Beiträge von Ted

    Ah ja, dann muss ich für meine Website wohl (wieder einmal) das Layout ändern.
    So kann man seine Kunden auch 'beschäftigen' ...

    Es bietet mir einen Grund mehr, warum ich - entgegen der Bitte des ZP-Freelancers für Online Marketing - im Footer meiner "äußerst gelungenen und interessanten" Website ... den werblichen Hinweis "Website erstellt mit Zeta Producer" auch weiterhin nicht freischalten werde.

    Sollte ich darüberhinaus - nach der Änderung auf ein anderes Layout - bei einem erneuten Versions-Update feststellen, dass auch dort bestimmte Funktionalitäten (z. B. Widgets) plötzlich nicht mehr gegeben sind, so dass meinerseits stundenlange Nacharbeiten notwendig sind, so werde ich diese - auf fachanwaltliches Anraten - zukünftig genau dokumentieren und für den Mehraufwand die Zeta Software GmbH ggf. in Regreß zu nehmen wissen.


    Guten Tag,

    ich verwende ebenfallst das Layout Stripe Responsive. Die aktuelle verwendte Zeta Producer Version ist 14.3.1.0 (Business).

    Nunmehr im Wissen darum (siehe Zitat Stefan S), dass es in Layouts [wie zum Beispiel beim Layout Flat Responsive] so ist, dass "ab einer bestimmten Bildschirmbreite (640px) die Headerbilder nicht mehr verkleinert werden, sondern im Viewport zentriert dargestellt werden, damit die Bilder nicht zu klein werden" haben ich den Tipp übernommen, dann (den im Quellcode-Kasten benannten Code) in das Feld "CSS" kopiert und auch die weiteren Arbeitsgänge (inkl. erneutem Veröffentlichen der kompletten Website) erledigt. Leider ohne die erhoffte Wirkung.

    Nach wie vor, wird die Kopfgrafik meiner Website im Smartphone beidseitig 'beschnitten' dargestellt.
    Bezieht sich die o. e. Lösung nur auf das Layout Flat Responsive?

    Danke für eine kleine Hilfestellung vorab.

    Moin Teddy,


    mit dem jüngsten Update wurde doch das Infobanner um einen OK-Button erweitert. Findest Du im Widget direkt als 2. Schaltfläche. Der Text kann frei bearbeitet werden. Technisch handelt es sich lediglich um ein Skript, welches das Fenster schließt. Daher Vorsicht bei Texten mit "Einverstanden" etc. Wir können im Prinzip über das Info-Banner nur eine "Info" über technisch notwendige Prozesse (Cookies, Server-Log) übermitteln, aber keine Zustimmung zur Verarbeitung weiterer Daten und Übermittlung an Dritte (Tracking, Adwords, Facebook etc.) einholen.

    @ Hanabi:

    Moin Thomas,
    Danke für Deinen Hinweis: den (neuen) OK-Button hatte ich übersehen und hab' ich somit jetzt auch "gefunden" ... :thumbup:
    Ein weiteres Dankeschön für Deinen ergänzenden Hinweis in puncto Vorsicht bei der Verwendung von "Einverstanden".
    Ich hoffe, dass nicht nur ich Dein - nachvollziehbar richtiges - Statement hier lesen und auf Ihrer Website so berücksichtigen.
    Beste Grüße, Teddy

    Falls Sie für den Link (href) doppelte Anführungszeichen verwendet haben, können Sie als Workaround versuchen, ob es mit einfachen Anführungszeichen (') besser klappt. In meinen Tests war das mit folgendem Quelltext im Feld "Elemente" für die Formular-Checkbox erfolgreich: Ja, ich habe die <a href='https://www.example.com'>Datenschutzerklärung</a> gelesen und akzeptiere diese.

    Der Link im Formular funktionierte und wurde auch in der E-Mail korrekt und funktional übertragen.

    @ Stefan S.:
    Herzlichen Dank auch für die - ergänzende - Hilfestellung und den "formvollendeten" Tipp zur Einarbeitung des Links im Formular.
    Jetzt ist alles 'im grünen Bereich'. Danke auch für die vorsorgliche Funktionsprüfung; besser geht Kundenservice nicht! Perfekt.
    Mit besten Grüßen, Teddy



    PS:
    Wenn ich jetzt auch noch einen Tipp erhalten könnte, wo ich - hier im Forum - etwas dazu finde, wie ich in meinen Infobanner (hier: in der Verwendung für Cookie-Hinweise) einen "Akzeptiert/Zustimmen"-Button integrieren kann, wäre ich - um ein Weiteres - sehr dankbar.

    Hallo Teddy,


    da schießen wohl die Anführungszeichen quer und verstümmeln den Code. Entferne diese und der Text wird in der E-Mail vollständig wiedergegeben. Das Problem hatte ich auch mal bei unseren Aufnahmeanträgen.

    @ Hanabi:
    Moin Thomas,
    verbindlichen Dank für Deinen zusätzlichen Hinweis, der dann auch zur Erleuchtung beitrug.
    Ich hab in diesem Falle tatsächlich 'den Wald vor lauter Bäumen nicht gesehen' ... und die Anführungszeichen in der Klammer (mit dem Hinweis auf die Datenschutzerklärung) immer wieder geflissentlich übersehen.
    Kurzerhand korrigiert (... und den ergänzenden Tipp von Stefan S. dabei auch gleich berücksichtigt ...) ist das 'Ergebnis' für mich jetzt top!
    Herzlichen Dank noch einmal für die Hilfestellung.
    Mit besten Grüßen, Teddy

    Hallo Teddy,


    da schießen wohl die Anführungszeichen quer und verstümmeln den Code. Entferne diese und der Text wird in der E-Mail vollständig wiedergegeben. Das Problem hatte ich auch mal bei unseren Aufnahmeanträgen.

    Hallo Thomas, Danke für Deinen guten Hinweis.
    Ich kenne die von Dir angesprochene "Anführungszeichen-Problematik" auch anderweitig.
    In diesem/meinem Falle dienen die Anführungszeichen jedoch nur zur "Kenntlichmachung" im Text meiner Forumsnachricht.
    Im Textelement des Formularfeldes (Zustimmung/Datenschutzerklärung*) selbst, sind die Anführungszeichen nicht vorhanden.
    Aber noch einmal Danke für den - im Ansatz - richtigen Gedanken ... und Deine - wie fast immer - schnelle Reaktion/Hilfestellung.
    Beste Grüße, Teddy

    Unser Anwalt meinte, ein Hinweis über dem Widget würde reichen, also auch ohne Checkbox. So wie auf unserer Kontaktseite ("Mit dem Absenden…"). Es ist echt schwierig. Den Hinweis könnten Sie ja ohne Änderung des Widget einfach als Text darüber setzen.

    @ Stefan S

    Hanabi (@ Thomas -> Danke für Dein immerwährend großes Engagement in diesem Forum) ... hat - hier (siehe oben) - zum Thema Kontaktformular darauf hingewiesen, dass dieses auch unter https://www.bfdi.bund.de/bfdi_forum/showthread.php?t=7877 diskutiert wird.

    Unter anderem gibt es dort guten Tipp, dass man sicherstellen sollte, dass der zugehörige Einwilligungstext im System dokumentiert ist. Das mache ich grundsätzlich so.

    Unbeschadet dessen, ob dieses nun - mit Blick auf die DSGVO - Sinn macht (oder auch nicht) ... ist das aktuelle ZP-Kontaktformular nur bedingt hilfreich. In dem beigefügten Screenshot wird dies schnell deutlich bzw. sichtbar.

    Der Text - in Gänze - lautet bei mir: "Ja, ich habe die Datenschutzerklärung (siehe "Datenschutz & Impressum") für diese Website gelesen und stimme dieser sowie der Verarbeitung meiner Daten - wie oben beschrieben - zu."

    In der Nachricht über das Kontaktformular werden jedoch - abgekürzt - nur 45 Zeichen, mithin "Ja, ich habe die Datenschutzerklärung (siehe " wiedergegeben. Lässt sich dieses auf 180 Zeichen erhöhen, so dass ich eine - textlich vollständige - Dokumentation der Einwilligung habe?


    Danke vorab.

    Hallo Thomas,

    zunächst einmal DANKE für Deine vielen guten bzw. nützlichen Tipps in diesem Forum. Auch die von Dir betreute Homepage dient - zumindest mir - immer wieder »zur Inspiration«, das Eine oder Andere - auf der eigenen Homepage - immer wieder zu verbessern.

    In Verbindung mit dem o. e. Thema "Cookies auf Webseiten" unter Verwendung des ZP-eigenen Widgets "Infobanner" eine Frage:

    Welche Einstellung bewirkt, dass der Infobanner - wie auf der von Dir betreuten Website - auf jeder Seite angezeigt wird und - mit nur einem Klick des Seitenbesuchers (ganz gleich auf welcher Seite) - mit genereller »Wirkung« für alle anderen Seiten der Homepage wieder "verschwindet"?

    Kurze Zusatzfrage: Innerhalb vieler "Cookie-Banner" ist zusätzlich ein JA-Button anklickbar. Ist dieser grundsätzlich entbehrlich?

    Herzlichen Dank für die Hilfe vorab ... selbstverständlich auch an alle anderen hier, die mir diese Fragen beantworten können. ;-))

    Sommerliche Grüße aus dem hohen Norden

    Theo
    Der liebe gute Weihnachtsmann

    Hallo zusammen,

    wie im Dateianhang erkennbar, werden bei mir - außer im Textfeld Nachricht (-> dort erscheint der Textfeld-Name "dezent-grau") - die anderen Textfeld-Namen in einem deutlich dunkleren Farbton angezeigt.

    Frage:
    Ist das ein grundsätzliches "Problem" des Widgets "Formular" oder gibt es irgendwo eine "software-technische Stellschraube", um auch die (Vor)anzeige der anderen Textfeld-Namen im gleichen "dezenten Grau" erscheinen zu lassen?


    Wer auch immer hier um die Lösung/Antwort weiß: herzlichen Dank für die Hilfe vorab.


    Beste Grüße ... aus dem hohen Norden


    Theo




    Hallo Herr Seitz,


    zunächst - noch einmal - herzlichen Dank für den - wirklich rasend schnellen - Support/Rückruf. Premium-Support ... trifft es auf den Punkt: Chapeau!


    Das Problem habe ich - Ihrem o. e. Hinweis folgend - lösen können, indem ich die entsprechenden Wudgets ausgetauscht habe, so dass - dort, wo sich nur Text befindet - auch ein "Nur-Text-Widget" verwendet wird.


    Dazu sei noch kurz angemerkt, dass dieses Problem dadurch entstanden ist, dass ich im "davor" verwendeten Bild-Text-Widget sowohl Bild als auch Text hatte ... aber in einer Überarbeitung des Artikels das Bild wieder gelöscht habe. Nun ja: Ursache und Wirkung.


    Ergo: nach "Austausch" der Widgets sind die o. e. Warnungen weg.


    Gut gemacht, Herr Seitz! Danke noch einmal.


    Mit besten Grüßen ... aus dem hohen Norden


    Der liebe gute Weihnachtsmann

    Hallo Jochen,


    meine Güte: es läuft hier ja wie am Schnürchen ... :)


    Herzlichen Dank für Deinen Tipp ... mit dem ich das 'Problem' sofort gelöst habe.


    (Smile ... Da hätten meine "Computer-Wichtel" vielleicht ja auch einmal selbst drauf kommen können ... smile)


    Umso besser für Dich: Deine Weihnachtsgeschenke fallen damit in diesem Jahr "deutlich größer" aus. :)


    Beste Grüße ... aus dem hohen Norden ... sendet und ein angenehm-sommerliches Wochenende wünscht


    Der liebe gute Weihnachtsmann

    Hallo Thomas,


    herzlichen Dank für den Tipp. Die "F8-Taste" wird - zukünftig - von mir verstärkt genutzt. :)


    Eine Lösung für die Fehlermeldungen bzw. Warnungen war es zwar noch nicht, aber ich habe auf diesem Wege 12 "Leichen" (-> ausgeblendete und nicht mehr aktuelle Artikel) gefunden, die ich sofort gelöscht habe.


    Noch einmal: Danke für Deinen schnellen Versuch einer Hilfestellung.


    Beste Grüße von der Kieler Förde


    Der liebe gute Weihnachtsmann



    Und wenn ich hier gleich noch eine Frage stellen darf:


    Wie oben beschrieben, verwende ich im Textfeld für den Button Klein- und Großbuchstaben.


    Im Button selbst erscheinen diese nur in GROSSBUCHSTABEN.



    "Großbuchstaben" sind zwar - im Prinzip - "nicht schlimm" ... aber haben - aus Marketing-Sicht - die zumeist unangenehme "(markt)schreierische" Wirkung.


    Nicht ohne Grund verwendet ja auch die Zeta Software GmbH, z. B. auf ihrer Support Seite, in deren Button KEINE GROSSBUCHSTABEN.




    Vielleicht hat jemand eine Idee?!?


    Vorneweg: Danke für Eure Hilfestellung.

    Liebe Zeta Producer Community Experten,


    das von mir - ob der Schnelligkeit der Anworten - sehr geschätzte Zeta Producer Support Team ist zzt. noch im wohlverdienten Urlaub.


    Aber vielleicht kann mir - auch hier - eine Frage beantwortet bzw. eine Lösungshilfe gegeben werden. Vorneweg schon einmal: Danke an alle!


    Worum geht es: Eine meiner Websites lässt sich hier finden.


    Aus mir (immer noch) unerfindlichen Gründen ... erhalte ich beim Upload jener Website die folgenden "2 Warnungen" angezeigt:


    Seite "Premium-Auftritt 24.12."
    Warnung - Bild () auf Seite 'Premium-Auftritt 24.12.' konnte nicht gefunden werden. Falls das Bild gelöscht wurde, löschen Sie bitte auch den entsprechenden Artikel.
    Warnung - Bild () auf Seite 'Premium-Auftritt 24.12.' konnte nicht gefunden werden. Falls das Bild gelöscht wurde, löschen Sie bitte auch den entsprechenden Artikel.


    Ich nutze nun Zeta Producer nicht erst "seit gestern" ... aber kann beim besten Willen keinen Lösungsansatz, um das Problem zu beheben.


    Da ich - auf der Basis besagter Website - bereits sechs weitere Unterseiten hinzugefügt haben (... und am Wochenende 'eigentlich' weitere dazu kommen sollen ...), möchte ich natürlich erst die "2 Warnungen" bereinigt wissen. Denn auf jenen sechs Unterseiten (hier ein Beispiel) erscheint im Protokoll die o. e. Fehlermeldung.


    Einer meiner Gedanken geht dahin ... dass ich nicht ausschließe, unbeabsichtigt und zu spät-nächtlicher Stunde, einen Artikel 'ausgeblendet' markiert zu haben. Aber mir ist nicht klar, wie ich diesen wieder "einblenden" kann. Wie gesagt ... nur einer meiner Gedanken.


    Ich wäre dankbar, insoweit ich aus dieser kompetenten Runde noch "irgendeine Idee" erhalten könnte.


    Allen im Forum beste sommerliche 8) Grüße ... bei erträglichen Temperaturen ... aus dem hohen Norden


    Der liebe gute Weihnachtsmann