Beiträge von Janni

    Hallo liebe ZETA PRODUCER-Entwickler,


    ich fände es eine echte Arbeitserleichterung, wenn man im Textmodus ("Textfenster" → "Textfarbe" (Palettensymbol) → "Weitere Farben" folgende Bearbeitungsmöglichkeiten hätte:


    • Die im Laufe des Layouts selbsterstellen "Projektfarben" für Schriften gebrauche ich an den verschiedensten Textstellen auf einer Website. Bislang muss ich zur Auswahl einer dieser Farben über das Palettensymbol eine der aufgelisteten Farben aus dem Fenster "Weitere Farben" anklicken. Wie wäre es, wenn man beim Anklicken des Palettensymbols direkt im oberen Bereich die "eigenen Projektfarben" angeboten bekäme, ohne das Fenster "Weitere Farben" anklicken zu müssen? Also: 1 Menüklick weniger!


    • Nützlich wäre ebenfalls, wenn man die "Projektfarben", die man nicht mehr braucht, aus dem "Weitere Farben"-Feld per Rechtsmausklick (auf das oder die ausgewählte(n) Farbfeld(er)) entfernen könnte; analog dazu im (oben angedachten) erweiterten "Palettenbereich". Ich habe nämlich oft das Problem, dass ich mir den #xy-Farbwert merken muss, da ich gern mit ähnlichen Farben experimentiere, mich aber irgenwann für eine ganz bestimmte Farbe entscheide. Nur die kann ich beim schnellen Hinschauen nur schwer von den anderen "Testfarben" unterscheiden. Könnte ich die nicht benötigten Farben löschen, wäre der Übersichtlichkeit bei den Farbfledern ein guter Dienst erwiesen.


    Ich hoffe, ich konnte meine Anregungen verständlich darlegen.

    Viele Grüße

    Janni

    Alles wieder OK!

    Es lag tatsächlich am "Flat Responsive"-Layout.

    Danke für die Anleitung: Nach einem Komplett-

    Seitenupload läuft jetzt alles so, wie es soll.


    Wieder mal ein vorbildlicher Support!

    Grüße an alle.


    P.S.:

    Die neue ZP 15-Version gefällt mir übrigens sehr gut.

    Der Dark-Mode, die verschiedenen Bildschirmdarstellungs-

    simulationen (Desktop, Tablet, Smartphone) in der

    Website-Vorschau oder auch das neue Menü "Darstellung"

    empfinde ich als sehr hilfreich.

    Seit der Konvertierung zweier Kunden-Websites in ZP 15 werden die Vorschaubilder in den Bildergalerien im Layout "Flat Responsive" verzerrt dargestellt. Die vergrößerten Bilder hingegen werden korrekt dargestellt. Mein Problem ist nun (hauptsächlich) eine Foto-Website mit dem o. g. Layout, in der zahlreiche Bilder (über 300) gezeigt werden. Die Vorschaubilder (200 x 200 Pixel) werden je nach Medium (PC, Tablet oder Smartphone) unterschiedlich stark verzerrt dargestellt. Zur Veranschauung hier drei Screenshots der unterschiedlichen Darstellungen bzw. Verzerrungsgrade. Die Vorschaubilder sollten quadratisch sein. Es nützt also nichts, die Vorschaubildproportionen im ZP zu ändern.


    Für eine schnelle Lösung wäre ich Ihnen sehr danbkbar, da es sich um eine Kunden-Website handelt.


    Viele Grüße

    Janni

    Hallo zusammen,


    ich bin in einer ähnlichen Situation wie roemer seinerzeit, dass nämlich ein Kunde "sein" Website-Projekt weiter bearbeiten möchte.

    Ich habe das Kunden-Projekt ebenfalls mit der Business-Version erstellt. Wie kann ich nun festestellen, ob sich genau dieses Layout,

    die Widgets oder sonstige Seitenelemente nur mit der Business-Version, oder aber auch mit der Express-Version bearbeiten lassen?


    Für Tipps und Anleitungen wäre ich Euch sehr dankbar.


    Mit besten Grüßen

    Janni

    Zunächst einmal vielen Dank für Eure Antworten.


    So, ich habe für das Kontaktformular auf meiner Website jetzt über mein Google-Konto ein reCAPTCHA eingerichtet. Es scheint auch zu funktionieren. Das kleine querformatige Icon rechts unten im Bildschirm wird korrekt angezeigt, und meine Testmail ist auch in meinem Postfach angekommen. Im ZP selber wird allerdings "Localhost befindet sich nicht in der Liste der unterstützten Domains für diesen Websiteschlüssel" angezeigt; vielleicht liegt das aber auch daran, dass die Funktion dieses so im Offline-Betrieb anzeigen muss?


    Ansonsten bin ich mal gespannt, ob die Spam-Mails jetzt unterbleiben. Ich werde berichten.

    Das Kontaktformular auf meiner Website wurde anscheinend gehackt. Ich erhalte seit einiger Zeit dubiose Mails (Investments, Erotikangebote, etc.) über mein eigenes Kontaktformular. Dabei sind die Pflichtfelder und z .T. auch die freiwilligen Wahlfelder ausgefüllt, wobei die Mailabsenderadresse gar keine eMail-Adresse ist, sondern irgendein Betreff (z. B. "$200 for 10 mins work?"). Im Übrigen fehlen in der gesamten Mail die deutschen Umlaute. Da ich die o. g. Mails seit einigen Wochen erhalte, habe ich mich gestern entschlossen, einfach mal ein weiteres Pflichtfeld einzubauen, um zu überprüfen, ob das irgendeinen Einfluss nimmt, und, ob der Spammailsender sich das aktuelle Formular zunutze macht. Heute erhielt ich wieder eine Mail, prompt mit dem aktualisierten Pflichtfeld. Die Absenderadresse im Mail-Head ist übrigens meine eigene.


    Frage nun: Was kann ich tun, um mich vor diesem lästigen Plagegeist zu schützen?

    Hallo,


    den Browser-Cache hatte ich natürlich im Testverlauf mehrfach geleert. Das hatte nichts gebracht.

    Die Browsereinstellungen waren ja scheinbar auch korrekt, weil die FB-Vorschau in diversen (eigenen)

    Websites einwandfrei funktioniert.


    Auf meine o. g. Kundenseite hatte das leider alles keinen Einfluss, was die Darstellung der FB-Vorschau

    angeht. Was ich jetzt noch getestet habe, ist, dass ich mein Kaspersky-Internet-Security-Programm

    ausgeschaltet habe. Resultat: Dann funktioniert das Plug-In - auch auf der genannten Kunden-Website.


    Warum allerdings Kaspersky mal das Tool blockiert und mal nicht, erschließt sich mir nach wie vor

    nicht.


    Ich bedanke mich aber trotzdem für Ihren prompten Support.


    Mit besten Grüßen

    Janni

    Ich habe das Problem, dass das "Facebook-Seiten-Plug-In" im ZP-Layout einer Kundenseite die gewünschte Facebook-Seite zwar richtig anzeigt; dann allerdings nicht mehr online nach dem Upload. Der Platz für das "Facebook-Seiten-Plug-In" bleibt einfach als Freifläche leer. Im Seitenquellcode hingegen taucht der Facebook-Link richtig auf und verweist auch ordnungsgemäß auf die gewünschte Facebook-Seite.


    Im Kontrolltest mit anderen meiner Websites erhielt ich folgendes Ergebnis: Auf einigen meiner Websites wird das kleine Facebook-Vorschau-Fenster (Facebook-Seiten-Plug-In) nach dem Upload korrekt dargestellt, bei anderen meiner Websites bleibt der Platz auf der Seite, wie oben beschrieben, einfach leer.


    Warum ist das so? Wo können Unterschiede zwischen den einzelnen Websites liegen? (Verschiedene Layouts? ...)

    Für Ratschläge wäre ich sehr dankbar. Bei der Kundenseite handelt es sich übrigens um das Layout "Stripe Responsive". Ich arbeite übrigens mit der neuesten ZP-Business-Version.


    Vielen Dank im Voraus.

    Mit besten Grüßen

    Janni

    Zunächst (wieder einmal!) herzlichen Dank für den ausführlichen und effektiven Support.


    Gemäß Ihrer Empfehlung habe ich alle meine Projekte hinsichtlich "nicht abgearbeiteter" Veröffentlichungen, etc. geprüft. Einige waren ohne Befund, andere hatten noch Elemente in den Listen. Warum das so war, weiß ich nicht, da ich Uploads nie unterbrochen habe, noch jemals etwas nach den Veröffentlichungen (sichtbar) auf den Websites vermisst habe. Wie auch immer, jetzt läuft alles. Veröffentlichungen leite ich jetzt bequem und sauber über "F7" ein - und nicht, wie bislang, über den Menüpunkt "Veröffentlichung von ausgewählten Dateien". - Alles gut.

    Ich gebe ja nicht auf ... Nachdem ich eine Bilddatei innerhalb eines Textes hochgeladen habe, erschien dieses Bild auch online. Danach habe ich es noch einmal mit dem Bilderalbum-Widget versucht. Und siehe da, das Bild erscheint ebenfalls online! Allerdings nur, wenn ich den Upload über F7 mache. Über das Menü "Veröffentlichung von ausgewählten Dateien" klappt es nach wie vor nicht, aber das kommt vielleicht ja auch noch. Warum das jetzt so funktioniert, kann ich nicht nachvollziehen, aber da haben ja vielleicht die ZP-Entwickler eine Antwort.

    Es tut mir leid, aber es will einfach nicht funktionieren. Wenn ich die Änderung (ein neues Bild "xy.jpg") mit F7 hochlade, wird leider die ganze Website hochgeladen; bei den kleinen Beispielseiten waren es ca. 150 - 170 Dateien, was ungefähr der Gesamtdateienzahl des jeweiligen Projekts entspricht. Ich habe es mit verschiedenen (vom Datenvolumen her sehr kleinen) Projekten getestet. Jeweils mit dem gleichen Ergebnis.


    Wenn ich den Upload über den Menüpunkt "Veröffentlichung von ausgewählten Dateien" vornehme, dann geht dieser zwar sehr schnell, wie zu erwarten mit wenigen Dateien, allerdings fehlt dann die entscheidende ("kleine") Bilddatei, und deshalb ist das Bild auch nicht sichtbar. Die zugehörige Datei "xy-large.jpg" wird hochgeladen - das nützt aber in diesem Moment nichts.


    Ich arbeite übrigens mit der ZP-Business-Version 14.3.1 .

    Leider klappt es so nicht. Ich habe es noch einmal mit verschiedenen Browsern getestet. In Chrome sieht man einfach nichts von dem gewünschten Bild, im IE ein "x" für eine fehlende Datei. Bei der Überprüfung mit Filezilla stelle ich fest, dass die Bilddatei nicht mit hochgeladen wird. Lade ich die Datei manuell über Filezilla in den zugehörigen Ordner, wird alles richtig dargestellt.


    Der Upload mit F7 klappt zwar, aber er dauert sehr lange, als ob dann doch die gesamte Website hochgeladen würde.

    Ich habe folgendes Problem beim Upload von Bildern/Bilderalben:

    In die Website eingebaute Bilddateien werden bei der "Veröffentlichung von ausgewählten Dateien" nicht mit hochgeladen. In der Vorschau sind die Bilder zu sehen. - Wenn ich die "fehlenden" Bilddateien allerdings manuell (per Filezilla) in den "output / media / image"-Ordner (nach-)lade, wird die gesamte Seite richtig dargestellt.


    Um nun ein Bild oder Bilderalbum "automatisch" per Upload aus dem ZP online stellen zu können, muss ich leider immer die gesamte Website hochladen (dann klappt es), was mitunter bei einer größeren Website recht zeitaufwendig sein kann. - Noch kurz zur Info: Im Gegenzug dazu funktioniert die "punktuelle" Löschung eines Bildes einwandfrei - sowohl offline als auch synchron auf dem Server.


    Wie kann ich nun erreichen, dass Bilder beim "ausgewählten Upload" automatisch mit hochgeladen werden?

    Sehr geehrtes ZP-Team,


    hier mal eine Anregung für das ZP-Kontaktformular.


    Ist es möglich, dass der "Anfragende" beim Versand einer Mail

    über das Kontaktformular direkt eine Kopie seiner E-Mail erhält?


    Ich fände einen solchen Service sehr gut, da so der Versender

    auch einen "Beleg" seiner eigenen Mail vorliegen hätte.


    Viele Grüße

    Janni

    Nach dem erfolgreichen Versand einer Mail über das Kontaktformular erscheint statt der "Nachricht erfolgreich gesendet"-Seite die Kontaktformular-Seite mit einem unausgefüllten (neuen) Kontaktformular. Ein Browser-Refresh sowie ein Test mit einem anderen Browser brachten das gleiche Ergebnis. Das Seiten-Layout ist übrigens "Top Responsive". Da ich einige Websites betreibe, habe ich eine andere Website (mit einem anderen Layout) bezüglich der Mail-Bestätigungsseite getestet. Alles O.K. Beide Websites laufen mit "https". Wie könnte die Lösung für dieses Problem aussehen?

    Leider nicht. Das Projekt trägt seit Monaten den Wunschnamen. Es erschien aber weiterhin der "alternative" Projektname des ursprünglichen Testprojekts (s. o.).

    Wie auch immer; das Problem ist gelöst.


    Grüße an alle

    Janni

    Vielen Dank,


    jetzt ist alles OK.!!! So, wie es sein soll.


    Genau das (siehe Zitat) brachte die Lösung, lieber Websven und Stefan. Im WORDPAD konnte ich ganz leicht den "alternativen Namen" "test" in den gewünschten Projektnamen ändern und speichern. Die *.zpproject-Datei hat die Änderung 1:1 übernommen.






    Ich möchte mich bei allen ganz herzlich bedanken, die zur Lösung des Problems beigetragen haben.


    Viele Grüße

    Janni

    Hallo OpaPit,


    vielen Dank für Deine Antwort. Zunächst zur ZP-Version: Ich habe die aktuelle Version 14.2.1 Business.


    Den Link zur Website kann ich hier aus Gründen des Persönlichkeitsschutzrechts leider nicht angeben.

    Ich denke aber auch, dass dies nicht nötig ist, da die Website ohne Probleme online läuft. Es geht vielmehr

    darum, Änderungen in der o. g. Ordnerstruktur der Website vorzunehmen. Die "üblichen" Methoden habe

    ich versucht. Nur ist es mir auf diesem Wege nicht gelungen, irgendwelche Änderungen diesbezüglich

    durchzuführen - also, kein Verschieben, Löschen, Umbenennen ...


    Viele Grüße

    Janni


    Hallo Forum,


    ich habe in meinen Anfängen mit ZP aus einer ursprünglichen kleinen "internen Testseite" damals eine komplette Website erstellt. Dabei hatte ich seinerzeit leider überhaupt nicht auf die "Ordnerstruktur" geachtet, so dass ich jetzt eine völlig "verkorkste" Ordner-Hierarchie vorliegen habe (siehe Screenshot).




    Nun weiß ich leider nicht, wie ich diese unerwünschte Ordnerstruktur ändern kann.


    • Ganz oben soll statt "Meine Website" der echte Titel der Website "hier steht der Titel der Website" stehen.

    So, wie es bei anderen ZP-Projekten auch üblich ist.


    • Der Ordner "test" soll komplett entfallen.


    • Der Ordner "hier steht der Titel der Website" soll ebenso entfallen, so, dass unter dem Website-Titel direkt

    die einzelnen Seitennamen ("STARTSEITE, ANGEBOTE,...") stehen; so, wie sonst bei anderen ZP-Projekten auch üblich ist.


    Die Website als solche funktioniert übrigens einwandfrei; allerdings stört mich das obige Ordnerchaos schon sehr, zumal es sich um eine gewerbliche Kunden-Website handelt.

    Ich möchte das gerne ändern.


    Vielleicht hat ja einer von Euch eine passende Lösung parat.

    In jedem Fall bedanke ich mich schon mal im Vorfeld für jeden Lösungsansatz.


    Viele Grüße

    Euer Janni






    Hallo Mario,


    ich habe Deine Anweisungen Schritt für Schritt befolgt, und vom Grundsatz funktioniert die Sache auch wunderbar. Allerdings nur mit Deinen Bildern. Alle meine Versuche mit meinem Testbild sind leider kläglich gescheitert. Ich habe den exakten Link unter >Einstellungen >CSS eingegeben, bzw. den vorhandenen Link


    .bild1 {

    background-image: url

    ('https://www.zella.de/bilder/bruecke/1.jpg');

    }


    durch


    .bild1 {

    background-image: url

    ('https://www.meine-website.de/bgtest/bilder/testbild-01.jpg');

    }


    ersetzt.


    Leider erscheint das gewünschte Bild nicht auf der Website. Meinen eigenen Link habe ich zur Kontrolle auf Richtigkeit überprüft. Als URL "www.meine-website.de/bgtest/bilder/testbild-01.jpg" kommt erwartungsgemäß das gewünschte Bild.


    Was muss ich tun, damit das eigene Hintergrundbild auf der Website erscheint?


    P.S.: "meine-website" steht hier nur als Platzhalter für meine tatsächliche Domain

    Danke für den Beitrag. Aber ganz so einfach ist es leider nicht. Natürlich kann man bei den meisten ZT-Layouts jeweils einen separaten Container mit einem eigenen Hintergrundbild versehen. Das funktioniert bei dem Poster Responsive-Layout("-System") leider nicht, weil man dort nur 1 Hintergrundbild pro Seite anlegen kann - (soweit ich das beurteilen kann). Es geht doch darum, dass das (jeweilige) Hintergrundbild hinter dem zu bewegenden Textinhalt nicht mitscrollt, es aber auf ein und der selben Seite - den jeweiligen Artikeln zugeordnet(!) den passenden Bildhintergrund gibt.

    Die folgende (mit WordPress erstellte) Website http://www.xandy.club ist mir aufgefallen, weil sie auf der Startseite ein reizvolles Feature hat.


    Auf der Website "im Poster Responsive-Stil" (ich nenn´ das mal so) wechseln die formatfüllenden Hintergrundbilder beim Scrollen zu jedem nachstehenden Artikel. Die dazwischen befindlichen Textelemente werden dabei auf einen deckenden (hier schwarzen) Hintergrund gestellt, um die direkt untereinander stehenden Bilder optisch "von einander zu trennen", wobei auch zwei verschiedene Bilder oberhalb und unterhalb eines Text-Artikels zu sehen sein können; zumindest ab einer gewissen Bildschirmauflösung ("PC-Darstellung"). In der "Smartphone-Darstellung" hingegen scrollen die Hintergrundbilder einfach mit, ohne, dass die Textpassagen (im Gegensatz zur "PC-Darstellung") darüber laufen.


    Ich hoffe, ich hab mich halbwegs verständlich ausgedrückt. Hat jemand vielleicht eine Idee, wie man dieses Feature mit Zeta Producer14 umsetzen kann?