Bildbeschreibungen

  • Hallo,


    einiges zum Thema "Suchmaschinenoptimierung" (u.a. auch von Bildern) findest du hier:


    - http://docs.zeta-producer.com/…maschinenoptimierung.html
    Dort ist insbesondere auch die PDF von Google dazu sehr lesenswert.
    Unter "Inhalte optimieren" findest du dann auch die Möglichkeit "Keywords in Dateinamen und Bildbeschreibungen verwenden".


    - Desweiteren kann du dir auch mal den Beitrag von Thomas, im ZP-Blog dazu durchlesen: http://blog.zeta-producer.com/seo-mit-zeta-producer-teil-1/

  • Hallo Artworks,


    um zunächst einen Überblick zu bekommen, wie Du gegenwärtig bei Google gefunden wirst, nutze in der Google Suchmaske den Befehl site://artworksbyjgt.de.
    Du wirst dann feststellen, dass Google Deine Seite bereits besucht und auch die Bilder erfasst hat. Leider aber bisher nur direkt über Deine Seite und als Bestandteil der Homepage. Wenn ich beispielsweise nach Deinem Bild "black forest" suche, bekomme ich bei Google keine Treffer.
    Um dies zu ändern, solltest Du folgendes machen:
    1. Benenne die Dateinamen für Deine Bilder um, so dass die Bilddatei mit "black forest" auch black-forest.jpg heißt.
    2. Verwende die erweiterten Bildangaben in Zeta: Gehe hierzu auf das Bild und bearbeite es.
    2a) Zunächst kannst Du dort eine Bildbeschreibung einfügen. Diese Bildbeschreibung wird unterhalb des Bildes als Beschreibung anzeigt und durch Google als Text erfasst, stellt jedoch bei Google noch keine direkte Beziehung zum Bild dar.
    2b) Klicke bei der Bearbeitung des Bild-Artikels auf die erweiterten Einstellungen (Mischpult unten links). Dort kannst Du den sogenannten Alt-Text finden. Trage hier ebenfalls eine Bildbeschreibung ein. Der Alt-Text wird von Google als Text zum Bild erkannt, damit Text und Bild zu einem Suchergebnis verknüpft. Grundsätzlich dient der Alt-Text dem barrierefreien Zugang zu Internetseiten. Sehschwache oder Blinde nutzen sogenannte "Screenreader" zum Besuchen des Internets. Hierbei werden die Textelemente der Homepage vom "Screenreader" vorgelesen. Kommt jedoch ein Screereader zu einem Bild, liest er nur vor: "Bild". Über den Alt-Text kann der Screenreader dann beispielsweise vorlesen: "Bild zeigt die Mannschaft beim Training", so daß auch der Sehbehinderte den Kontext, warum an dieser Stelle der Homepage ein Bild ist und was dieses Bild darstellt, verstehen kann. Die Verwendung von Alt-Text hat noch einen weiteren Vorteil: Mit der Bildbeschreibung über Alt-Text wird die Homepage barrierearm, also für Blinde und Sehschwache besser lesbar. Dies fließt positiv in die Ranking-Bewertung bei Google ein, bringt also die Seite bei Suchergebnissen weiter nach vorn.
    Da jedoch die Barrierefreiheit nur eines von zahllosen Ranking-Kriterien von Google ist und durchaus auch die "Konkurrenz" Alt-Texte verwendet, kann es sein, dass die Verbesserung im Ranking kaum spürbar ist.


    Allgemein kann ich Dir zum Thema Suchmaschinenoptimierung auch einen Blogbeitrag empfehlen, den ich vor einiger Zeit für Zeta geschrieben habe. Einfach mal drüberschauen und die Sachen, die Du dir selber zutraust, umsetzen. http://blog.zeta-producer.com/seo-mit-zeta-producer-teil-1/


    Nachtrag: Da habe ich wieder zu lange geschrieben und probiert und der Jochen war wieder mal schneller ;)

  • Vielen Dank für die ausführlichen Informationen, Herr Lilienthal ... ich werde mich mal daran machen, die Bilder umzubenennen, und werde Ihnen dann mitteilen, ob alles funktioniert hat ... bis dahin wünschen ich Ihnen noch eine gute Zeit ...