Update auf 14. - neues Verzeichnis angeben können

  • Guten Tag,


    beim Umstieg auf eine neue Version ist folgendes (erneut) lästig.

    Ich verwalte meine Projekte auf One-Drive (nicht im Standard-Verzeichnis).
    Wenn diese (Version 13.x) jetzt (automatisch) auf 14.x umgestellt werden,

    wird die neue Version auf die lokale Platte geschrieben

    und ich muss erst suchen, wohin das geschrieben wurde.

    Folgendes wäre schön:
    - Beim Umstellen die Nachfrage, wohin die neue Version gespeichert werden soll ... und
    - nach der Umstellung sagen, wo die neue Version liegt.

    Ich habe auch nicht gefunden, wo ich nachsehen kann,
    wo das Projekt aktuell gespeichert ist.

  • Hallo,


    ergänzend hierzu noch: bei Updates neuer Hauptversionen arbeiten wir ganz bewusst "nicht destruktiv" um bestehende Projekte nicht zu verändern, so dass diese weiterhin in der Vorversion bearbeitet werden können. Wir würden hier also ungern die Projektdaten in Ihrem OneDrive einfach mit der von Version 14 überschreiben wollen.


    In einer neuen Hauptversion erzeugte oder konvertierte Projekte befinden sich im "Standard" grundsätzlich im Ordner "Eigene Dokumente\Zeta Producer XX\Projects" (wobei XX die Versionsnummer von Zeta Producer ist). Wenn ein Projekt in ZP geöffnet ist, zeigt die Tastenkombination STRG-UMSCHALT-P das Projekt im Explorer an.

  • .. nicht destruktiv ... schon verstanden,

    Aber: Wunsch nach Verbesserung: ... Beim Anlegen der der neuen Version bitte Fragen: ... wo soll das abgelegt werden,
    und nicht einfach den Standardordner nehmen.

    Also nur eine einfache Ordner-Auswahl-Abfrage machen, bevor die Konvertierung los geht
    habe ja ein schönen neuen Ordner bei Onedrive angelegt, aber ich werde nicht gefragt,
    dass ich den nutzen will. Muss also nach der Konvertierung erst die Dateien verschieben.



  • Ich kann PrinzBernhard nur absolut zustimmen.

    Jeder Benutzer sollte wissen, wo er seine Daten ablegt. Insofern sollte es auch kein Problem sein, notfalls Daten zu verschieben.

    Grundsätzlich sollte es eine Wahl der Installation (Laufwerk/Verzeichnis) sowie der gesamten Datenablage (Projekte, Backup) geben....

  • Hi,

    stimmt, das Thema ist ja in gleicher Weise, wenn ich ein neues Projekt anlege.
    auch dort werde ich nicht gefragt, wohin ich das anlegen will.

    Also aktuell:
    - anlegen
    - Order verschieben
    - in richtigen Ordner gehen und dort das Projekt aufrufen.

    Statt:
    - Neuanlage: Frage wohin - alles ist gut

  • Ein Programm samt Daten, ob Backup oder Projekte, auf C:\ abzulegen, ist heutzutage ein absolutes noGo.


    Ich hab zur Zeit nur 1 Projekt mit ca. 500MB Daten.

    Was aber ist mit Benutzern die mehrere Projekte haben, weit umfangreicher als meine? Dann läuft C:\ sehr schnell voll.

  • Danke für den Tipp, Walter.... wenn Du mir jetzt noch erklärst, wo ich IM DETAIL das Intervall einstellen kann, wäre das sehr freundlich. Den Haken setzen sagt nichts

    aus über die Anzahl der aufbewahrten Backups, wann genau gelöscht wird (Uhrzeit) usw.


    PrinzBernhard: muss nicht. Ich weiß längst was ich wissen wollte.

  • Ist eine Zeile im Programm einzufügen: ... Auswahl des Verzeichnisses ..

    Das ist nicht ganz richtig. Es geht vor allem auch darum, ob wir es allen Benutzern zumuten wollen/können, diesen Dialog zu beachten und die Entscheidung nach dem Speicherort treffen zu müssen. Das ist für Sie und mich trivial und ein Vorteil, für andere aber wäre es ggf. ein Nachteil.


    Solche Überlegungen müssen neben den Technischen Aspekten von uns berücksichtigt werden.


    Zugriffsrechte sind dann – nur als ein Beispiel – auch noch ein Faktor, im Ordner "Eigene Dokumente" auf C: haben wir gute Chancen, dass da die Rechte stimmen, auf einem Netzlaufwerk kann das schon ganz anders aussehen…


    Aus Erfahrung kann ich also sagen, es ist NIE nur eine Zeile ;-)