Weblogo in Navigationsmenü verschieben (Atmosphere Responsive

  • Hallo zusammen!
    Ich beschäftige mich seit kurzem mit Umgestaltung einer Homepage und bin dabei auf Zeta-Producer gestoßen. Nur könnte ich bei der ein oder anderen Sache noch Hilfe gebrauchen.

    Hat jemand eine Idee, ob und wenn ja, wie man in dem Layout "Atmosphere Responsive" das Weblogo in den oberen Bereich der Navigationsleiste links daneben einfügen kann? Verschieben o.ä. funktioniert leider nicht. Eine detailliertete Vorgehensweise wäre wünschenswert, da ich nicht gerade der größte Web-Designer und Website-Ersteller bin :D


    Viele Grüße
    der Jojo

  • Hallo Jojo,


    die meisten Design-Wünsche, die nicht über den integrierten Layout-Designer realisierbar sind, können über etwas eigenes CSS umgesetzt werden. Allerdings ist hier etwas Know-how in diesem Bereich erforderlich. Infos dazu siehe https://docs.zeta-producer.com/eigenes-css-einfuegen.html


    Das Logo im Layout "Atmosphere Responsive" kann jedoch nicht in den Navigationsbereich verschoben werden. Hier wäre es empfehlenswert auf ein anderes Layout zu wechseln, z.B. "Album Responsive". Siehe https://www.zeta-producer.com/de/layouts.html

    Freundliche Grüße
    Steffen T. (Zeta Producer-Support)

  • @sthurn Hallo Herr Thurn,


    ist für die Zukunft evtl. angedacht, dass sich die Features der Layouts nicht derart unterscheiden? Gerade bei einem neuen Kundenauftrag befindet man sich ja in der "Entscheidungsphase", welches Layout ggf. in Frage kommt.


    Stellt man dann während der weiteren Bearbeitung der Website fest, dass ein zuvor gewähltes Layout doch nicht so geeignet ist, man deswegen eine neue Auswahl trifft, muss man dann leidlich feststellen, das dieses evtl. nicht die Einstellungsmöglichkeiten bietet wie das zuvor genutzte.


    Ein CMS nutzt man auch dazu, den Arbeitsablauf zu beschleunigen und das Coding zu verringern. Aber durch den genannten Umstand wird man unnötig "ausgebremst".


    Ich bin daher der Ansicht, dass bei der Veröffentlichung neuer Layouts zukünftig bedacht werden sollte, das die Funktionalitäten/Einstellungsmöglichkeiten nicht bein den unterschiedliche Layouts eingeschränkt sondern diese vielmehr identisch sein sollten.


    Was Erreichbarkeit der Einstellungen angeht, sehe ich hier auch Potential.


    Kürzlich bin ich auf ein weiteres CMS aufmerksam geworden (was nicht bedeuten soll, das ich nun dazu kurzfristig wechseln werde), nämlich "Mobirise" (https://mobirise.com/de/).


    Auch möchte hier nicht für dieses Content Management System werben, jedoch damit verdeutlichen, was ich meine.


    So lassen sich die Einstellungen und das Hinzufügen von Elementen (dort "Blocks" genannt) mit einem einzigen Mausklick erreichen. Möchte man bspw. auf einer Seite der Internet-Präsenz ein Element einfügen ähnlich "3-Spalter - Text und Bild" benötige ich beim Zeta Producer insgesamt 5 Schritte:

    • Zunächst klicke ich auf der betreffenden Seite das +-Symbol
    • Anschließend die Auswahl "Widget"
    • Im Fenster "Artikel" wähle ich dann den Bereich "Inhalte"
    • Dort im nächsten Schritt z.B. "3-Spalter - Text und Bild"
    • Zum Einfügen auf die Seite ist dann ein weiterer Mausklick notwendig.


    Bei "Mobirise" ist dies übersichtlicher zu handhaben (inkl. einer Vorschau des Elements):

    • Man wählt die Funktion "Add Block to Page" (gekennzeichnet durch ein rotes, rundes Symbol mit einem +-Zeichen), das (neben weiteren Einstellungs-Symbolen) stets schnell erreichbar ist
    • Bei Voreinstellung "Show all" scrollt man schnell durch die Auswahl bis zum Punkt "Features"
    • Dort nun das Element auswählen
    • Mausklick auf Element zum Einfügen auf die Seite


    Augenscheinlich "nur" ein Arbeitsschritt weniger (verglichen mit dem Zeta Producer). Jedoch hat man hierbei die zu bearbeitende Seite stets im Blick und es ist auch zu beachten, dass sich die Arbeitsschritte mit jedem Hinzufügen eines Elements/Artikels multiplizieren - und zwar für jede einzelne Seite.


    Füge ich also mit dem Zeta Producer auf einer Seite vier Inhalte hinzu, benötige ich 20 Schritte - mit "Mobirise" 16 Schritte. Bei acht Inhalten sind es 40 Schritte (ZP) bzw. 32 Schritte ("Mobirise") usw. - die Differenz erhöht sich also ständig (zuzüglich der weiteren Einstellungsmöglichkeiten zur Anpassung des jeweiligen Inhaltselements).


    Auch die weitere Bearbeitung/Anpassung des eingesetzten Elements/des Inhalts ist schnell und zudem übersichtlich gehalten.


    Gilt es z.B., die Anzahl der Spalten zu ändern, wählt man lediglich im Element-Bereich das "Zahnrad"-Symbol für die sog. "Block Parameter", wählt dort unter "Columns" die gewünschte Spaltenmenge - fertig!


    (Die Parameter sind auch bei unterschiedlichen Layouts ("Templates") identisch. Dadurch muss sich der Anwender bei einem Layout-Wechsel nicht mit Einschränkungen plagen.)


    Beim ZP benötigt man hierfür leider weitaus mehr Arbeitsaufwand.


    In den genannten Einstellungsoptionen ist es bei "Mobirise" sogar möglich, Abstände (dort Top bzw. Bottom Padding genannt) per Schieberegler einzustellen, wobei während des Einstellungsvorgangs unmittelbar die Auswirkungen sichtbar sind.


    Mit nur einem Schritt stellt man ein, ob z.B. Fotos, Titel etc. im vorgestellten Element (Block) angezeigt werden sollen oder nicht. Um diese Änderungen umzusetzen, sind mit dem Zeta Producer weitaus mehr Schritte vorzunehmen.


    Eine effektive(re) Bedienungsweise würde ich mir auch für den Zeta Producer wünschen und mich freuen, wenn diese Aspekte bei einer zukünftigen Version umgesetzt werden.


    Natürlich ist kein System "perfekt" und ich arbeite nach wie vor gerne mit dem ZP, jedoch sollte man sich als Hersteller vielleicht auch ein wenig von der Umsetzung bei anderen Produkten inspirieren lassen.


    Solche Verbesserungen schaden ja der Attraktivität des eigenen Produkts nicht. Und wenn sie dazu führen, Webprojekte schneller - weil mit weniger Arbeitsaufwand - zu realisieren, ist das ein weiteres Kaufargument für den Zeta Producer.


    Besten Dank vorab!

  • Vielen Dank für die antworten.
    Leider muss ich gestehen, dass ich mich vor einigen Jahren mal etwas mit HTML beschäftigt habe, leider blieb da nicht viel hängen. Und mit CSS da brächte ich wohl wieder etwas Zeit, um mich da einzufuchsen.


    Ich habe mir aber das "Album Responsive" angesehn und das wäre auch ganz nett, nur leider mit einem mir ekelhaft auffallendem Nachteil... Wenn man die Untermenüs in der Navigationsleiste links anklickt, gehen diese nicht wie beim "Atmosphere Responsive" nach unten auf (was mir sehr gefallen hat), sondern nach rechts in den Inhaltsbereich rein (und das ist überhaupt nicht meins). Kann man das irgendwie ändern? Wahrscheinlich auch nicht so einfach :-(

  • Hallo,


    vielleicht gefällt Ihnen ja "Bella Responsive" in dieser Hinsicht besser. Da klappen die Menüs nach unten auf…

  • Dankeschön für den Tip. Das ist auch sehr nett, jedoch muss die Navagiation erst aufgeklappt werden. Diese würde ich schon gerne fix an der Seite stehen haben. Sorry! Langsam glaube ich, meine Ansprüche scheinen etwas hoch :-(
    Aber zur Not werde ich dann doch lieber beim Atmosphere Responsive bleiben.

  • @sthurn Hallo, natürlich bin ich mir dessen bewusst und meine Anmerkung sind nicht als "böse" sondern als konstruktive Kritik zu sehen. :)


    Ich hatte dieses andere CMS und den entsprechenden Weblink auch nur als Beispiel genutzt, damit man sich bei Zeta quasi ein Bild davon machen kann, wie dessen Funktionsweise ist und wo die Vorteile für den Nutzer liegen.


    Nicht ohne Grund hatte ich ja auch angemerkt, dass ich dennoch nicht beabsichtige, kurzfristig auf ein anderes CMS zu wechseln.


    Gleichzeitig würde ich es aber begrüßen, wenn sich eine ähnlich vorteilhafte und übersichtliche Bedienungsweise auch beim ZP bald wiederfinden würde.


    Dies betrifft auch die derzeit unterschiedlichen Features bei den Layouts (worauf ich in meinem Beitrag hinwies). Beim genannten CMS finden sich keine solchen Einschränkungen, was die Arbeit an einem Webprojekt erleichtert.


    Man ist daher nicht gezwungen, wegen der Einschränkungen eines Layouts, selbst Hand anlegen (Programmieren) zu müssen, um fehlende Features eines Layouts "nachzurüsten".


    Seht es also bitte einfach als Anregung, wo Verbesserungsmöglichkeiten beim ZP bestehen.


    Nach wie vor empfehle ich Euer CMS aber weiter! ;)

  • Nochmals vielen Dank vorab, Steffen! Ich bin positiv gestimmt und freue mich darauf, weiterhin mit dem ZP zu arbeiten und meine Kunden zufrieden zu stellen! :)