Beiträge von Graf Foto

    Hallo Thomas,


    ich bin zwar kein Anwalt, war aber gerade auf einem Seminar bei Trusted-Shop Anwalt ... da hab ich gelernt, dass das hier:


    Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.


    auch schon wieder abmahngefährdet ist. Man darf niemals auf der Seite Einstimmung durch Nichtstun oder voranklickte Auswahlkästen einholen. Das muss immer durch eine explizite Zustimmung des Nutzes geschehen.

    Hallo Frank,

    aus deiner Frage schließe ich, dass du mit anderen Systemen wenig bis keine Erfahrung hast. Oder? Von daher beantwortet sich die Frage doch eigentlich von selbst. Weil der Funktionsumfang eines Programms ja nur die eine Seite der Medaille ... die andere ist die Erfahrung im Umgang mit dem jeweiligen Programm.


    Systeme wie Shopware oder Prestashop sind toll für professionelle Shops, aber du wirst da ganz schnell auf Probleme stoßen, die richtig fies sind. Nue mal so als Beispiel ... ich bin damals mit meinem Shop von Shop-to-Date zu Prestashop gewechselt. Ich habe über ein Jahr gebraucht, bis ich soweit war, dass ich überhaupt mit der Shoperstellung beginnen konnte - trotz guter Vorkenntnisse. Diese Einarbeitungszeit musst meiner Ansicht nach bei jedem größeren System einkalkulieren, vor allem im Shopbereich.

    Da ist es auf alle Fälle eine Überlegung wert wie weit man mit einem System kommt, dass vielleicht nicht alles kann, das man dafür aber gut kennt.

    Und wenn dir etwas fehlt und du z.B. deine Newsletteranmeldungen per Hand bei Maichimp eingibst, dann musst du das halt gegen die Zeit gegenrechnen, die du brauchst bis es irgendwo automatisch läuft ... ich schätze mal, da kannst du viele viele Mailadressen händisch pflegen ;-)


    Viele Grüße


    Jürgen

    Irgendwie verstehe ich die Frage nicht ...welche "Seite" wird nicht angezeigt???


    Verwechselst du Zeta mit einem Onlinetool das nur über den browser läuft?


    Du startest das Programm wie jedes normale Windowsprogramm von deiner Festplatte und bearbeitest alles von da aus ...

    Hallo Stefan,

    ja, das Prinzip ist mir grundsätzlich klar ... hab ich auch noch nie gemacht. Ich wollte dieses Mal eine Ausnahme machen, weil in dem media-querie sehr viele Anweisungen stehen, die ich nicht alle wiederholen wollte.

    Und dann war es auch tatsächlich eine Verständnisfrage, weil ich die Struktur des Templates verstehen möchte und einfach sehr verwundert war, dass ich die Angaben aus der bundle.css nirgendwo im Templateordner gefunden habe.

    Hallo allerseits.


    Ich hab mal eine Grundsatzfrage - hier am Beispiel von PRODUCER RESPONSIVE ( Zeta 15).


    Ich wollte in den CSS den Wert auf 600 erhöhen:

    @media(max-width:479px) {


    Die CSS Anweisungen werden ja in der bundle.css zusammengefasst. Also dacht ich mir, dass ich die Anweisung ja in irgendeiner CSS Datei im Template Ordner finden müsste.

    Habe also den ganzen Ordner App Date/Local/Zeta Producer 15/packaging/Layouts/Producer Responsive durchsucht, finde aber nirgendwo diese Anweisung ... auch nicht im gemeinsamen Shared-Ordner.


    Weiß jemand, wo sich das versteckt? Oder hab ich einfach nur Tomaten auf den Augen?

    Ich hab in der Überschrift aber nur meinen Namen drin ... noch viel weniger geht nicht. Vom Template her wird die für keine Auflösung angepasst. Da sind schon noch ein, zwei Zwischenschritte drin, bevor es unleserlich wird.

    Hallo Steffen,


    war ja auch nur ein Screenshot um zu zeigen, was ich meine ... ich krieg das aber auch mit den Developer Tools hin.

    Aber egal wann und wo die auftauchen, das muss doch eine Zeta Funktion sein, die ihr eingebaut habt?!


    Ich habe meinen Effekt einfach mal mit 6 Sekunden Dauer eingebaut, dann siehst du mein Problem. Guck dir mal den Header an, solange der Text einfließt: http://www.siegmann.ws

    Hallo.


    Ich habe mal das neue Storyteller Template ausprobiert (gefällt mir sehr gut) und eine meiner Seiten damit neu gemacht: http://www.siegmann.ws/


    Was mich dabei sehr gefreut hat, dass ihr die Möglichkeit eingebaut habt <section> zu nutzen.

    Kurze Erklärung: Wenn ich bei Onepagern Abschnitte mit <section> kennzeichne, dann unterscheidet die Suchmaschine diese Abschnitte so, als ob es einzelne Unterseiten wären.

    Ich kann dann auch in jeder <section> eine neue H1 überschrift setzen. Was ja früher mal schwer verboten war.


    Auch das Menü finde ich klasse, das nicht starr bei einer bestimmten Auflösung einklappt, sondern genau dann, wenn der Platz für meine Einträge nicht mehr ausreicht.


    Nicht so schön fand ich, dass viele Elemente nicht für Responsive angepasst sind - hier vor allem der ganze Text im Header Bereich.


    Zusätzlich habe ich übrigens über CSS ein paar eigene Effekte eingebaut, wie z.B. die Bildgestaltung (Rahmen / Mouseover Effekte).

    Hallo.


    Ich habe mit dem neuen 15er Storyteller Template rumgespielt ... dabei ist mir beim Responsive-Test aufgefallen, dass plötzlich innerhalb von Elementen innere Scrollleisten im Container erscheinen, wenn der Inhalt zu groß wird (siehe Screenshot von eurer Testseite). Ich vermute das ist templateunabhängig.


    Mit etwas mehr Sorgfalt bei den responsive Einstellungen läßt sich das natürlich vermeiden - die ganzen Header Texte habe ich nachträglich für verschiedene Auflösungen angepasst, dann war das weg.


    Aber mich würde interessieren, ob man diese Scrollleisten auch grundsätzlich abschalten kann.


    Hintergrund:

    Ich wollte den Header Text per CSS animieren, sodass er langsam von der Seite zur Mitte einfliegt.

    Dann wird mir aber für die Dauer der Animation unten ein Scrollbalken angezeigt - das sieht sehr unsexy aus.


    Viele Grüße

    Jürgen

    Hallo Axel,


    Die Seite von der Kanzlei ist ja z.B. auch von einer Werbeagentur gebaut, da weiß man auch nicht wieviel individuelle Programmierung da drin steckt.

    Ich würde Stefan recht geben - die kriege ich in Zeta schnell so ähnlich aufgebaut.

    Wenn es an die Feinheiten geht - z.B. die Mouseover Effekte bei den Bildern der Kanzlei, da wird man bei jedem Template (mit jedem System) immer etwas haben, was man gerne anders hätte. Ich finde ZETA bietet da schon eine Menge Einstellmöglichkeiten.


    Wem das nicht reicht dem empfehle ich weniger den Umstieg zu einem anderen System (vor allem zu so einem wartungsintensiven wie Wordpress) sondern eher die Beschäftigung mit CSS.


    Um bei dem Beispiel mit den Bildern zu bleiben - so ein CSS Schnipsel für einen MouseOver Effekt kann man schnell erstellen und in Zeta einbinden. Im Netz gibt es auch schon jede Menge fertiger Effekte, das ist ruckzuck in Zeta eingebunden. Hier mal ein Beispiel für CSS Bildeffekte: https://designshack.net/articles/css/joshuajohnson-2/

    Hallo.


    Ich musste natürlich gleich mal mit dem neuen Zeta15 rumspielen :thumbsup:


    Auf meiner Foto Seite ist mir allerdings mit dem Locus-Template ein Fehler aufgefallen, der in 14 noch nicht da war.

    Das ausklappende Submenü ist transparent, sobald es die Galerieabsätze überlappt (siehe Screenshot).

    Auf der Seite vom Screenshot habe ich die Animation angeschaltet - da verschwindet der background nur bei dem Eintrag, wo die Maus gerade drauf ist.


    Bei den anderen Seiten die ohne Animation sind (wie bei der 14er) ist die Subnavi komplett transparent, dort wo sie die Galerie überlappt.


    In der 14 war noch alles okay, siehe: https://www.siegmann-foto.de/bielefeld.php

    Stefan - ich würde erst gar nicht über "automatisch" nachdenken.

    Baut doch einfach zwei Eingabefelder für TITLE und DESCRIPTION ein. Dann kann man das perfekt nach seinen Wünschen einstellen. Beides sollte niemals 1:1 mit anderen Elementen übereinstimmen.


    Ich habe am Wochenende erstmals zum Testen mit Zeta einen Shop angelegt und war ziemlich verblüfft, dass man weder TITLE und DESCRIPTION eingeben kann , noch den Seitennamen individuell anlegen kann. Das sind eigentlich schon absolute SEO Basics, die ja gerade im Shopbereich wichtig sind.


    Könnt ihr das nicht in die neue Version noch einbauen ... die müsste ja auch irgendwann demnächst mal kommen ...

    Hallo Steffen,


    vielen Dank wieder mal wieder für die flotte Antwort! Das mit Billbee hatte ich noch nicht entdeckt ...

    Ich selbst will gar nicht umsteigen, hätte aber vielleicht einen Interessenten für einen kleineren Shop ...


    Das mit dem Export wär vielleicht mal was für eine der nächsten Versionen ... ich arbeite ja schon seit vielen Jahren mit einer selbstgebastelten Mini-Auftragsverarbeitung auf Basis von MS-Access.

    Macht viel Arbeit, aber dafür hab ich auch alles was ich brauche ... im Moment mache ich das über einen Zwischenschritt MySQL >> Excel >> Access.

    Hallo,


    bislang habe ich noch nicht mit den Shopfunktionen gearbeitet, deshalb mal zwei kurze Grundsatzfragen an die Zeta-Shopper bzw. Entwickler.


    Laut Homepage kann Zeta ja direkt Rechnungen produzieren.

    Aber gibt es darüber hinaus die Möglichkeit der Anbindung an irgendein Warenwirtschaftssystem?


    Oder gibt es eine Möglichkeit Bestellungen und/oder Artikelbestand zu exportieren, z.B. nach Excel?


    Danke schon mal und viele Grüße


    Jürgen

    Hallo Helmut.

    Mir ist ja nicht ganz klar, warum du das Bild so angelegt hast ... das ist ja in einer Fancybox, d.h. bei einem Klick auf das Bild wird es vergrößert über die Homepage gelegt. Nur ist das Originalbild so groß, dass eine Vergrößerung hier keinen Sinn macht (wird auch eher verkleinert).


    Aber wenn es so sein soll, wie es ist, dann kannst du das Bild auch recht einfach ansprechen mit:


    a.fancybox {border: 10px solid green;}

    Hallo.

    Ich vermute mal, dass es daran liegt, dass du keinen Zielordner definiert hast. Wenn beide Domains auf das gleiche Verzeichnis zugreifen, dann zeigt es natürlich auch beide Male die gleichen Inhalte.

    Hallo Jörg.


    Am Ende rechnet der Browser eh alles in Pixel um ... die Verwendung von em ist vor allem für den Templateentwickler interessant.


    Weil sich em seine Werte von vorher definierten Container holt. Es macht also durchaus Sinn em und px zu mischen. Weil du mindestens 1x einen px-Wert definieren musst auf den sich em beziehen kann (ansonsten würde er den Browserstandardwert von 16px als Rechengrundlage nehmen).


    Sagen wir mal du definierst eine Box <div id="box">, dafür definierst du font-size: 20px;


    Wenn in dieser Box 20 verschiedene Elemente drin für die du Textgrößen definieren willst, dann schreibst du 20 Anweisungen. Wenn du px verwendest definierst du es direkt.

    Benutzt du em, dann bezieht sich das auf die vorher definierten 20px. 2em währen also = 40px.


    Spannend wird das vor allem, wenn du jetzt merkst, dass in der Box alles zu klein geraten ist.


    Hast du px verwendet, musst du 21 Änderungen machen. Hast du em verwendet reicht es evtl. den Wert von #box zu ändern, dann wird alles andere auch größer.

    Hallo Stefan.


    Die Abschaltmöglichkeit fände ich spitze. Dann könnte man z.B. auch mal ein DIV setzen.


    Automatisiert isr das sicher schwierig, denn das Programm müsste dann ja erkennen, wo eine <section> aufhört ... Man könnte es an einen Container koppeln. Aber da gibt es dann ja auch keine Gewähr, dass die Nutzer die Seite ordentlich aufbauen.

    Hier wird das gut erklärt:


    https://blog.selfhtml.org/2013…ie-inhalte-strukturieren/


    Wenn ich den Text mit <section> struktiere, dann kann ich die darin enthaltenen Inhalte wie eine Unterseite behandeln - also vor allem mehrere H1 Übrschriften verwenden.


    Google bewertet die einzelnen <section> Teile auch ähnlich wie zwei getrennte Unterseiten.


    Also mal angenommen ich schreibe einen Onpager mit den Themen HANDBALL und FUSSBALL dann steigen meine Chancen bei Verwendung von <section>, dass ich gut ranke, wenn jemand nur FUSSBALL sucht.

    Es ist leider NICHT valide ... was ich grundsätzlich nicht so tragisch finde, wenn es FUNKTIONIERT. Und genau da bin ich mir unsicher ...


    Hast du denn Idee, wie ich mit validem Code in den Onepager Sections reinbekomme?

    Ich halte das für ziemlich wichtig, wnn man den Onepager ordentlich für Google optimieren will.


    Ideal wäre, wenn ich einem Container <section> zuordnen könnte.


    Dann könnte ich ja nach Bedarf neue Container starten.

    Hallo allerseits.


    Ich test gerade mit dem Onepager rum.

    Für die Suchmaschinenoptimierung würde ich gerne einzelen Abschnitte mit <section> unterteilen.


    Wenn ich jetzt ein HTML-Widget erstelle mit dem Inhalt: <section> dann klappt das erfreulicherweise ohne dass auch automatisch ein </section> erzeugt wird.

    Das erzeuge ich dann später in einem neuen widget. So weit so gut ...


    Jetzt erzeugt ZETA aber zwei DIV-Container um meinen Code. Das sieht dann so aus:


    Code
    1. <div class="zpColumnItem" >
    2. <div id="a1889" data-articleid="1889" class="articlearea zpwQuelltext">
    3. <section>
    4. </div>
    5. </div>

    Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, ob das ordnungsgemäßer HTML Code ist ... kann man das so lassen oder müssten die DIVs nicht erst geschlossen werden, nachdem später das </section> im Code kommt? Was mann dann nicht hinbekommt, weil ZETA ja die Container automatisch produziert ...


    Oder gibt es eine Möglichkeit, dass nur der eingegebe HTML Code erzeugt wird, ohne dass automatisch weiterer Code erzeugt wird?

    Hallo.


    TITTLE und ALT haben ja zunächst mal verschiedene Funktionen.


    ALT = Alternativtext, der angezeigt wird, wenn das Bild nicht angezeigt wird - wichtig auch für Sehbehinderte

    TITLE = erscheint als Zusatzinfo, wenn ich mit der Maus über das Bild gehe - wäre also eigentlich unabhängig vom SEO schön, wenn das in Zeta drin wäre.


    Solange ALT 1:1 identisch ist mit dem TITLE würde ich davon ausgehen, dass es keine Zusatzpunkte bei Google bringt.


    Wer es noch genauer wissen will, dem epfehle ich:

    https://www.tagseoblog.de/bild…text-image-tag-grundlagen

    Wenn die Dateien und Datenbanken auf dem Server liegen und funktionieren, dann müssten sie sich ja unabhängig von Zeta aufrufen lassen. Das müsst ihr erst mal testen.

    Wenn das läuft und die Einbindung in Zeta nicht klappt, dann kann es ja nur noch ein Fehler in der Pfadeingabe sein?!

    Hallo,

    mal unabhängig von der Werbung für SIQ ... ich finde das eine sehr gute Idee (ich gehe mal davon aus, dass hier die Navigation gemeint ist)!


    Fragen zur Funktionsweise der Menüs liest man hier häufig im Forum.

    Bestimmte Anforderungen, wie z.B. dass sich das Untermenü schon öffnet wenn man mit der Maus drübergeht und nicht erst beim Klick, zwingen einen das ganze Template zu wechseln.

    Und selbst dann ist es noch ziemlich mühsam ein Template mit der gewünschten Navi zu finden.


    Das wäre auf meiner Wunschliste ganz, ganz oben, dass ich hier mehr Flexibilität bekommen würde und Templates / Navigationen frei kombinieren könnte.


    Also ideal wäre für mich:

    1. Template wählen

    2. Navigation wählen

    3. links / rechts / zentriert für die Navi auswählen


    Sonnige Grüße


    Jürgen

    Hallo Wolfram,


    zunächst mal ein wichtiger Hinweis: Im Footer der Link auf das Impressum ist falsch! Abmahngefährdet!


    Dann würde ich im Hauptbereich der Seite niemals ein Foto verwenden. Das erschwert die Lesbarkeit enorm - gerade bei anspruchsvollen Texten wie bei dir.

    Wenn du weiß als Schriftfarbe haben willst würde ich da vielleicht mal ein ganz dunkles orange (nicht zu knallig) versuchen - z.B. #5B2C1B (das ist ein Farbton aus deinem Hintergrundbild).

    Die Schriftgröße dürfte für meinen Geschmack auch etwas größer ausfallen.


    So tue ich mich sehr schwer damit etwas zu lesen ... was normalerweise dazu führt, dass man ganz schnell wieder weg ist von der Seite.


    Aber ansonsten ... Daumen hoch. :thumbsup:

    Hallo allerseits,

    ich habe gestern ein neues Projekt angelegt und habe noch fast nichts gemacht (außer Widget GEschützter Bereich eingefügt und 2 Absätze angelegt.)


    Jetzt bekomme ich aber andauernd die Fehlermeldung (siehe Screenshot): Das Projekt kann nicht geöffnet werden, weil es bereits auf einem anderen Computer geöffnet ist.


    Die Meldung ist definitiv falsch. Wenn ich sie wegklicke kann ich auch normal weiterarbeiten, aber nach ein paar Minuten taucht sie wieder auf, was etwas nervig ist.


    Hat jemand eine Idee, was ich dagegen tun kann???


    Viele Grüße


    Jürgen

    Hallo Andi,

    bei Homepages ohne Breitenbegrenzung ist die Darstellung der Banner auf breiten Monitoren oft ein Problem.


    Ich hab ein 23 Zoll Monitor, da passt schon was drauf ... deine Bannerbilder sind da schon sehr unscharf, weil sie hochskaliert werden:


    979px × 160px (Skaliert zu 2.543px × 416px)


    Ich gebe Homepages ja immer eine Maximalbreite ...


    Viele Grüße


    Jürgen

    Hallo.

    Damit bei mir als Besucher eine Schrift auf IHRER Homepage angezeigt wird gibt es zwei Möglichkeiten.


    1. Diese Schriftart ist auch bei mir installiert. Wenn nicht wird eine Alternativschrift, z.B. Arial angezeigt.


    2. Diese Schriftart wird komplett hinzugeladen. Dazu muss sie komplett als Webschrift hinterlegt sein ... entweder auf den eigenen Server oder als Google-Font.

    Für den eigenen Server braucht man aber eine extra Lizenz für diese Schriftart! Bei Google gibt es aber inzwischen so viele Schriftarten, dass das eigentlich kaum noch nötig ist.
    Im Banner kann man natürlich auch immer die Schrift direkt ins Bild einbinden - dafür braucht man auch keine extra Lizenz.

    Hallo allerseits,


    erst mal danke für die Antworten ... mein Denkfehler - klar werden die Log-Dateien vom Server erstellt ...


    Norbert ... mein Shop läuft auf Prestashop, ist daher noch mal eine andere Baustelle ...


    Thomas ... wo hast du denn die Infos her? Das Postkartenparadies läuft (noch) bei Domainfactory, oder gehören die inzwischen zu Hosteurope?!

    Ich habe mir da erstmals nach vielen Jahren die Logdateien angeschaut ... sehr schön bei DF - du kannst für jede Seite separat einstellen, dass die IPs anonymisiert werden sollen, bzw. dass erst gar keine Logs erzeugt werden sollen.


    Meine Zeta Seiten (Foto, Krimi) liegen bei WebGo, da habe ich bislang überhaupt keine Einstellmöglichkeiten gefunden ... Anfrage beim Provider läuft gerade ...

    Hallo Stefan,


    mir ist auch aufgefallen, dass die Überschriften bei mir mobile viel zu groß sind.

    Siehe hier: http://www.siegmann-foto.de/


    Wenn du die Startseite verkleinerst, siehst du, dass die Überschrift nicht verkleinert wird (der Umbruch auf einspaltig könnte auch eher erfolgen, aber das ist ein anderes Thema).


    Dafür braucht es meiner Ansicht nach aber keine Einstellmöglichkeit, sondern da fehlen einfach die entsprechenden mediaqueries im Template.

    Hallo allerseits,


    ich hab mal eine Frage bzgl. der neuen Datenschutzerklärung ...


    Legt Zeta eigentlich Logfiles an, in denen die IP-Adresse gespeichert wird?


    Auf meinen Seiten finde ich nichts, aber die sind auch rudimentär angelegt und haben nicht mal ein Kontaktformular.


    Wird da irgendwas angelegt sobald die Leute anfangen Daten einzugeben?

    Sonnige Grüße


    Jürgen