Cookie-Consent

  • Ah ok, danke für die Info. Da es dann ja "nur" ein Script ist, wird die Wartung ja auch einfacher, Anpassungen und Fehlerbehebungen vermutlich dann via Online-Update erfolgen.

  • Hallo...


    zunächst möchte ich mich bei dem ganzen Zeta Producer-Team bedanken. Ihr leistet hier tolle Arbeit!

    Speziell DSGVO ist ein heikles Thema und hier wurde seitens Zeta Team zeitnah reagiert und mit dem Cookie Consent Tool wieder einmal bewiesen, dass Zeta-Producer die richtige Wahl für mich war. Macht weiter so...


    PS: Wann darf man mit dem Update des Cookie Tools rechnen?

    Info: Laut unseres Fachanwalts ist es wohl über lang oder kurz zwingend notwendig eine in/out Lösung zu integrieren. Damit ist Zeta mal wieder den Anforderungen voraus.


    Grüsse

  • Guten Abend zusammen,


    ich habe das Cookie-Consent heute auf allen meinen Seiten und einem Teil der Kundenseiten eingesetzt, danke an dieser Stelle für die saubere Arbeit der Entwickler, genau das habe ich gebraucht!


    Ein kleines Problem: Auf der Seite einer Apotheke http://www.baerenapotheke-kupferzell.de hatte ich ein externes Angebot zur Lokalisierung der diensthabenden Notdienst-Apotheke in einem iFrame eingesetzt. Nach Installation des Cookie-Consent war der iFrame leer, weiße Seite. Ich habe dann übergangsweise das Angebot in ein neues Browserfenster nur verlinkt. Aus optischen Gründen würde ich gerne wieder den iFrame benutzen. Was ist zu tun?


    Danke im voraus und ein schönes Wochenende!


    Gerhard

  • Hallo Gerhard,


    ich habe da zwei mögliche Ansätze:


    1. https://www.baerenapotheke-kupferzell.de/notdienst.html ist ja mit einem SSL-Zertifikat geschützt. Wenn im IFrame die eingebundene Adresse nur mit http und nicht mit https beginnt, wäre dies "unsicherer" Inhalt, der nicht angezeigt wird. Zur Lösung die Adresse im IFrame mit https ergänzen.
    2. Auf der externen Seite werden ja ebenfalls Cookies geladen. Falls eines dieser Cookies im Widget "Cokie-Consent" aktiviert wurde, könnte hierdurch der Fehler verursacht werden. In vorherigen Tests zum "Cookie-Consent" war bei fehlender Zustimmung zum entsprechenden Cookie der Inhalt ausgegraut. Ob das hier eine Rolle spielt, müsste ich mal nachbauen mit einem IFrame https://www.apotheken.de/apoth…-notdienste-suchen/#74635
  • Hallo Gerhard,


    ich glaube, Problem 1 ist zutreffend. Ich habe unter https://www.hanabi-pirna.de/test.php mal beide Varianten nebeneinander gestellt.

  • Hallo Hanabi,


    danke für Deine Hilfe, Nr. 1 war tatsächlich das Problem, ich hab's schon geändert. Das kam daher, weil ich erst vorgestern das SSL-Zertifikat für die Apotheke aktiviert hatte (was bei der Telekom nicht so einfach ist, wenn der Kunde die Zugangsdaten zum Homepagecenter nicht hat und htaccess nicht funktioniert ...). Ich hatte dann nicht mehr die ganze Seite untersucht ob alles geht .. Das Cookie-Consent war unschuldig :-)


    Ein schönes Wochenende und viele Grüße!


    Gerhard

  • Hallo,

    zunächst Danke für das Cookie-Consent.

    Hab grade das Problem, dass sich die Überschrift: "Datenschutzeinstellung" in der Schriftgröße nicht verändern lässt.

    Sollte doch Überschrift <h3> sein. Wenn ich die Schriftgröße im Layout bei Zeta kleiner mache, ändert sich aber nichts an der Cookie Überschrift Größe. Die sprengt leider das Layout.

    Ideen?

  • Hallo Gerhard Wiesmeth zur Not können Sie mit etwas angepasstem CSS nachhelfen:

    • Klicken Sie im Menü Website auf "Einstellungen"
    • Klicken Sie auf CSS
    • Fügen Sie folgende Textzeilen (ohne Überschrift und ohne Zeilennummern – am besten über das Dokumente-Icon rechts oben im Quellcode-Kasten kopieren) in das Feld "CSS" ein und schließen Sie den Dialog dann mit Klick auf "OK"


    Code
    <style>
    #consent h3{font-size: 1.2em;}</style>

    Anschließend müssen Sie evtl. Ihre Seiten neu erstellen (Erweitert > Erstellen > Alle Seiten erstellen) und ggf. veröffentlichen.

  • Vielen Dank. Das hat funktioniert.


    Aufgrund der aktuellen Rechtsprechung und der absehbaren Urteile 2020 wird man aber um eine Ergänzung nicht umhinkommen.

    Hier darf VOR der Einwilligung KEIN Inhalt der Website aufgerufen werden. Was man sieht ist, dass viele Webseiten bereits auf der Startseite Cookies setzen. Das ist so nicht rechtskonform und damit abmahnfähig. Das Cookie Consent muss also die eigentliche Website so lange blockieren, bis zugestimmt wird oder es muss eine Seite für die Zustimmung erstellt werden, auf der noch keinerlei Cookies gesetzt werden.

    Schwierig, schwierig!

  • Hallo Gerhard,


    hier setzt ja "Cookie Consent" an: Das Widget sperrt Cookies für die im Widget ausgewählten Anwendungen und verhindert so eine Übertragung von Nutzerdaten. Erst nach Einwilligung "Auswahl akzeptieren" oder "Alle akzeptieren" wird der Cookie-Code nachgeladen. Die jetzt von Zeta veröffentlichte Lösung mit dem Cookie-Consent setzt das EuGH-Urteil sauber um.


    Der Auffassung, dass vor Einwilligung KEIN Inhalt der Webseite aufgerufen werden kann, ist im übrigen falsch, aber leider dem Hype um "Datenschutz aus der bösen EU" geschuldet.


    Aus jedem Laden würdest Du entrüstet hinausgehen, wenn Du im Nachhinein erfährst, dass, während Du in der Umkleide eine neue Hose ausprobierst, sich der Ladeninhaber Deine Geldbörse schnappt, die Adresse aus dem Ausweis abschreibt und anhand der Quittungen nachschaut, wo du sonst so eingekauft hast. Aber im Internet nimmst Du das alles klaglos hin.


    Verlangt wird nach Gesetz lediglich, dass jetzt der Ladeninhaber den Kunden fragt, bevor der die Geldbörse nimmt. Eine Deko im Schaufenster, ein Tag der offenen Tür, sogar das Anprobieren der Hose ist weiterhin möglich, aber eben nicht mehr der heimliche Zugriff auf Adressdaten und Einkaufsverhalten.


    Wenn dort der Gesetzgeber einen Riegel vorschiebt, so ist das für mich die normalste Sache der Welt. Wenn man Daten verarbeiten will, muss man sich auch mit den gesetzlichen Regelungen zu Daten beschäftigen. Das EuGH-Urteil zu Werbe-Cookies betrifft einen alten Fall vor Inkrafttreten der DSGVO, allerdings haben für Deutschland die Datenschutzbeauftragten der Ländern bereits im APRIL 2018 hierzu eine entsprechende Orientierung veröffentlicht, die ebenfalls vom Prinzip "Opt-In" ausgeht, also erst aktive Zustimmung, dann Datenverarbeitung.

  • Hallo.

    Mich würde interessieren ob man das Widget auch für Business 14.3.3 bekommt? Oder ist man gezwungen das Update zu kaufen!?

    :thumbsup:

    LG

    Bernd

    Wer nicht vom Weg abkommt bleibt auf der Strecke.

    (Zeta 15.2.0 Business)

  • Hallo Bernd,


    "Cookie Consent" ist eine von Zeta freiwillig veröffentlichte Funktionserweiterung für die aktuelle Version 15. Dieses Widget wird allein schon deshalb für V14 und früher nicht zur Verfügung gestellt werden können, weil die hierzu verwendeten Programmbibliotheken von V14 nicht unterstützt werden.

  • Mich würde interessieren ob man das Widget auch für Business 14.3.3 bekommt? Oder ist man gezwungen das Update zu kaufen!?

    Dieses Widget gibt es nur für Version 15 und aufwärts.

  • Dieses Widget gibt es nur für Version 15 und aufwärts.

    D.h. wir müssen nun alle unsere Lizenzen updaten um "NUR" diese rechtlich notwendige Feature zu bekommen? Diese ewige updaterei geht langsam richtig ins Geld....wir überlegen ernsthaft wieder zu Wordpress zurück zu gehen.

    Liebe Grüsse

    Philip

  • Wir haben uns die rechtlichen Rahmenbedingungen ja auch nicht ausgedacht. Trotzdem haben wir reagiert und viel Arbeitszeit in dieses Widget investiert. Das können wir nicht auch noch rückwirkend für alle alten Versionen tun. Unsere Arbeit muss eben auch irgendwie finanziert werden. Das sollte doch verständlich sein.

  • Hallo Philip,


    ein vergleichbares "Cookie Consent" wie von Zeta ist bei Wordpress Kostenpflichtig wenn ich das richtig gesehen habe

  • Phfran Hallo, was mit "ewige updaterei" gemeint ist, erschließt sich mir nicht wirklich.

    Und wie bereits von Stefan S erwähnt, hat man nun bei Version 15 zeitnah seitens der Entwickler auf die gesetzlichen Anforderung im Sinne der User reagiert. Man kann aber nicht erwarten, dass dies im Nachhinein auch für ältere Versionen von ZP erbracht wird, zumal die gesetzlichen Vorgaben ja erst jüngst verpflichtend umzusetzen sind.

    Bezogen auf Wordpress & Co. habe ich in dieser Hinsicht nur Plugins von Drittanbietern gefunden, wobei ich befürchte, dass man von deren Seite keinen vernünftigen Support erhält. Neben Plugins gibt es noch Dienstleister, die Scripts gegen einen hohen Einzelbeitrag oder in Form eines kostenpflichtigen Abos anbieten.

    Hierbei ist es meist aber so, dass sich die Nutzung auf jeweils eine bestimmte Domain bezieht und nicht selten zusätzlich eine maximale Anzahl von Seiten beschränkt ist. Viele Anbieter sind dabei aus dem europäischen Ausland.

    Bleibt gesund! #stayathome


    Beste Grüße
    Jörg




    ---
    Ich nutze Zeta Producer 15.4.0 Business / Windows 10

  • D.h. wir müssen nun alle unsere Lizenzen updaten um "NUR" diese rechtlich notwendige Feature zu bekommen?

    Hallo Philipp,


    Im Gesetz steht nicht geschrieben, dass Cookies verwendet werden müssen. Auch steht dort nicht, dass ein Seitenbetreiber verpflichtet ist, von den Besuchern Daten über deren Einkaufsverhalten, technische Ausrüstung oder andere Hobbies zu sammeln.

    Man kann eine Seite auch mit Inhalten gestalten ohne Cookies, dann ist die ganze Frage obsolet.

  • Hanabi Das sehe ich ebenso.

    Toll wie ihr euch so einig seid hier. Es ist ja nicht das erstemal, dass wir updaten mussten wegen eine kleinem Feature, dass nur in der nächsten Vollversion verfügbar ist. Vorallem wenn man kurz vorher schon upgedated hat. Die Vollversionen kommen viel zu oft und wir haben den Verdacht, dass das bewusst gemacht wird. Diese Strategie gefällt uns nicht. Das Update mehrerer Premium Lizenzen gehen schon rasch ins Geld, da ist ein Preis eines Wordpress Widgets ein Witz dagegen.

  • Vollversionen kommen nicht öfter als ein Mal pro Jahr. Die meisten unserer Nutzer bevorzugen Fortschritt statt Stillstand. Fortschritt erfordert Arbeit und die muss finanziert werden. Keiner wird zum Updaten gezwungen, sollte sich dann aber auch nicht über fehlenden Fortschritt beklagen.

  • Ich kann Hanabi nur zustimmen! Das Cookie-Gesetz trifft u.a. Tools die man freiwillig einbaut. Mal davon abgesehen, Zeta bietet für Kunden einen Update-Preis und weiterhin klingt es so, als ob man hier per Update (BEZAHLUNG) "NUR" das Cookie-Tool erhält. In Zeta 15 ist vieles neu.


    https://www.zeta-producer.com/de/versionshinweise.html


    Ich nutze z.b. eine andere Shop-Software und muss jährlich ein Update bezahlen ohne Update-Preis! Zum Abschluss sollte man auch bedenken das Zeta Mitarbeiter hat und in Deutschland seinen Firmen-Sitz, da investiere ich gerne etwas, das Arbeitsplätze erhalten bleiben.

  • Ich kann Hanabi nur zustimmen! Das Cookie-Gesetz trifft u.a. Tools die man freiwillig einbaut. Mal davon abgesehen, Zeta bietet für Kunden einen Update-Preis und weiterhin klingt es so, als ob man hier per Update (BEZAHLUNG) "NUR" das Cookie-Tool erhält. In Zeta 15 ist vieles neu.

    Vollkommen richtig! :thumbup:

  • Hallo,


    ich arbeite nun schon seit 2019 mit dem Zeta-Producer 15 (Version: 15.2.0.0)


    Das Widget "Cookie Consent" konnte ich schon bei den Projekten eingefügt und das hat auch bislang Problemlos funktionier. wie z.B. unter

    http://www.sachverstaendiger-michael-kolb.de



    Nun habe ich neues Projekte (Layout: Flat Responsive, Projektvorlage: Autohaus 5) vorerst Lokal aufgesetzt und das Widget "Cookie Consent" eingefügt.


    Problem: In der Browser-Vorschau wird kein automatischer Cookie-Banner und keinen Button mit den Cookie-Einstellungen angezeigt, egal auf was ich die Position einstelle. Funktionieren muss das Widget aber. Denn Google Maps wird vom Widget blockiert. Browser-Cache habe ich schon gelöscht.



    Hat da eventuell einer eine Idee was das sein könnte...?



    Gruß

    Beste Grüße


    Dieter M.


    -----------------------------------------------------------------------------

    Ich nutze Zeta Producer 15.2.0 Business / Windows 10

  • Vollversionen kommen nicht öfter als ein Mal pro Jahr. Die meisten unserer Nutzer bevorzugen Fortschritt statt Stillstand. Fortschritt erfordert Arbeit und die muss finanziert werden. Keiner wird zum Updaten gezwungen, sollte sich dann aber auch nicht über fehlenden Fortschritt beklagen.

    Kann ich nur so unterstützen.

  • Problem: In der Browser-Vorschau wird kein automatischer Cookie-Banner und keinen Button mit den Cookie-Einstellungen angezeigt, egal auf was ich die Position einstelle. Funktionieren muss das Widget aber. Denn Google Maps wird vom Widget blockiert. Browser-Cache habe ich schon gelöscht.

    Das lässt sich von hier leider nicht beurteilen, sondern erst, wenn wir die Seite online sehen können.

    Eventuell sehen Sie in der Browser-Fehlerkonsole Hinweise, die auf die Fehlerquelle hindeuten.

  • Einen schönen guten Morgen,


    Danke für die schnelle Antwort. Mit dem hinweise in der Browser-Fehlerkonsole hätte ich ja auch schon mal selbst drauf kommen können...


    Da steht "ERROR beim lesen der Consent-Widget-Einstellungen: error NotFound" Leider reichen meine Kenntnisse nicht aus, dass ich das auch verstehen könnte.


    Nehme ich eine mit Zeta-Producer 15 erstellte Seite wo der Fehler nicht vorkommt und gehe dann auf Backup wiederherstellen, bekomme ich wieder den Fehler



    Beste Grüße


    Dieter M.


    -----------------------------------------------------------------------------

    Ich nutze Zeta Producer 15.2.0 Business / Windows 10

  • NachtFalke Die Consent-Widgets-Einstellungen sind eine .json Datei, welche die Widget-Einstellungen wir Position etc. enthält und die auf dem Webserver liegen muss.

    Gehen Sie auf die Seite, die das Consent-Widget enthält und bearbeiten Sie es und nehmen Sie die gewünschten Einstellungen vor. Dann klicken Sie zum speichern auf "OK" und anschließend drücken Sie die Taste F6 (zum erstellen der Seite und der .json Datei) und veröffentlichen ggf. gleich.


    Vor der Kontrolle im Browser, ggf. den Browser-Cache löschen

    Hat das den Fehler behoben?

  • NachtFalke Ich habe noch einen Fehler im Widget gefunden und per Online-Update behoben. In frühestens 30 Minuten auf "Extras > Updates suchen" klicken und nachdem Inhalte geladen wurden (Hinweis unten rechts) die Tastenkombination STRG-SHIFT-T drücken. Danach ggf. veröffentlichen.

  • 1000-mal Danke.


    Online-Update ohne Probleme durchgeführt. Es funktioniert wieder alles wie ich es von Zeta Producer gewöhnt bin.

    Wenn ich einen Support liebe, dann ist es der von Zeta Producer-Support…


    Freundliche Grüße


    Dieter M.

    Beste Grüße


    Dieter M.


    -----------------------------------------------------------------------------

    Ich nutze Zeta Producer 15.2.0 Business / Windows 10

  • Toll wie ihr euch so einig seid hier. Es ist ja nicht das erstemal, dass wir updaten mussten wegen eine kleinem Feature, dass nur in der nächsten Vollversion verfügbar ist. Vorallem wenn man kurz vorher schon upgedated hat. Die Vollversionen kommen viel zu oft und wir haben den Verdacht, dass das bewusst gemacht wird. Diese Strategie gefällt uns nicht. Das Update mehrerer Premium Lizenzen gehen schon rasch ins Geld, da ist ein Preis eines Wordpress Widgets ein Witz dagegen.

    Phfran Hallo, wir sind uns wohl wegen des Umstandes einig, auf die sowohl Hanabi und auch Stefan S (bereits) hingewiesen haben.

    Wegen welchem "kleinem Feature" musstet ihr eine nächste Vollversion erwerben? Wie häufig sollten deiner Meinung nach denn neue Programm-Versionen erscheinen - etwa alle 10 Jahre? :/

    Wenn du behauptest, es handele sich um eine bewusste "Strategie", dann wäre es angebracht, dies auch in der Form zu erläutern, dass Mitleser es überhaupt verstehen können, auf was du dich dabei beziehst.

    Bleibt gesund! #stayathome


    Beste Grüße
    Jörg




    ---
    Ich nutze Zeta Producer 15.4.0 Business / Windows 10