Online-CMS-Editor verändert beim PDF-Upload den Dateinamen

  • Hallo,


    ich nutze Zeta Producer 15.0.1.


    Wenn ich per CMS-Editor eine PDF-Datei hochlade (z.B.: mein-tutorial.pdf), dann macht das System so etwas aus dem Original-Namen: 5d2ff11bbe312.pdf.

    Ist das beabsichtigt? Kann man den Original-Namen irgendwie beibehalten wenn man den CMS-Editor verwendet?

  • Das kann ich so nicht bestätigen. Ich vermute, was Sie meinen ist der "interne" Dateiname, der Ausgabe-Dateiname sollte gleich dem Original-Dateinamen sein. Ist alles in der Dateibearbeitung zu sehen und auch einzustellen. Einfach mit ALT+3 öffnen…

  • Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt, ich meine den Online-CMS-Editor.


    Die Verlinkung zur PDF-Datei sieht dann z.B. so aus:https://www.domain.xy/assets/php/CMS_DATA/1324/assets/5d2ff11bbe312.pdf

  • Ich habe eben gesehen, es ist bei Bildern genau so... :(

    Das bedeutet, dass man keine Möglichkeit hat dem Kunden (meinen Kunden) die Möglichkeit zu bieten SEO-tauglichen Inhalt (PDF, Bilder usw.) bereitzustellen?!

    Das ist wirklich schade... und grad sehr enttäuschend! Gibt es denn Aussichten, dass sich daran etwas ändert (nächste Versionen oder dergleichen)?

  • Ich möchte (und kann) dieses Thema jetzt nicht einfach weglächeln, da es einfach zu wichtig ist. Die Erkenntnis, dass ich meinen Kunden keinen SEO-tauglichen Online-CMS-Editor anbieten kann, war ein "Schlag in die Magengrube". Es raubt mir sogar den Schlaf!


    Warum es mir erst jetzt aufgefallen ist, ist mir ein Rätsel. Wahrscheinlich sieht man nur das was man sehen will, oder anders gesagt: Es war selbstverständlich für mich! Bisher ist es scheinbar noch keinem Kunden aufgefallen. Es ist aber nur eine Frage der Zeit… und dann???


    Das Ganze erinnert mich an die (bis) 13er Version, als die durch den Online-CMS-Editor erstellten Inhalte nicht durch die integrierte Suchfunktion indexiert werden konnte. Dieses Problem wurde aber mit der 14er Version behoben und gehört der Vergangenheit an.


    Ich habe meinen Kunden versprochen eine professionelle, suchmaschinenfreundliche Website mit Content-Edit Funktion zu erstellen. Ich bin ehrlich zu meinen Kunden und stecke nun in einem Dilemma. Da mir nun die Problematik bewusst ist, muss ich meine eigenen Kunden darauf hinweisen, dass die durch sie eingebundenen Inhalte (PDF, Bilder etc.) nicht suchmaschinentauglich sind. Wow, ich freue mich schon auf die ganzen Aufträge die mir zuströmen werden.


    Das was als Feature bezeichnet wurde, ist keine Feature, es ist ein MUSS! Jedenfalls wenn man ein professionelles Endergebnis, mit den Möglichkeiten die Zeta Producer einem bietet, liefern möchte. Die Webdesign-Referenzen eines Webdesigners der Zeta-Producer verwendet und seinen Kunden den Online-CMS-Editor anbietet, sind sozusagen ein Eigentor. Nach dem Motto: Ich erstelle professionelle Webseiten, aber SEO-taugliche Websites sind nicht so mein Ding. Kein Webdesigner, möchte auf Websites die er erstellt hat Dateinamen sehen, die so bezeichnet werden: 345ff7657ab234.jpg oder 23f5345bb2354e3.pdf. Das gehört zu den Grundlagen einer suchmaschinenoptimierten Website. Das weiß doch jeder, der sich auch nur ansatzweise mit SEO beschäftigt hat.


    Ich biete professionelles Webdesign an und habe mich vor einigen Jahren, (unter anderem) wegen des Online-CMS-Editors, bewusst für Zeta Producer entschieden und nicht für Wordpress (auch wenn Wordpress kostenlos ist). Kaum jemand möchte heutzutage eine Website haben, wo er selbst nicht den Inhalt editieren bzw. erstellen kann. Ok, jetzt kommt sicherlich das Argument: "Dann soll der Kunde sich doch eine Lizenz kaufen, dann hat er was er will". Viele Kunden möchten sich aber nicht mit Webdesign beschäftigen (zum Glück), sondern einen einfachen, leicht bedienbaren Online-CMS-Editor nutzen. Also genau das, was Zeta Producer anbietet und was ich auch immer wieder als "Aushängeschild" für Zeta Producer verwende.


    Abgesehen davon, erkläre ich meinen Kunden jedes Mal, welche Vorteile sie hätten, wenn sie selbst eine kommerzielle Lizenz erwerben würden (Stichwort: Shop-Widget, Terminkalender etc. ). Ich nehme mir auch die Zeit um Zeta Producer (kostenlos) zu bewerben, weil ich überzeugt von diesem Produkt bin.


    Siehe z.B.: (veröffentlicht im Mai 2019): https://www.shopauskunft.de/re…ta-producer.com/i02708088


    Das schreibe ich jetzt nur, um deutlich zu machen, dass ich Z.P. in keinster Weise schlecht reden will. Ganz im Gegenteil! Ich schreibe z.Z an einem Artikel (noch offline) wo ich Zeta Producer mit (dem Giganten) Wordpress vergleiche (und auch dort Z. P. bewerbe). Die Vorteile von Z.P. liegen im Moment bei 16 Punkten.


    Die Nachteile liegen im Moment bei 3 Punkten:


    Kontras (-):

    • Lizenz für kommerzielle Projekt erforderlich
    • Rechnergebunden
    • Nicht Plattformunabhängig (läuft nur unter Windows)

    Damit kann man leben, und es fielen mir keine weiteren (nennenswerten) Nachteile ein. (für kleine bis mittelgroße Projekte)

    Nun müsste ich aber die letzten 3 Punkte erweitern:

    • Die durch eigene Kunden, mit dem Online-CMS-Editor erstellen Inhalte (Bilder, PDF …) sind nicht suchmaschinentauglich bzw. suchmaschinenfreundlich.

    Und damit wäre alles gesagt: K.O.!


    Ich glaube nicht, dass sich dann noch irgendein Kunde von mir eine Website erstellen lässt, oder andere Webdesigner (die Kundenprojekte erstellen) sich von Zeta Producer beeindrucken lassen. Ganz zu schweigen von meinem schlechten Gewissen, wenn ich diese wichtige Information meinen Kunden vorenthalten würde.


    Ich schreibe das jetzt alles, um deutlich zu machen, wie wichtig dieser als "Feature" bezeichnete Punkt ist. Ich hoffe, dass es von der verantwortlichen Stelle bei Zeta Producer gelesen und auch nachvollzogen werden kann. Desweiteren hoffe ich, dass dieses "Feature" nicht erst beim nächsten großen (kostenpflichtigen) Upgrade (Version 16) umgesetzt (bereitgestellt) wird. Das würde nämlich dem Ganzen, einen weiteren faden Beigeschmack geben.


    Mich würden auch die Meinungen von anderen interessieren. Sehe ich das richtig, oder reagieren ich hier etwas empfindlich? Schreibt mir bitte eure Meinung!

  • Guten Morgen Acanthus,


    ich komme zwar aus dem nichtprofessionellen Bereich, habe aber auch meine Erfahrungen mit "Kunden" und Online-CMS. In der Besprechung der Seite möchten diese unbedingt eigene Inhalte einfügen, deshalb wird auf jeder Seite des Webauftritts eines Vereins ein CMS eingebaut, im Ergebnis bleiben diese Seiten aber leer oder werden nur äußerst sporadisch gefüllt. Ich bekomme das übrigens jedes Mal mit, wenn neuer Inhalt eingetragen wird, weil vorher bei mir nach dem "vergessenen" Passwort gefragt wird.


    Aus meiner Sicht wird das Online-CMS überbewertet, da es kaum vom Kunden genutzt wird. Auch im SEO-Bereich sind die Auswirkungen eher gering, wenn eine durchschnittliche Homepage 20 Seiten hat und davon eine mit Online-CMS, sind dies nur 5 % des Inhaltes - und ernstes SEO wird nach wie vor über Text gemacht.


    Der Dateiname eines Bildes oder Dokumentes ist vielleicht der Punkt, um von 99,5 auf 99,8 zu kommen, die 99% werden aber nicht über Dateinamen gemacht. Wichtiger wäre die Frage, ob derjenige, der das Bild hochlädt, anschließend auch noch das Feld "Bildbeschreibung" bearbeitet.

  • Guten Morgen Thomas,


    das mit den vergessenen Passwörtern finde ich witzig, erinnert mich an etwas... ;)


    Ich gebe Dir recht was die prozentuale Wichtigkeit der Dateiname anbelangt, es ändert aber nichts an der Tatsache, dass man bestimmt Ansprüche an seine eigene Arbeit und das Endprodukt hat. Zur "Onpage-Optimierung" einer Website gehören aber suchmaschinenfreundliche Dateinamen einfach dazu. Wenn sich ein Kunde z.B. mit SEO auskennt, seine Texte dementsprechend aufbereitet und die Bilder dementsprechend bezeichnet und am Ende feststellen muss, dass im Browser plötzlich Zahlen und Buchstaben auftauchen, anstelle von aussagekräftigen Dateinamen... ja dann... dann "kiekt er aber blöd"... würde der Berliner sagen.


    Desweiteren sind aussagekräftige Dateinamen wichtig für die Bildersuche, diesen Punkt sollte man nicht vergessen!


    Überbewertet finde ich das Online-CMS nicht, es kommt halt auf die Kunden an. Es gibt Kunden die unbedingt den CMS-Editor haben möchten und am Ende gar nichts damit machen, weil sie festgestellt habe, das Schreiben nicht so ihr Ding ist. Es gibt aber auch Kunden die sehr glücklich darüber sind, dass sie sich nicht in ein kompliziertes Backend einarbeiten müssen und den Editor gerne verwenden.


    So oder so, geht es mir nur um eins: "Wo professionell draufsteht, muss auch professionell drin sein!"...und dazu gehört nun einmal suchmaschinenfreundlicher Inhalt! Das sollte bei einer professionellen Webdesign-Software-Lösung das A und O sein. Und dazu gehören auch die zusätzlichen Widgets bzw. Plug-Ins oder Extras. Wir arbeiten hier auch nicht mit einer Open-Source-Software, daher setze ich solche wichtigen Dinge einfach vorraus.

  • Hallo zusammen,


    ich sehe das in allen Punkten genau wie Du acanthus . Auch ich als Agentur empfehle Zeta und sehr viele meiner Kunden nutzen das Online-CMS. Von "Überbewertung" kann m. E. keine Rede sein. Professionelle Sites stehen oft bundes- und weltweit im Wettbewerb. Und ein Zahnarzt, Handwerker, Dienstleister in einer größeren Stadt oder Region hat auch viele Mitbewerber usw. Ich denke, da kommt es auf jeden Prozentpunkt an.

    Ich glaube auch, dass es mehr als 0,3 % sind, die sich da auf das SEO-Gesamtergebnis auswirken; Stichwort: Bilder-SEO:
    https://de.ryte.com/wiki/Bilde…r_die_Bilder_SEO_bedeuten

    Ein weiterer Punkt auf der Negativ-Liste ist, dass sich bei Version 15 keine Artikel mehr vererben lassen:

    Version 15 Header wird nicht vererbt

    Ich finde, auch das ist ein Muss, dass es mittlerweile geben sollte. Ansonsten ist Zeta aus meiner Sicht für Sites mit mehr als 20 Rubriken nicht mehr optimal.


    Viele Grüße
    Sunny

  • Hallo,


    die Anpassungen der Dateinamen beim Online-CMS haben wir bereits als Featurewunsch mit aufgenommen.


    Die "Vererbungen" sind nun Verknüpfungen und können im kommenden Update 15.1 sehr komfortabel gesetzt werden. Der gleiche Header auf mehreren Seiten ist dann beispielsweise mit wenigen Klicks eingefügt (auch bei sehr großen Projekten mit vielen Seiten).

    Freundliche Grüße
    Steffen T. (Zeta Producer-Support)

  • Hallo,


    das hört sich gut an, danke.

    Das Update "Verknüpfungen" kommt noch in diesem Jahr? Ich erstelle gerade ein neues, 70-Rubriken-Projekt und überlege, es lieber mit 14 zu machen.


    Freundliche Grüße

    Sunny

  • Hallo Steffen,


    das dieser Wunsch aufgenommen wurde, hat mir bereits Stefan mitgeteilt.., aber danke für Info. Mich würde vielmehr (brennend) interessieren, wann dieses "Feature" umgesetzt wird. Gibt es dafür einen ungefähren Zeitraum? Noch in der 15er Version?


    Sunny

    Danke für Deinen Support und Dein Verständnis! Hoffen wir mal das alles (wieder) besser wird.

  • @Steffen: Danke für Info!


    "Ob..." hört sich leider nicht gut an. Wenn es nicht umgesetzt werden würde, würde es bedeuten, dass Zeta Producer nur "bedingt" dafür geeignet ist eigene Kunden zufriedenstellend zu bedienen. Irgendwie fühle ich mich nicht richtig verstanden und ernst genommen.


    Die Optimierung des Online-CMS-Editors scheint für Zeta irgendwie keine Priorität zu haben. Der Online-CMS-Editor war damals der Hauptgrund warum ich mich für Zeta Producer entschieden habe. Wenn der nicht optimal läuft, dann kann ich für meine Kunden gleich fertige Templates kaufen und diese anpassen. Webseiten für Kunden aus dem Affiliate-Bereich (inkl. Online-CMS-Editor) zu erstellen, fällt schon mal weg. Diese Leute optimieren Ihre Seiten auf bestimmte Keywörter und dazu gehören auch Bilder und PDF-Dateien.


    Ich bin davon ausgegangen, dass der Online-CMS-Editor so funktioniert wie man es im professionellen Bereich erwarten würde... so wie Zeta Producer als Hauptprogramm! Aus meiner Sicht entwerten die "Macken" des Online-CMS-Editors, die Qualität von Zeta Producer selbst. Als Bestandteil (Widget) von Zeta Producer, hat der Online-CMS-Editor ebenso professionell zu funktionieren. Daher kann ich dieses "ob" nicht nachvollziehen.


    Das bedeutet nämlich für mich: Es steht nicht fest, "ob" ich jemals für eine Kunden professionelle Webseiten mit Zeta Producer erstellen kann, die er selbst editieren/bearbeiten kann, so dass am Ende ein zufriedenstellendes Ergebnis für beide Seiten herauskommt. (für mich als Referenz und für den Kunden als professionelles Projekt).


    Sobald ich dem Kunden die Möglichkeit gebe seinen Content selber zu bearbeiten, und er dann Bilder etc. einbindet, kann ich dieses Projekt (als Referenz) in die Tonne kloppen! Meine Mittbewerber lachen sich schlapp über die "amateurhafte Arbeit" und Zeta Producer selbst ist dann auch kein leuchtender Stern am Himmel.


    Auch funktioniert die Ausrichtung der Bilder nicht richtig im CMS-Editor und ist sehr zeitraubend und nervig...(wenn es denn überhaupt mal funktioniert)... Hier gibt es bereits ein Thread zu diesem Thema.


    Im Moment bin ich ehrlich gesagt ziemlich enttäuscht und "angefressen"...

  • Hallo,

    befinde mich derweil in Urlaub, daher kann ich es nicht selbst testen.

    Hat jemand Erfahrung, ob die Änderung des Original-Dateinamens einer jeweiligen PDF "nur" im Zusammenhang mit dem Online-CMS-Editor stattfindet oder auch, wenn man bei der Bearbeitung der Website im Zeta Producer eine PDF-Datei einbindet?

    Es stehen meinerseits einige Auftragsarbeiten an, bei denen die betreffenden Kunden etliche Produktbroschüren in Form von PDF-Dateien zum Download auf Ihrer Website anbieten möchten.

    In den Produktbroschüren werden neben den technischen Spezifikationen auch die komplexen Vorteile der einzelnen Produkte umfangreich beschrieben, die wichtige Kaufargumente für die Seitenbetreiber bedeuten. Diese lassen sich auf einer Webseite in gewünschter Form schlicht nicht darstellen, weswegen die Auftraggeber explizit die SEO-optimierte Bereitsstellung in Form von PDF-Dateien wünschen.

    Hierbei wäre es dann natürlich kontraproduktiv, wenn schon die bereits optimierten Dateinamen der einzelnen Dokumente verändert werden. In Sachen SEO ist es aber auch bei PDF-Dateien ratsam, Dateinnamen zu verwenden, die kontextbezogen und aussagekräftig sind, wie auch an diversen Stellen angeraten wird:


    https://www.online-marketing.d…et-google-meine-pdf-datei
    https://onlinemarketing.de/new…-dein-ranking-verbesserst
    https://www.sem-boutique.de/magazin/seo-fuer-pdf/
    https://der-onliner.blogspot.c…er-google-optimieren.html


    usw.

    Die Thematik sollte insofern mehr Beachtung finden.

    Nicht zuletzt die SEO-Optimierung der von mir bereits erstellten Internetpräsenzen hat dazu geführt, dass mich Kunden weiterempfohlen haben. Zuvor hatten sie oftmals Websites, die zwar brauchbar ausschauten, aber eben nicht mit den maßgeblichen Suchwörtern gefunden wurden.

    Das Potential von PDF-Dateien würde ich in dieser Hinsicht für die bevorstehenden Auftragsarbeiten dann auch gerne für meine Kunden nutzen können.

    Beste Grüße
    Jörg




    ---
    Ich nutze Zeta Producer 15.1.1 Business

  • Hallo Jörg,


    PDF, die als Datei in Zeta eingelesen werden, behalten ihren Dateinamen, solange sie den Apache-Kriterien entsprechen (keine Umlaute, keine Leerzeichen, keine Sonderzeichen). sollte eine Datei gleichen Namens bereits vorhanden sein, wird ein -01 an den Dateinamen angehängt.

  • Hanabi   Steffen T.  

    Hallo Thomas und Steffen,

    vielen Dank für die prompte Erläuterung! Dann sehe ich in dieser Hinsicht keinerlei Probleme. :thumbup:

    Das das Thema Online-CMS-Editor nochmals aufgenommen wird, begrüße ich jedoch, Steffen T.  :thumbup:

    Beste Grüße
    Jörg




    ---
    Ich nutze Zeta Producer 15.1.1 Business

  • Hallo zusammen,


    es ist so weit, der 1. Kunde hat sich bei mir beschwert, dass sich die Bezeichnungen der Fotos geändert haben, die er mit dem Online-CMS-Editor hochgeladen hat. Die lauten jetzt z.B. so: 6de3dc3021fea.jpg. Ich hatte ihm versprochen eine moderne, suchmaschinentaugliche Website zu gestalten mit CMS-Edit-Funktion für den Content.


    Das dieser Ärger mal kommen würde, habe ich schon lange befürchtet...


    Obwohl ich mit Zeta Producer wirklich sehr zufrieden bin, stelle ich mir immer öfter die Frage, ob das hier wirklich das richtige Tool für professionelle Webdesigner ist. Irgendwie fühlt es sich nicht so an.


    Ich will mich nicht in das Geschäftsmodell von Zeta einmischen, aber wenn es das Ziel sein sollte, dass die professionellen Webdesigner ( dazu schon fast genötigt werden) die Zeta-Producer-Software selbst an ihre eigenen Kunden zu "vertickern", damit diese die grundlegendsten Dinge, wie z.B. Bildtitel unterhalb des hochgeladenen Bildes einfügen können, oder eben den Dateinamen beibehalten, dann ist diese Software evtl. doch die falsche Entscheidung (für mich) gewesen. Denn die meisten Kunden haben keine Lust sich in die Software einzuarbeiten, oder sich damit zu beschäftigen... und auch noch zusätzlich Geld auszugeben.


    Ich will damit sagen: Wenn ihr in eurer Werbung schon damit wirbt, dass Zeta Producer auch für professionelle Webdesigner geeignet ist, dann seid bitte auch so ehrlich und erwähnt dabei, dass die Webdesigner am besten nur statische Webseiten für ihre eigenen Kunden erstellen sollten, da es sonst sehr schnell zu unprofessionellen Ergebnis führen könnte.


    Und was jetzt?


    Ich habe den Kunden jetzt vertröstet und ihm gesagt, dass ich mich darum kümmern werde... aber ehrlich gesagt weiß ich noch nicht wo ich anfangen soll.


    Wenn schon das Zeta-Team, diesen (sicherlich für viele) wichtigen Punkt scheinbar nicht ernst nimmt, gibt es denn wenigstens ein Workaround oder ähnliches wie man es selber anpassen könnte?


    Auch das der Kunde mit dem CMS-Editor keine Bild-Titel (unterhalb des Bildes) einfügen kann, stört sehr... Ich schlage mich grad mit dem TinyMCE-Editor herum (CMS-Widget) und versuche über Caption etc. den Bild-Titel einzufügen und jetzt kommt noch dieser Ärger...


    Bin ich hier nur einer von wenigen den dieses Thema beschäftigt? Ich glaube kaum... jedenfalls nicht im professionellen Bereich!


    Wenn Zeta-Producer den Online-CMS-Editor mal derart optimieren würde, dass auch professionelle Webdesigner ihre eigenen Kunden auch zufriedenstellen könnten, würde sicherlich die Verkaufszahl stark angekurbelt werden. Diese Software hat gegenüber den Konkurrenz-Produkten sehr viele Vorteile, aber diese Schwächen hebeln die Vorteile sofort wieder aus.


    Ok, zurück zum Thema... gibt es ein "Workaround", oder eine andere Lösung für dieses Problem?








    Freundlich grüßt Sie/Dich/Euch


    acanthus

    Einmal editiert, zuletzt von acanthus ()

    • Hilfreich

    Der Feature-Wunsch, den Sie angeregt haben, ist bereits fertig umgesetzt und wird in Version 15.2 enthalten sein, welche noch dieses Jahr erscheinen soll. Dateinamen von im Online-CMS hochgeladenen Dateien werden dann beibehalten. Sollte eine Datei mit dem selben Namen online bereits existieren, wird noch eine Zahl an den Dateinamen angehängt.

    Also, ja, es gibt eine Lösung, aber noch nich sofort, sondern mit Version 15.2.