Neue Designs

  • Hallo Steffen,


    was bedeutet, dass also neue Layouts erst mit Version 14 veröffentlicht werden oder auch noch in der aktuellen Version 13?


    Sollte es sich auf die Version 14 beziehen, dann würde ich mir wünschen, dass dabei mehr responsive und moderne ähnlich "Stripe Responsive" und "Poster Responsive" bereit gestellt werden.


    Störend empfinde ich nach wie vor, dass in der Auswahl immer noch derart viele Layouts "mitgeschleift" werden, die (bitte nicht persönlich nehmen) mittlerweile recht altbacken und zudem nicht mehr zeitgemäß sind (Stichwort "Mobiles Internet"):


    • Sport
    • Landscape
    • Medical
    • Spring
    • Wave

    Diese Layouts würde ich nicht einmal für ein privates Webprojekt (aus den genannten Gründen) nutzen wollen, geschweige denn für Kunden-Websites.


    Ich stelle aber immer wieder fest, dass hier User auf eben solche nicht mehr zeitgemäße Layouts des Zeta Producer zurückgreifen und im Anschluss fragen, wie man diese denn "umgestalten" könnte, dass sie auf Smartphones vernünftig angezeigt werden.


    Wohl in Unkenntnis darüber, dass die betreffenden Layouts eben nicht für eine optimierte Darstellung auf Mobilgeräten gemacht sind.


    Wünschen würde ich mir für zukünftige Layouts aber auch, dass diese grundsätzlich "flexibler" einstellbar sind.


    Ein simples Beispiel wäre hier der Menü-Button und das man diesen leichter in dessen Aussehen als Nutzer abändern könnte (Form, Farbe) - und das sich ein solcher Menü-Button (und dessen Einstellungsmöglichkeiten) dann nicht explizit auf ein bestimmtes Layout begrenzen.


    Natürlich hat man auch über CSS so einige Möglichkeiten, das jeweilige Layout anzupassen, aber nicht jeder Nutzer ist darin Spezialist und man nutzt eine Software wie den Zeta Producer ja auch nicht zuletzt, um Arbeitszeit einzusparen.


    Besten Dank vorab!

  • Hallo,


    wer sagt, das das nächste Update die Version 14 ist? Sie müssen aber verstehen, dass wir zu unveröffentlichten Updates hier keine Aussagen treffen können. Da müssen Sie sich einfach überraschen lassen. Aber vielen Dank für das Feedback.

  • @sseiz


    Hallo, die Angabe "Version 14" habe ich nur beispielhaft verwendet, womit ich auf die Aussage von @sthurn eingehen wollte, ob unter "Updates" Programm-Neuerungen innerhalb einer Versionsnummer (aktuell 13) gemeint sind oder eben eine komplette neue Programm-Version (beispielsweise Versionsnr. 14) gemeint ist.


    Oder anders gesagt: Folgen noch weitere responsive Layouts für die aktuelle Version oder sind diese erst für eine neue (kostenpflichtige) Version vorgesehen?


    Ich hoffe, ich habe mich nun weniger missverständlich ausgedrückt. :)

  • Moin Jörg,


    also mal aus der "Vergangenheit" reflektiert:
    es gab vor einiger Zeit ein Update in der 13er (von .0.x auf .1.x) und da hat es ein neues Layout gegeben (Swiss Resp.). Also denke ich das die Chance besteht das in der 13er noch Layouts kommen könnten.


    Es muss aber auch nicht sein das von 13 auf 14 neue Layouts dabei sind. Bei 12 auf 13 gab es z.B. keine Neuen.


    Ich würde sagen einfach abwarten und die Zeta-Leute machen lassen - vielleicht überraschen sie uns ja in Kürze ...

  • Guten Abend @wurzelsepp,


    nun ja, abwarten werde ich ja - wie jeder andere User - auch müssen. :)


    Insgesamt arbeite ich sehr gerne mit dem ZP und habe ihn bereits mehrfach weiter empfohlen! Es sollte ja auch nicht als Kritik angesehen werden, was die Layouts angeht sondern darauf hinweisen, dass es mittlerweile eben (insbesondere von Google) responsive Websites bevorzugt werden.


    Letztendlich macht es ja auch keinen wirklichen Sinn mehr, Websites zu veröffentlichen, die auf einem Smartphone nicht bedienbar sind - wie z.B. "Spring" (https://livedemos.zeta-producer.com/v13/spring/).


    Und ich hatte ja das Thema "Flexibiliät" angesprochen, was sich z.B. darauf bezog, beispielsweise Navigationselemente (Hamburger-Button) unabhängig vom Layout (einfacher) umgestalten zu können.


    Es ist ja so, dass man nicht zuletzt ein CMS erwirbt, damit die Arbeit an Webprojekten schneller erfolgen kann und "händische Programmierung" (überwiegend) entfallen soll.


    Interessant finde ich auch das Layout "Smart Responsive". Noch interessanter würde ich es aber finden, wenn bei einem solchen Layout eine einfache Möglichkeit bestände, z.B. bei Bedarf die Position des Navigationsmenüs und des Sliders zu verändern (Menü rechts, Slider links).

  • Geb dir ja im Großen und Ganzen Recht Jörg,


    aber da das keine 100-Mann Firma ist sondern ein kleines Team muss man halt irgendwo Abstriche machen was alles umgesetzt wird und vor allem wie schnell. Es wird sowieso ziemlich zeitnah auf unsere Wünsche eingegangen, was meiner Meinung nach nicht unbedingt selbstverständlich ist.
    Und dann gibt es wie in jeder Firma einen Plan, was wie wann und in welcher Reihenfolge umgesetzt werden soll. Und das ist nicht immer unbedingt das was wir uns User wünschen, wobei wir uns hier glaube ich nicht beklagen brauchen.


    Zu den alten Layouts: die müssen halt noch mitgezogen werden weil aus der Vergangenheit noch viele Kunden mit diesen alten Layouts ihre Webseiten erstellt haben. Und die werden wir wohl auch nicht so schnell los werden. Aber ich bin mir ziemlich sicher das hier kaum mehr Entwicklung reingesteckt wird.

  • Wie gesagt, @wurzelsepp: Es sollte keine Kritik sein sondern vielmehr eine Anregung, was den ZP noch anwenderfreundlicher und interessanter machen würde.


    Würde ich nicht bereits jetzt gerne mit dem ZP arbeiten und auch den Support positiv einschätzen, hätte ich ihn auch nicht längst Anderen weiter empfohlen. ;)


    Bezüglich alte Layouts: Deine Begründung kann ich nachvollziehen. Es gibt aber sicherlich viele, die endlich auch eine zeitgemäße Website (mit dem ZP) erstellen wollen (oder ggf. sogar "sollten", wenn es sich um einen gewerblichen Internet-Auftritt handelt).


    Da kann man dann auch als Hersteller ja nicht über Jahre hinweg solche in die Jahre gekommene Layouts weiterhin zum Bestandteil einer aktuellen Software belassen.


    Bin jedoch zuversichtlich, dass das Zeta-Team noch einiges bewerkstelligen wird!

  • Aus reiner Neugier:


    Wollt ihr neue Designs um damit neue Websites zu machen, oder sind es primär bestehende Websites, bei denen ihr von Zeit zu Zeit das Design/Layout wechseln möchtet.


    Falls zweiteres: was ist die Motivation zum wechseln?

  • Guten Morgen Herr Keim,


    ich müchte zu diesem Thema ebenfalls ein kurzes Feedback geben.


    Ich bin ein begeisterter Anwender von Zeta und empfehle Ihr Unternehmen auch gerne weiter. Auch wir sind auf Empfehlung einer Softwarefirma zu Ihnen gekommen.


    Wir mussten in der Schnelle quasi über Nacht einen Internetauftrit gestalten, der sich im ersten Schritt, aus CD-Gründen, an die Imagebroschüre der Agentur angelehnt hat. Für mich war es schwierig abzuschätzen, welches Layout für unseren Bedarf geeignet ist (Navigation, Erweiterung des Footers). Insbesondere, da die Website sukzessive ausgebaut werden soll. Deshalb gibt es auch bereits bei uns konkrete Überlegungen, das Layout zu wechseln oder das bestehende nochmals grundlegend zu verändern.


    Es wäre wünschenswert, wenn es kurze Beschreibungen zu den Grundfunktionalitäten der Layouts gäbe mit Empfehungen oder Beispielen für Einsatzmöglichkeiten. Insbesondere, wenn das Layout "Beschränkungen" hat, die mit den Bordmitteln von Zeta nicht verändert werden können. Es scheint ja so zu sein, dass nicht alle Layouts alles können. Wenn man bereits 80% der Seite erstellt hat, scheut man den Wechsel.


    Gerade auch eine Rubrizierung in neuere und ältere Layouts evtl. mit einer Jahresangabe wären als Orientierung hilfreich.


    Ich stelle immer wieder fest, dass häufig die gleichen oder ähnliche Fragen zum Thema Layout oder Layoutwechsel etc. auftauchen.


    Auch die Darstellung von Lösungsmöglichkeiten in Zeta für Erweiterungen, wie z.B. die Einbindung eines Newsletter-Tools oder Einbau eines geschützten Bereichs, der nur für bestimmte Kunden zugänglich ist, wäre gut. Hier gibt es bestimmt noch weitere Beispiele.


    Im Forum findet man viele Informationen, die man aber immer zeitaufwändig durchforsten muss.

  • @Uwe Keim


    Hallo, in meinem Fall ist es so, dass ich mit dem ZP überwiegend Websites für Kunden erstelle, die entweder selbst noch keinen Internet-Auftritt hatte oder den von ihnen selbst oder einem Dritten erstellten Websites nicht mehr zeitgemäß finden.


    Nun ist es aber auch so, dass ich Neukunden i.d.R. über Empfehlung meiner vorherigen Auftraggeber erhalte. Der Neukunde kennt also die Internet-Präsenz desjenigen, der mich weiter empfohlen hat und nicht selten auch die Websites meiner weiteren Bestandskunden.


    Gerne möchten potentielle Neukunden vorab mit Hilfe eine Art "Demo-Website" sehen, wie deren neue Website aussehen würde.


    Diese "Demo-Website" (die beispielhafte Texte und Bildmaterial enthält, aber natürlich nicht umfänglich ist, wie die eigentliche Website, die für den Neukunden geplant ist) veröffentliche ich dann zu Anschauungszwecken in einem Unterordner auf meinem eigenen Webhosting und nenne dem Interessenten anschließend die entsprechende URL.


    Hierbei ist es dann aber auch schon vorgekommen, dass Interessenten mir mitteilten, sie würden doch gewisse Ähnlichkeiten zu anderen Internet-Präsenzen erkennen und wünschen sich mehr Unterscheidungsmerkmale ("Kann man den Menü-Button (Hamburger Button) nicht anders gestalten?", "Ist es nicht möglich, unser Logo im Headerbereich auf dem Foto einblenden zu lassen und daneben dann einen Slogan statt oben links neben der Navigation?" etc.).


    Gewisse Einstellungen sind ja augenscheinlich abhängig vom jeweiligen Layout. Und hier schließe ich mich der Meinung von @hindererrenate an, dass es hilfreich wäre, über Grundfunktionalitäten eines Layouts und dessen Beschränkungen vorab informiert zu sein.


    Derzeit ist es nun mal so, dass man ein Layout wohl in erster Linie aus Design-Aspekten und somit mehr oder weniger nach "Bauchgefühl" für ein Projekt auswählt. Anschließend stellt man dann während der Bearbeitung der Website fest, dass diverse Einstellungen/Features im gewählten Layout nicht möglich sind (Stichwort "Einschränkungen").


    In diesem Fall wählt man ein anderes Layout, wobei dann aber die beim vorherigen Layout eingestellten Farbwerte (im Hinblick auf Corporate Identity) verloren gegangen sind und man wieder von Neuem damit beginnt, diese spezifischen Einstellungen vorzunehmen, was ist wenig effektiv und zeitraubend ist.


    Sollte es eine Art "Übernahme-Möglichkeit" geben, die ich übersehen haben sollte, bin ich für eine Info dankbar! :)


    Ein wenig Probleme habe ich auch, wenn es z.B. bei einem Layout nicht möglich ist (oder habe ich es einfach nicht gefunden?), das Aussehen eines Buttons zu verändern. Als Beispiel nenne ich das Layout "Stripe Responsive". Die Buttons haben abgerundete Ecken. Hier möchte ich aber bei Bedarf einstellen können, dass keine Rundungen erfolgen.


    Unter den Optionen im Bereich "Button" dieses Layouts finde ich dazu aber keine Einstellungsmöglichkeiten. Hier nachträglich per CSS (sofern überhaupt machbar) manuell eingreifen zu müssen statt die Layouteinstellungen regeln zu können ist müßig. Gerade dann, wenn man selbiges Layout für einen weiteren Kundenauftrag verwenden und hier eben dieselben Merkmale setzen möchte, denn hier müsste man erneut manuelle Einstellungen vornehmen.


    Mit meinen Anmerkungen möchte ich konstruktive Kritik üben und mein Anliegen aus der Sicht meines Arbeitsalltags schildern, wie und wodurch man die Arbeit mit dem ZP noch effektiver gestalten könnte.

  • HI,


    jetzt muss ich mich auch noch mal zum Thema melden:


    Neue Designs wären natürlich wünschenswert - in erster Linie würde ich aber ein Wysiwig System (ähnlich Composer) vorziehen, um individuelle Layouts erstellen zu können. Das wäre dann für alle Beteiligten eine gute Lösung...


    VG Ronny

  • Ich meld mich auch mal kurz zu Wort:


    Ich brauche keine neuen Layouts. Was man alles mit den angebotenen Layouts anstellen kann, ist auf der Beispielseite von Zeta Producer sehr gut dokumentiert.
    Wer sich dann auch noch nur ein bischen mit den integrierten Möglichkeiten beschäftigt, der dreht ein vorhandenes Layout einmal komplett auf "links".
    Für dienjenigen, die Zeta Producer gewerblich nutzen um wiederum ihren Kunden immer mal wieder was neues präsentieren zu können, wäre das natürlich eine feine Sache.
    Aber es gibt auch zu bedenken, dass es sehr, sehr viele User gibt, die mit ganz anderen Problemen zu kämpfen haben, als neue Layouts auszuprobieren.
    Hier ist Feintuning gefragt und nicht auf das Erstellen neuer Layouts!


    Also, bitte nicht falsch verstehen. Ich bin kein Gegner neuer Layouts. Immer gerne. Aber der Fokus dieser Software sollte andere Schwerpunkte haben.

  • Hier ist Feintuning gefragt und nicht das Erstellen neuer Layouts!

    da stimme ich Thomas voll und ganz zu. Primär sollte es doch darum gehen, dass Eure Kunden im Netz gefunden werden. Wenn sich dann jeden Tag 50 Besucher bei eurem Kunden beschweren, dass die Seite bescheiden aussieht, kann man auch mal was am Layout machen. Solange aber diese Besucher nicht kommen und kaufen, fehlt Euren Kunden das Geld für neue Layouts.

  • @ThM @Hanabi


    Guten Abend!


    Ich habe das auch keineswegs falsch verstanden. Nur ist es auch so, dass einige User sich bereits sehr gut mit CSS etc. auskennen (was Du und @Mario) ja bereits mehrfach unter Beweis gestellt haben (!) und andere nicht. Ich gehöre offensichtlich zu Letztgenannten. :)


    Nun ist es auch so, dass ich nicht den Bestandskunden "immer mal wieder was neues präsentieren" möchte sondern neuen Kunden auf Basis der bestehenden ZP-Layouts eine Website mit einem anderen Erscheinungsbild anbieten möchte.


    Das fängt eben schon mit "Kleinigkeiten" an wie bspw. dem Aussehen des (mobilen) Menü-Buttons.


    Dessen Aussehen ist bei einigen Layouts identisch - so z.B. bei folgenden: Stripe Responsive, Swiss Responsive, Producer Responsive, Poster Responsive, Bella Responsive, Kommunal Responsive,


    Das mag sich jetzt wie Erbsenzählerei klingen (ist aber auch nur ein Beispiel), aber ich habe einige Kunden (und daraus resultieren auch die Empfehlungen durch Mundpropaganda), die selbst beruflich im "grafischen Sektor" tätig sind nd denen springt so etwas gleich ins Auge, wobei dann Einwände wie "Sieht aus wie bei der Website XY und das gefällt uns nicht. Kann man das ändern?" folgen.


    Selbstverständlich geht es darum, dass die Website des Kunden im Internet gut gefunden wird! Das ließe sich aber auch mit einer Website "von der Stange" realisieren, wenn man die notwendigen Maßnahmen beachtet. Und bei meinem Projekten lege ich zudem viel Wert darauf, hier im Vorfeld schon zu optimieren.


    Dennoch ist es so. das die Gestaltung einer Website den Grundstein legt und zudem doch das erste ist, was man einem potentiellen Auftraggeber auch "greifbar" präsentieren kann. SEO und Co. sind den meisten Kunden zunächst einmal Fremdworte und diese kann ich ihm auch nicht in selbiger Weise darstellen, um daraus eine Auftragszusage zu generieren.


    Aus Studien im Medienbereich geht hervor, dass gut 90 Prozent der ersten Eindrücke eines Seitenbesuchers designbezogen sind. So ist das Layout als solches erst einmal nicht zu unterschätzen. Hat der Besucher eine gut positionierte Website gefunden, fühlt sich davon aber nicht angesprochen und verlässt die Site kurz darauf, dann hilft leider auch die beste Suchmaschinen-Optimierung wenig.


    Und was die einzelnen Auftragskunden betrifft, möchten diese eben etwas erhalten, was nicht in sehr ähnlicher Form bereits anderweitig zu finden ist.


    Zur Aussage "Wenn sich dann jeden Tag 50 Besucher bei eurem Kunden beschweren, dass die Seite bescheiden aussieht, kann man auch mal was am Layout machen.":


    Wenn die Besucher einer Kunden-Website sich darüber auslassen, dass die (von mir) erstellte Internet-Präsenz kein Gefallen findet, dann wird es mit Weiterempfehlungen meiner Kunden für mich schnell ein Ende haben. Wenn man damit sein Geld verdient, möchte man es soweit also erst gar nicht kommen lassen.


    Insofern liegt der Fokus bei einer Software (das bezieht sich dabei nicht nur auf ein CMS) vor allen Dingen darin, meiner Arbeitsalltag effektiver gestalten zu können, um die eingesparte Zeit für weitere Kunden-Projekte einzubringen.


    In jedem Fall finde ich es aber gut, wenn jeder seinen Standpunkt hier erläutert und seine Sichtweise der Dinge beschreibt. Besten Dank!


    Und nach wie vor gilt, der Zeta Producer gehört zu meinen Lieblings-Anwendungen, den Support des Herstellers und nicht zuletzt auch den durch die anderen Foren-User finde ich einsame Spitze!

  • Aus reiner Neugier:


    Wollt ihr neue Designs um damit neue Websites zu machen, oder sind es primär bestehende Websites, bei denen ihr von Zeit zu Zeit das Design/Layout wechseln möchtet.


    Falls zweiteres: was ist die Motivation zum wechseln?

    Also wir lassen alles so wie es ist! Zu Modern sieht nett aus, bringt aber nicht umbedingt mehr Erfolg!

  • Also wir lassen alles so wie es ist! Zu Modern sieht nett aus, bringt aber nicht umbedingt mehr Erfolg!


    Ich sehe das anders. Neue Designs beleben das Geschäft. Wenn man bedenkt, wie viele andere Designs man für andere CMS Systeme bekommen kann. Wohlgemerkt, ich für meine Person würde auch für neue Designs als Addon bezahlen.


    VG Ronny

  • @wedding


    Hallo, bitte nicht falsch verstehen, aber soweit ich das beurteilen kann, handelt es sich bei Euren (in der Tat sehr schönen!) Internet-Präsenzen überwiegend um eigene und derzeit selten um solche, die Ihr für Kunden zu erstellen hattet.


    Ohne es kritisieren zu wollen, sind die Ähnlichkeiten der nachfolgend genannten Site doch vorhanden:


    www.wedding-fotografen.de/
    www.wedding-fotografen.ch/
    www.coiffeur-albertoni.ch/


    Aus meiner Sicht macht es jedoch schon einen Unterschied aus, ob man regelmäßig im Kundenauftrag Websites erstellt oder nicht - bezogen auf die Verfügbarkeit weiterer (neuer) Layouts.


    Wie @Ronnyberlin bin ich auch gerne bereit, ansprechende Layouts für den ZP hinzu zu kaufen.

  • Zitat


    Hallo, bitte nicht falsch verstehen, aber soweit ich das beurteilen kann, handelt es sich bei Euren (in der Tat sehr schönen!) Internet-Präsenzen überwiegend um eigene und derzeit selten um solche, die Ihr für Kunden zu erstellen hattet.

    Ja das stimmt schon. Wir sprechen ja auch nicht für alle, sondern..... nur für uns als Endkunde! Wir sind ja keine Agentur.

  • Ehrlich, bei der unfassbaren Menge an WordPress, Drupal, und sonst was- Templates/Vorlagen/Layouts geht es mir wie im Supermarkt, wo es 36 Sorten Erdbeermarmelade gibt. (Nebenbei geibt es gar keine Erdbeermarmelade. Was sich Marmelade nennen darf, darf nur aus Zitrusfrüchten hergestellt werden. alles andere heißt Fruchtmus oder ähnlich.)
    Man ist regelrecht überfordert und findet im Endeffekt doch nicht DIE! Erdbeermarmelade.


    Klar freut man sich über neue, frische Designs jedoch macht erstmal aus den Bestehenden was. Das geht nämlich. Man muss nur eben dran arbeiten und sich Gedanken machen und Zeit und Wissen investieren um dann auch erfolgreich mit den bestehenden Mitteln des ZPs Site zu realisieren. Wenn ich sehe, was teilweise aus den gegebenen Layouts gemacht wird...da nützen auch keinen "Neuen".
    Andererseits, wenn ich sehe, was manche aus den Grundlayouts so machen, sieht man, das es doch geht.
    Klar hat unser ZP Schwächen und auch ich gehe immer mal wieder fremd. Aber der Ruf nach immer neuen Layouts begründet sich für mich nicht. Kalr soweit? :o)

    Freundlichste Grüße...


    Gawainos


    P.S.: Ich meine es nie böse... ;)

  • @wedding


    Guten Abend, das mit demselben Aussehen hatte ich vermutet und es macht meiner Ansicht nach in diesem Zusammenhang auch Sinn! Wie gesagt, es sollte keine Kritik sein, denn mir gefallen die Sites! :)

  • @Gawainos


    Guten Abend,


    ich spreche nicht von Hunderten oder Tausenden. :)


    Und zutreffend ist ja auch, dass der ZP über eine stattliche Zahl von nicht-responsiven Layouts bereits verfügte. Diese stehen und standen den Usern ja damals auch zur Verfügung. Nur, dass ich mit diesen veralteten Layouts rein gar nichts anfangen kann, weil sie nun wirklich nicht mehr produktiv brauchbar sind.


    Es bestehen nach wie vor 35 (!) non-responsive Layouts, die Usern von Vorversionen zur Verfügung standen.


    Als es noch nicht so relevant war, für Mobilgeräte optimierte Websites zu erstellen, hatten die damaligen User also bereits eine größere Layout-Auswahl als dies aktuell zutrifft, denn die Anzahl der responsiven Layouts beträgt derzeit 25 (wovon 8 Layouts responsive Varianten alter Layouts sind - bspw. "Clean Style", "Dokumentation", "Kommunal").


    Wenn man also hier eine Art "Gleichstand" schaffen würde, wäre das doch bereits ein Vorteil.


    Möglicher Weise ist das nicht bei Jedem der Fall, aber mir fallen Template-Ähnlichkeiten (nicht nur bei den ZP-Layouts) unmittelbar auf, wenn ich eine Website betrachte. Neukunden wollen i.d.R. auch vor einer Auftragsvergabe Referenzen sehen. Da nutzen kleine Änderungen am Layout (Farbe, Schriftart, Fotos etc.) nicht allzu viel, um das Basis-Layout zu "kaschieren".


    Welche Möglichkeiten bieten sich z.B. beim Layout "Smart Responsive"? Dieses Layout ist schon sehr markant, was bedeutet, dass es auffällig (im positiven Sinne) ist und man es sich gut "merken" kann. Auffällig ist z.B. die Sidebar. und der darüber liegende Slider. Hinzu kommen die Menü-Button des Hauptmenüs, neben deren Beschriftung stets ">>" angezeigt wird.


    Mit Bordmitteln des ZP kann ich die Position der Sidebar von rechts nach links ändern (wobei der Slider ebenfalls die Position wechselt) und die Breite der Sidebar einstellen (was sich auch auf den Slider auswirkt und so auch wohl gewollt ist). Das Aussehen des Hauptmenüs kann man über die Layout-Einstellungen nicht regeln, was die besagten ">>" angeht. Diese würde ich nämlich gerne nicht angezeigt bekommen.


    Aus diesen Gründen wäre eine reichhaltigere Layout-Auswahl aus meiner Sicht schon sinnvoll. Hätte man insgesamt mehr Möglichkeiten, direkt über die Einstellungen mehr auf das jeweilige Layout einzuwirken, wäre das nicht so sehr nötig.


    Klar, man kann CSS einsetzen (wenn man es beherrscht). Bei jedem neuen Kundenprojekt fallen diese zusätzlichen Arbeiten aber erneut an (oder gibt es da etwas, was ich übersehen habe? :) ).


    Da man vorab nicht jede Funktionalität der bestehenden Layouts kennt, experimentiert man hier auch gezwungenermaßen herum. Man startet ein neues Website-Projekt, wählt ein Layout, passt dieses (bezogen auf die Unternehmens-Farben) schon mal dem Corporate Identity an, um zu schauen, wie es wirkt und stellt dann fest, das das gewählte Layout funktionale Einschränkungen hat (die einzelnen Features bzw. Einschränkungen der Layouts sind ja bislang nirgends beschrieben).


    Also wählt man ggf. ein anderes aus, wobei dann allerdings die beim vorherigen Layout getätigten Einstellungen (CI) nicht mehr vorhanden sind und man wieder von Vorne beginnt. Solche Umstände erschweren leider das konsequente und zeiteffektive Arbeiten.


    Übrigens: Ich meine es auch nie böse! :)