Speichern von Fenstergrößen beim beenden und erneutem Programmstart.

  • Bildschirmauflösung am Arbeitsplatz beträgt 1920x1200


    Bei Programmstart vom ZP werden Fenster, z.B. Text editieren, immer in einer Fenstergröße von 610 x 516px geöffnet. Auch auf Monitoren mit geringerer Bildschirmauflösung. Zieht man sich dieses an einem der vier Ecken größer, klappt das auch, wird beim nächsten Programmstart jedoch ignoriert und auf die ursprüngliche Größe zurückgesetzt.


    Beim öffnen der Fenster für Bilder (1536x928 oder kleiner je nach Bildschirmauflösung) oder Dateien (1344x812 oder kleiner je nach Bildschirmauflösung) werden die Größenänderungen komplett ignoriert und nach jedem ändern der Größe und schließen des Fensters die Ursprungsgröße wieder hergestellt.


    Wünschenswert wären sich merkende Fenstergrößen oder einen zu speichernden Arbeitsbereich.

  • ZRKS

    Hat den Titel des Themas von „Speichern von Fenstergrößen beim beenden und erneuten Programmstart.“ zu „Speichern von Fenstergrößen beim beenden und erneutem Programmstart.“ geändert.