Neues Problem mit Nutzerfreundlichkeit auf Mobilgeräten auf der Website

  • Hallo,

    gestern bin ich von Google über Folgendes informiert worden: Neues Problem mit Nutzerfreundlichkeit auf Mobilgeräten auf der Website


    Woran könnte das liegen?


    VG


    Chatter

  • Das lässt sich auf Basis dieser spärlichen Informationen nicht sagen. Da müssten doch mehr Details in der Nachricht von Google bzw. auf der darin verlinkten Webseite verfügbar sein. Eine Adresse hat die Website bestimmt auch.

  • Neues Problem mit Nutzerfreundlichkeit auf Mobilgeräten auf der Website https://www.pension-deparade.de/ entdeckt

    An: Inhaber von https://www.pension-deparade.de/,

    in Search Console wurde für Ihre Website Folgendes gefunden: 2 neue(s) Nutzerfreundlichkeit auf Mobilgeräten- Probleme. Dies bedeutet, dass Nutzerfreundlichkeit auf Mobilgeräten bei den Google-Suchergebnissen möglicherweise beeinträchtigt wird/werden. Wir empfehlen die Überprüfung und Behebung dieser Probleme.

    2 neue kritische Probleme festgestellt (nach Anzahl der betroffenen Webseiten sortiert):

    Inhalt breiter als Bildschirm

    Anklickbare Elemente liegen zu dicht beieinander


    Dafür habe ich doch aber die mobile Version der Webseite gewählt.


    VG


    Chatter

  • Hallo Chatter,

    ich hatte vor einigen Tagen die gleichen zwei Google Meldungen. Google wird nicht nur die Domain sondern in den Details auch die betroffene Seite gemeldet haben.

    Zur erfolgreichen Lösung habe ich die Funktion "Bei Klick auf Bild" eines Bildes geändert, das ohnehin schon breit in der Seite eingbunden war.

  • Salut chatter666


    Also was mir im Quelltext deiner Site (insbes. auf der Startseite) auffällt ist, dass u.a. massenhaft geschützte Leerzeichen vorhanden sind... Teils über lange Strecken. Z.B. so....

    Code
    1.                           

    Ich habe nicht weiter recherchiert, ob du mit diesen Leerzeichen irgendwas bewerkstelligen wolltest. Jedenfalls lösche diese:

    Extras -> Optionen -> Aktionen -> Alle geschützen Leerzeichen ersetzen -> Ausführen -> Ausführen --> Wenn abgeschlossen: OK.

    Sollten die geschützen Leerzeichen (widererwarten) nicht verschwinden, musst du diese von Hand löschen: Bearbeiten -> <> HTML-Quelltext anzeigen ... etc. Somit steigt die Hoffnung, dass allenfalls die Meldung bzgl. "Überlange Zeilen", bzw. "Inhalt breiter als Bildschirm" verschwindet (?).


    Und wenn du schon daran bist: Lösche mittels <> HTML-Quelltext noch die vielen überzähligen schliessenden "</span> <div>" und überzähligen "<p>" etc... Welche sich über alle Seiten deiner HP verteilen. Ich gehe jetzt mal stark davon aus, dass du diese mittels Bearbeitung des Quelltextes händisch zugefügt hast. Eventuell kannst du diesbezüglich mit "Formatierung löschen" etwas bewirken und bereinigen. Ansonsten ist Handarbeit angesagt.

    [Korrektur - etwas später] ... Da stimmt sonst was nicht....


    Viel Glück und alles Gute

    Viele Freundliche Grüsse

    elch

  • Ohne zu wissen auf welche Seite sich das bezieht, können wir hier leider auch nicht helfen. Fragen Sie doch mal bei Google nach. Ich habe all Ihre Seiten angesehen und mir ist kein problematischer Bereich aufgefallen.

  • In der Tat enthält die Seite aber einige Syntaxfehler. Diese resultieren anscheinend daraus, dass Sie im Texteditor bestimmte Textstellen markiert hatten und eine andere Schriftart gewählt haben. Das fügt dann ggf. <span>-Elemente ein und einige davon (und auch <p>) sind nicht korrekt geschlossen. Ich würde auf die Zuweisung von Schriftarten im Editor komplett verzichten und in den Layout-Einstellungen die Schriftarten projektweit festlegen.

  • In der Google Search Console werden Ihnen Details zu den zwei Meldungen angezeigt. Dort sollte auch ersichtlich sein welche Seite(n) betroffen sind.

  • Ich würde die vielen geschützten Leerzeichen usw. ändern.
    Auch konnte ich über die Google Search Console meine betroffene Seite finden und das so lösen. Google merkt sich dann (bei mir nach zwei Tagen) dass es gelöst ist.

    Ist mit Arbeit verbunden, aber bei nur zwei Meldungen in überschaubarem Rahmen.