! Bitte beachten Sie, dass ich keine kassenarztliche Zulassung habe und ausschlie?lich Privatpatienten behandeln kann *: Hallo, ich mochte auf freiwilliger Basis in Ihrem Unternehmen arbeiten. Konnen Sie mir etwas anbieten?

    ein wenig uber mich:https://about.me/alexa.smith

    Hier konnen Sie eine Datei hochladen, z.B. einen Befund, Brief o.a.:

    —————————: -

    —————————: -

    Datenschutz: Ich habe die Datenschutzvereinbarung/den Hinweis gelesen und zur Kenntnis genommen und verstanden.

    —————————: -

  • Hallo Axel,


    am sinnvollsten ist da ein vernünftiger Spam-Filter im E-Mail-Postfach.


    Auf der Homepage ist das eher wie ein Wettlauf zwischen Hase und Igel. Jede Sicherheitsmaßnahme kann auch umgangen werden.


    Hardcoremäßig kannst Du die LOG-Dateien beim Hoster durchsehen, anhand Zeitstempel und "Nachricht erfolgreich gesendet" den IP-Adressbereich ermitteln, aus dem der Spam verschickt wurde, dann über https://dnslytics.com/ den Adressbereich prüfen, ob dieser für Dich als Besucher interessant ist und dann entweder sperren (Kenianer werden wohl kaum bei Dir Passbilder bestellen) oder aber nichts machen, falls der Angriff aus einem deutschen Netz erfolgte. Das wären dann aber je nach Anzahl der täglichen Besucher auch mal schnell 30 Minuten täglich, die für solchen Quatsch draufgehen.


    Also lass die Spammer spammen und fang sie im Posteingang ab.

  • Hallo und vielen Dank ! Doch, wie im Posteingang abfangen? Am Absender kann man nicht s sehen, am Betreff auch nicht so unbedingt.. und Inhalt/Text? Auch schlecht... Dann muss es wohl so bleiben ;-) LG Axel

  • Hallo Axel,


    da kommt es jetzt auch auf die Häufigkeit an. Bei weniger als 10 pro Tag ist der Klick auf "Löschen" vermutlich weniger zeitaufwändig, als die Spams zu sammeln und ein wiederkehrendes Profil zu entdecken. Wenn es sich bei mir mal wieder häuft, wende ich die bereits beschriebene "Hardcore-"-Methode an. Für uns als regionaler Verein ist es allerdings auch wesentlich einfacher, bestimmte Besuchergruppen als "entbehrlich" zu markieren.

  • Es kann durchaus auch sein, dass die angesprochenen Spam-Mails auch manuell in ein Formular eingefügt wurden, also von einem Menschen und nicht automatisiert. Da kann man dann wenig machen.

  • PS: ein Captcha (auch kein verstecktes) kann ich auf der Seite https://www.kerstin-loeckener-psychotherapie-wiesmoor.de/psychotherapie-wiesmoor-kestin-loeckener-kontaktformular-email.html nicht entdecken. Das scheint mir tatsächlich nicht aktiviert zu sein.

    Da müssten Sie in den Formular-Optionen unter "Optionen > Skript" die Option "Via PHP mit Sicherheitsprüfung" wählen.

  • Stefan S

    Hat den Titel des Themas von „KONTAKT FORMULAR - SPAMS“ zu „KONTAKT FORMULAR - SPAM“ geändert.