Versionen - Seitenmengen

  • Ich würde gerne von Zeta 9 auf 10 Expres updaten, mir sind aber die Anzahl Websiten pro Seite zu wenig.
    Ich meine, in der 9er Version hatte ich mehr. Wie kann ich das kompensieren?

  • Hallo Blackstone,


    das geht nur, indem Du auf die nächsthöhere Version updatest, also die Business-Version mit 150 Seiten.

    Freundliche Grüße
    Steffen T. (Zeta Producer-Support)

  • Auch wenn die Software einfach und gut zu bedienen ist und der Service im Forum schon als sensationell bezeichnen kann, so muss ich doch sagen, dass die neuen Funktionen und vor allem die Preispolitik der Version 10 für mich mehr als enttäuschend ist (trotz der Updatebedingungen).
    Im Endeffekt soll ich viel Geld zahlen, um eine "moderne Benutzeroberfläche" zu erhalten. In der 9er version haben uns 80 Seiten 99 Euro inkl. Mwst gekostet, jetzt sollen es 593 Euro sein, um wieder mind. 80 Seiten sowie alle (bisherigen) Designvorlagen zu haben. Das ist in der Tat eindeutig zu viel. Darüberhinaus ist von den versprochenen Erweiterungen für twitter und Facebook nichts zu lesen.
    Da mir 50 Seiten nicht ausreichen, werde ich bei version 9 bleiben und mich für andere anstehende Projekte nach anderer Software umschauen.
    Darüber hinaus möchte ich erwähnen, dass sich die zeta software Gmbh auf dünnes Eis begibt indem sie die Preise zzgl. Mwst angibt. Hier dürfte sich ein "netter" Konkurrent über eine leichte Abmahnung freuen, da auf der Website auch explizit private Anwender als potenzielle Kunden angesprochen werden.


    Grüße
    Tobias

  • Hallo Zeta-Producer-Crew,


    ich kann mich nur meinem Vorredner anschließen, denn viel mehr Geld für (subjektiv empfunden) weniger Leistung stört auch mich.


    Wobei mir der Preis nicht ganz klar ist - mein Vorposter behauptet, dass zu dem genannten Preis noch Mwst dazu kommt, was wohl unzulässig ist, da diese ja im genannten Preis enthalten ist (sonst wär es meiner Meinung nach ein klarer Rechtsbruch, mir als Privatperson gegenüber). Sonst wäre es auch noch teurer - was das Produkt eindeutig für mich nicht hergibt.


    Ich hoffe, dass die Preisgestalter und auch der Produktmanager noch einmal in sich gehen und für mehr Geld zumindest gleich viel Leistung liefern, wenn nicht gar noch ein paar Seiten dazulegen, sonst kann ich mich eigentlich nur nach einer Alternative umsehen. Von einer rechtskonformen Preisauszeichnung (ich gehe von einem Satzfehler aus, "exkl." statt "inkl.") ganz zu schweigen.


    Conclusio: Ich soll doppelt so viel (wenn nicht gar mehr) für weniger Seiten und deutlich weniger Layouts zahlen - warum?


    Schade drum,
    Markus

  • Auch ich bin mit der Preispolitik von ZP nicht glücklich:


    Im Niedrigpreissegment spielt es schon eine Rolle, ob ich eine Software für 90 EURO erwerbe oder eine OpenSource Software verwende. Wenn ich mich dann für die kommerzielle Version entscheide, dann natürlich in der Überzeugung, eine gute Wahl getroffen zu haben und nun für die 90 EURO mit der Software arbeiten zu können.
    Ich habe beim Kauf sicher nicht geplant, in Kürze weitere Ausgaben tätigen zu müssen, auch wenn dies nur ca. 80 EURO Aufpreis sind (Ich habe die Software ZP 9 erst vor ein paar Wochen erworben). Dass ZP die Software weiter entwickelt, ist Ihr Geschäft. Wenn Sie die Preise erhöhen, dann ist es klar, dass die nachfolgenden Kunden diesen höheren Preis zahlen müssen. Und klar ist auch, dass ich für einen größeren Funktionsumfang, z.B. eine Ausweitung auf 500 Seiten, eine Aufstockung kaufen muss.
    Aber der neue ZP 10 ist keineswegs eine Ausweitung in der Funktion bezogen auf meine bisherige Version 9.1, jedenfalls nicht aus meiner Sicht als Anwenderin. Bisher hatte ich 50 oder 80 Seiten Umfang, etwa 30 Layout-Vorlagen und diverse aktive Elemente. Das ändert sich keineswegs mit der neuen Express-Version.


    Vor allem gibt es jedoch eine Überlegung, die sich sehr negativ auf meine Entscheidung auswirkt, weiter mit ZP zu arbeiten:
    Wenn ich nun einige bestehende Websites auf ZP umstelle und neue damit entwickele, dann ist für nicht absehbar, ob ich nicht in einigen Monaten wieder eine neue Version erwerben muss, um immer auf dem neuesten Entwicklungsstand zu sein. Das Risiko ist mir eigentlich zu groß.


    Ich selbst finde eine andere Geschäftspolitik besser: Für bestehende Kunden gibt es jeweils die neueste Version zum kostenlosen Download, eine umfangreichere Version (also von 50 auf 150 Seiten etc.) ist selbstverständlich kostenpflichtig.
    Es gibt Softwarefirmen, die nach diesem Prinzip handeln, mit Erfolg, da die zukünftigen Kosten für die Kunden einschätzbar sind.


    Vielleicht überlegt sich ZP nochmals die Upgrade-Regelungen für bestehende Kund/innen.

  • @ fdpvellmar


    Die Version Freeware richtet sich anscheinend nur mehr an private Anwender. Für nicht-private Anwendungen benötigt man nun die Versionen ab Express. unterhalb der Tabelle ist eine Fußnote dass sich die Preise an gewerbliche Kunden richtet. Vielleicht lässt sich ZP somit eine Hintertür offen um eine andere Preispolitik für Privatanwender zu finden?


    Natürlich sind die Preisanstiege sehr groß, aber irgendwie muss man auch die Firma verstehen, die damit Geld verdienen möchte - und der Support ist bis dato kostenlos (außer die Telefon-Hotline, aber wer braucht die?).


    Die Frage stellt sich für mich, wie weit kann ich mir die Funktionen von ZP9 in der Freeware selber basteln? Ich glaube dies geht über weite Strecken sehr einfach, indem man sich den HTML-Quellecode einer Seite und die darin befindlichen aktive Objekte ansieht und diese dann einfach in den HTML-Editor von ZP10 kopiert.



    Gruß Robert

  • Lieber Robert,
    du schreibst "aber irgendwie muss man auch die Firma verstehen, die damit Geld verdienen möchte". Das stimmt. Das ist völlig gerechtfertigt. Aber die jetzige Preispolitik mit relativ hohen Upgradekosten könnte sich als kontraproduktiv herausstellen, da die zukünftigen Preiserhöhungen als unkalkulierbares Risiko erscheinen.
    Gruß Elisa

  • Hallo,


    ich habe mir mal die Freeware-Version etwas genauer angesehen und konnte feststellen, dass die Version 10.0.0.6 viele Features enthält die man für eine Webseite braucht. Komischerweise finde ich auch die RSS-Funktion wieder, obwohl diese aber erst ab Express vorhanden sein dürfte.
    Auch das Kontaktformular kann wie bisher bearbeitet und beliebig geändert werden - nur weitere Formulare sind nicht möglich.



    Jeder kann ja mal die 10er parallel zu seiner 9er installieren und testen - was ich jedem empfehlen würde.


    Gruß Robert

  • Tobias


    Danke du hast recht! Das mit der Mwst. ist echt eine böse Falle.


    Wir sind gerade dabei von Zeta weg zu migrieren, da wir letztes mal (auch in AT) MWST zahlen mussten und ich keine Lust habe auf eine 594€ Version umzusteigen. Das ist bei der gebotenen Leistung zu viel Geld. Wir haben einige brauchbare Alternativen (mit beliebig vielen Seiten und moderner Oberfläche) wie gewohnt unter 99€ gefunden und testen nun gerade die Trial-Versionen. Eine sogar mit deutlich größerem Funktionsumfang.


    Wirklich schade um den alten Zeta Producer! Der Support war gut und das Forum freundlich und seine kleinen Macken hat man ihm immer gerne verziehen. Bin schon gespannt, wie es mit der neuen Lösung wird!


    Mein Fazit: zu langsame Weiterentwicklung und vor allem viel zu teuer...


    Lieber Gruß,
    Markus