Rich Snippets Sterne Bewertung

  • Es wäre Hilfreich, wenn diejenigen, die sich dieses Feature wünschen, beschreiben würden, wie Sie sich den Einsatz in ZP vorstellen. Stern-Bewertungen kennt man ja üblicherweise nur von Verkaufsartikeln/Produkten. Was würden Sie gerne bewertet wissen…?

  • OK, ich vermute mit "Artikel" sind "Text-Artikel" gemeint (nicht Shop-Artikel)?


    Mich würde auch interessieren, was das Ziel der Verwendung von Sterne-Bewetungen ist:

    1. Die Anzeige der Bewertung auf der entsprechenden Website bzw. direkt am entsprechenden Text/Shop-Artikel?
    2. Die Anzeige einer Bewertung inkl. Sterne-Icons in den Suchergebnissen von Google?


    Sie sind sich schon im klaren, dass für solche Bewertungen dann auch wieder ein Fremddienst genutzt würde, was Ihnen ja bei Disqus gar nicht zusagt? Wenn wir eine Bewertung selbst programmieren würden, so wäre die Bewertung mangels Masse der "Bewerter" etc. sicher nicht aussagekräftig/vertrauenswürdig.

  • Stefan S


    Hallo, Herr Seiz!


    Ich fände Bewertungen im Zusammenhang mit einer Website bzw. einem Blog recht interessant, der sich bspw. mit dem Thema Computertechnik befasst und von Lesern die Beiträge bewertet werden.


    Eine Bewertungsfunktion würde sich bspw. auch für eine Website eignen, über die Ferienwohnungen /-zimmer angeboten werden oder Computer-Kurse usw., die über die Website bewertet werden könnten.


    Bei letztgenannten Beispielen würde das im Zusammenhang mit dem neuem Widget "Verfügbarkeitskalender' sehr gut zusammenpassen.

  • Hallo wedding ,


    die Sterne in den Suchergebnissen hassen sich im wortwörtlichen Sinne als "rich snippets" selbst konstruieren.

    Dieses Rich Snippet ist auf der Seite selbst nicht sichtbar, wird aber von den Suchmaschinen erkannt. Ob diese das dann auch abbilden, ist immer noch eine andere Frage. Letztlich erklärt dass Snippet Google nur, um was es geht "SportsTeam", die durchschnittliche Bewertung "4,5", die Bewertungsgrenze "5" und die Anzahl der Bewertungen "8"


    Die Sterne für Google kann man also selber machen.


    Unter http://www.schema.org findet man die ganze Dokumentation zu "AggregateRating"


    Wenn jetzt Bewertungen von Drittanbietern eingebunden werden sollen, stünde die Frage, auf welchen Drittanbieter man sich festlegt. Dann sind zunächst einmal alle Zeta-User enttäuscht, deren Drittanbieter nicht dabei ist. Zum anderen stehen dann wieder solche Fragen wie Datenschutz und Ausfallsicherheit im Raum (siehe Disquz).


    Für das einfließen von Bewertungen in die Google-Suchergebnisse wäre die Definition von "sameAs" nach schema.org eher zu empfehlen:


    Damit weiß Google, dass es sich bei den verschiedenen aufgelisteten Seiten um ein und die selbe Organisation handelt. Sofern es auf den einzelnen Plattformen Bewertungen gibt, die von Google ausgelesen werden können, kann es sein, dass diese dann über "sameAs" von Google übernommen werden.


    Über die Definition im ersten Quellcode zeigt sich aber auch schon eine mögliche Struktur für ein entsprechendes Widget:


    Basis wäre ein Formular mit 5 nebeneinander liegenden Options-Schaltflächen, darunter ein mehrzeiliges Textfeld für Formulare. Das ganze müsste dann nicht per E-Mail übersendet, sondern eine eine Datenbank geschrieben werden.

    Teil Zwei des Widgets ist der Code wie in Beispiel 1 verwendet, gefüttert mit den drei Zahlenwerten aus der Datenbank.


    Die Frage wäre halt, welche Rolle Bewertungen für den durchschnittlichen Zeta-Nutzer spielen und ob die Portale, in denen man bereits Bewertungen gesammelt hat, nicht bereits entsprechende Einbindungscodes zur Verfügung stellen.