Layout-Detailübersicht

  • Eine Übersicht (Tabelle) aus der man schnell ersehen könnte, was in den einzelnen Layouts für Einstellungen möglich sind.

    Das wäre für mich sehr hilfreich.


    Vielleicht gibt es ja sowas schon?????? Oder jemand hat sich so etwas selbst gebastelt.

    Bitte lasst mich teilhaben....:)


    Viele Grüße Thomas

  • Noch besser fände ich, wenn die Layouts keine Unterschiede in den Einstellungen aufweisen würden, dann wäre eine solche Liste ggf. obsolet. :)

    Da ich leider nicht so in der Materie stecke, ist mir nach wie vor nicht bekannt, weshalb überhaupt bei den bereitgestellten Layouts Einschränkungen vorhanden sind. Vielleicht mag man mich hier ein weniger schlauer machen? 8)

    Herzlichen Dank vorab!

  • Unterschiede in den Layouts sind historisch einfach so gewachsen. Jede Layout-Einstelung muss im Layout auch fest einprogrammiert werden, das entsprechende CSS muss generiert werden etc. Im Laufe der Zeit gab es bei Layouts neue Erfordernisse, die dann mittels neuer Einstellungen eingebaut wurden, ohne dies in alten Layouts nachzuziehen… Auch haben Manche Layouts auch unterschiedliche Kopfgrafiken, die dann unterschiedliche Einstellungen benötigen etc. Eine gewisse Flexibilität bring hier auch durchaus auch Vorteile. Für einen Anwender ist dies aber durchaus nicht unbedingt nachvollziehbar.

  • Stefan S Auch hier vielen Dank für Ihr promptes Feedback!

    Die Layouts "Stripe Responsive", "Producer Responsive" sowie "Panorama Responsive" unterscheiden sich meiner Ansicht nach optisch kaum voneinander. Wo liegen hier die Unterschiede im Bezug auf die Layout-Einstellungen und deren Programmieraufwand?

    Als Nutzer kann ich dies nicht so recht nachvollziehen, was den entsprechenden Aufwand angeht.

    Bitte nicht falsch verstehen, aber auf mich als Laie wirken die aufgeführten Layouts mehr oder weniger wie "Clones" aber nicht wie verschiedene, eigenständige Layouts.

    Vergleich "Stripe Responsive" (https://content.zeta-producer.…/stripe-responsive-light/) zu "Producer Responsive" (https://content.zeta-producer.…roducer-responsive-light/).

    Was den Bereich Hauptnavigation betrifft (auch die Darstellung der Untermenüs) sind auch bei Layout "Poster Responsive" (https://content.zeta-producer.…oster-responsive-technik/) kaum Unterschiede zu den zuvor genannten Layouts zu finden.

    Gerade der Navigationsbereich ist aber der bei einem Seitenbesuch am häufigsten aufgerufene Bereich und fällt deswegen besonders ins Auge, weswegen hier insbesondere mehr variable Einstellungsmöglichkeiten (auch die mobile Darstellung betreffend) bei allen Layouts wünschenswert wären, um gerade diesen Seitenbereich auf einfache Weise zu individualisieren.

    Welchem jeweiligen Veröffentlichungsdatum die erwähnten responsiven Layouts zugrunde liegen, ist mir nicht genau bekannt. Und ob diese allesamt "historisch gewachsen" sind, kann ich daher nicht eindeutig beurteilen.

    Jedoch sehe ich sehr viele Ähnlichkeiten in der "Layout-Basis" und kann deswegen nach wie vor nicht nachvollziehen, wenn hierbei Einstellungsmöglichkeiten unterschiedlich sind.

    Hier stellt sich für mich dann die Frage: Wozu drei Layouts mit unterschiedlichem Namen, die sich so ähnlich sehen statt einem Layout mit weitaus mehr Möglichkeiten, dieses optisch umfangreicher anpassen zu können?

    Möglicherweise ist meine Sichtweise in diesem Zusammenhang auch differenzierter, da ich beruflich auch im grafischen Bereich tätig bin und mir solche Dinge sofort auffallen.


  • Hallo,


    ein Grund, verschiedene Layouts anzubieten, auch wenn diese sehr ähnlich sind, ist, dass unsere Erfahrung zeigt, dass extrem viele Nutzer den Layout-Editor nicht oder nur sehr oberflächlich benutzen. Sie glauben gar nicht, wie viele Webseiten veröffentlicht werden, die noch die Farben und sogar Bilder der original Layouts beinhalten (unverändert).


    Ich kann und will jetzt hier nicht weiter ins Detail gehen. Es ist halt so, dass Layouts bisher absolut individuell erstellt wurden, ohne Rücksicht auf andere Layouts oder einheitliche Einstellungen. Feedback wie das Ihre haben wir gehört und auch gut verstanden. Wir sind ja bei vielem gleicher Meinung. Zu gegebener Zeit werden wir das dann evtl. auch umsetzen können.

  • Stefan S Guten Abend Herr Seiz,

    erneut besten Dank für Ihre Rückmeldung!

    Das nicht wenige Nutzer den Layout-Editor kaum benutzen, möchte ich keinesfalls bestreiten, aber darunter sollten ja nicht diejenigen User "leiden" müssen, die die gegebene/zukünftige Funktionalität eines CMS/des ZP ausreizen möchten. ;)

    Unter den richtigen Voraussetzungen möchte ich auch in Zukunft sehr gerne mit dem Zeta Producer weiterarbeiten und bin bereit, dementsprechend auf neue Versionen umzusteigen.

    Ihnen und dem gesamten Zeta-Team noch eine erfolgreiche Restwoche!

  • Der Layout-Editor ist doch nur was für Experten, welche CSS und html programmieren können und nicht für das einfache Fussvolk, wie mich, die zwar geniale und individualisierte Webseiten von Hand skizzieren können, sie jedoch im Zeta nicht produktiv und einfach umsetzen können. Oder?

  • Ok. Ich bin ja immer noch auf der Suche, wie man die perfekte individuelle Webseite mit Zeta bauen kann und wollte Ihnen schon zig verschiedene Header, zig verschiedene Navigationsmenues, Zig versch.Seitenaufbau plus zig verschiedene Footer zusenden, damit Sie diese nachbauen, wir diese in Zeta auswählen können, von jedem Layout selbstverständlich und so die individuelle und optisch ansprechende Webseite je nach Fall, selbstverständlich - ohne html und css-Kenntnisse. Nun, bevor ich Sie in die Arbeit stürze: Ist womöglich gar nicht notwendig. Sie haben ja jegliche gute Widgets. Diese sollten nun nur noch beliebig mit der Maus einsetzbar und veränderbar sein, Seite um Seite in Header, als Menue, als Seiten-Grid-Ausbau und als Footer.


    (Das heisst, ich muss Seite um Seite das Grid so verändern können, dass ich die Widgets am richtigen Ort und in der richtigen Grösse einsetzen kann: Ich müsste also die Gitternetz-Linien vermehren können, vertikal, wie horizontal und die Widgets müssten sich denen anpassen können bezüglich Grösse).


    Liesse sich denn vielleicht ein Layout als Vorlage bilden, wo man als Laie Seite um Seite den Header, das Navigations- Menue, den Footer beliebig mit Widgets versehen kann (das kann man jetzt nicht, weil ja das je nach Layoutvorlage historisch gewachsen sei, schreiben Sie) und bliebe das responsive, so müssten eigentlich nur die eigentlichen Widgets noch einfacher im Aussehen veränderbar sein, oder?

    Das Aussehen wird doch mit CSS gebildet?


    Sind meine Aussagen bisher mal in der Logik korrekt?

  • Es gibt halt WYSIWYG Web-Gestaltungsprogramme und Baukästen. Wir sind aktuell das letztere. Das mag in mancher Hinsicht nicht so flexibel zu sein, bringt aber extreme Vorteile für diejenigen, die durch die Flexibilität und das dadurch geforderte selbst layouten überfordert sind.

  • Es gibt in jedem Layout ja auch noch den Seitentyp "Leer". Eine solche Seite beinhalten keinerlei Menü, Header oder Footer. Auf einer solchen Seite kann mal also alle selbst per Widget oder Quelltext platzieren.

  • Nun, nach intensivem Befassen:


    Es bräuchte verschiedene zusätzliche Layout-Editor mit diesen Spielregeln:

    1) Die Webseite muss in jedem Falle responsiv sein

    2) Im Header pro Seite kann man so viele Widgets selbst einfügen und wp man sie möchte

    3) Pro Seite ein leeres Saitenlayout zum Befüllen oder nach Wahl, mit Bsp. - Widgets

    4) Der Footer pro Seite soll ebenfalls individuell und pro Seite mit Widgets anpassbar sein (d.h. mit Auswählen und Verschieben mit der Maus)

    5) Es soll pro leeres Seitenlayout jeweils die Funktion enthalten sein: Wähle aus, wie Navigations-Menues aussehen sollen a) auf der Homepage b) auf jeder einzelnen Seite. (5 Beispiele, welche ca. 75% der Zeta-User abdecken sollten, als Bilder anbei.

    6) Zusätzlich sollte im Menue jeweils standardmässig ein Häuschen-Symbol für die Start-Seite sein (spart Platz).

    Die Lupe sollte als Symbol standardmässig sein. Wenn man drauf drückt, so öffnet sich 1 Unterzeile, wo man das gesuchte Wort hinein schreiben kann.

    Ebenfalls sollte der Menue-Punkt Shop ebenfalls als Symbol dargestellt werden. Klickt man dann auf das Symbol, soll das Konto zeigt werden mit dem Vermerk angemeldet z.B. Rüber Punkt oder nicht angemeldet z.B. Roter Punkt/ der Warenkorb als Symbol (mit der Zahl der Artikel) , dem Merkzettel und der Anzahl und der Menuepunkt Weiter bestellen, sowie der Menuepunkt Bezahlen.

    (siehe Bilder dazu)

    7) Die Layoutvorlagen sind total leer.

    8) Es müssten zusätzliche Widgets geschaffen werden, wie Impressum, Datenschutz, Navigations-Menue für Homepage, Navigationsmenue für Seiten, Navigations-Menüs für Unterseiten.


    Für die Layout-Editoren für responsive Menüs, leer, befüllbar mit Widgets mit der Maus, könnten die 3 Ssteme reichen, falls die bisherigen Layoutvorlagen in Zeta Producer bleiben:



    1) Onepage - Layout (verglichen mit dem Bisherigen) ganz leer und mit der Möglichkeit die Widgets dort einzufügen, wo man sie möchte, mit der Auswahl der 5 Menüs pro Seitenteil, fixierbar am oberen Rand oder floatierendes Menue, das mitkommt, wo man sich hinbewegt.


    2) Layout- Vorlage für viele Informationen, wie z.B. Msn.de oder yahoo.com

    mit Menue/ Su-Menue/ Sub-Submenue und zurück auf Ebene-Button plus Button zurück auf homepage.


    3) Layout - Vorlage für Shops mit vielen Produkten, wie Amazon, Aliexpress, Siquando Shop, Zalando.

    Dort sind die Infos dann für den Shop prägnant auf jeder Seite plus es soll standardmässig angefragt werden, ob man mit sql-Datenbank oder .... Oder.... verknüpft und was die Zugangs dazu sind. Es sollte auf der Homepage im Header Impressum Datenschutz Bestellvorgang ersichtlich sein und auf allen Unterseiten im Footer dasselbe.

    So unterscheidet sich dann Zeta positiv von Mitbewerbern und ich kann mich schlussendlich auf Zeta fokussieren, ohne die andern Webseitenerstellungsprogramme ebenfalls brauchen zu müssen, damit ich das darstellen kann, wie ich es auch möchte: Möglichst wysiwig..


    Gründe für diesen Beitrag sind:

    Ich möchte mit Zeta schnell und einfach meine individuell aussehenden Seiten basteln können, die aussehen, wie ich es möchte und nicht, wie mir Zeta vorgibt.


    Nachbemerkung:

    Es wäre wohl klug und würde den Gestaltungs-Spielraum ausweiten, wenn man aif das jeweilige Widget klicken könnte plus z.B.Farbe, Hintergrundfarbe, Verknüpfung allenfals mit... Individuell wählen könnte.


    Hier ist die Menue-Auswahl (5 Möglichkeiten):







    Hier öffnet sich Unterzeile temporär, wenn man auf das Symbol der Lupe drückt..