Wie kann ich eine Cookie Opt In mit ZP 14.3.3 realisieren

  • Hallo all


    Ich nutze die Infobox für mein Cockie Hinweis Seit einigen Tagen ist aber die Opt In Funktion vorgeschrieben,

    wie kann ich das mi ZP umsetzen? Ich würde ungern fremde scripts einsetzen. Wenn müsste es aber auch fehlerfrei mit ZP funktionieren.

    Wer kennt sich aus und kann helfen?


    Ich habe innerhalb des Cockie Hinweies geschrieben "diese Website nutzt notwendige Cookies" ich hoffe das stimmt, aber ich weiß gar nicht genau welche Cockies überhaupt gesetzt werden. Wer weiß es genau sind es wirklich nur notwendige Cockies?


    Gruß Detlev

  • Hallo Detlev,


    Zeta selbst legt nur "hidealertbanner" (bei Infobanner), "zpratinguser" (bei Bewertungen) und "PHPSESSID" (für diverse PHP-Anwendungen, wie z. B. Onlineshop, Online-CMS oder geschützter Bereich) an. Diese sind technisch notwendig und tracken kein Benutzerverhalten.


    Problematisch wird es bei Drittanbieteranwendungen, die auf externe Dienste zugreifen, wie ReCaptcha in Formular oder Gästebuch, Google-Maps, Youtube, Vimeo, Disqus, Twitter oder sämtlichen Facebookanwendungen. Hier werden direkt über den Drittanbieter weitere Cookies gesetzt, auf die Zeta keinen Einfluss hat. Teilweise beobachte ich sogar, dass - abhängig davon, ob ein Besucher beim entsprechenden Dienst angemeldet ist oder nicht - Cookies unterschiedlich gesetzt werden.


    So tauchen bei meinen Tests Cookies von Google Analytics bei einer Seite mit ReCapcha oder Maps nur dann auf, wenn ich im Browser mit meinem Google-Konto angemeldet bin. Bin ich ausgeloggt, also im Gast-Modus, InPrivate-Fenster oder Inkognito-Modus, wird nur NID gesetzt, welches für sich genommen ebenfalls ein technisch notwendiges Cookie ist.


    Sowohl diverse User als auch die Zeta-Entwickler testen gegenwärtig das Cookie-Verhalten als auch diverse "angebliche" Lösungen, eine klare Aussage kann aber gegenwärtig nicht getroffen werden.

  • Hallo Thomas,

    vielen Dank. Nun weiß ich auch mal, welche Cookies ZP selbst verwendet.
    Ich möchte nämlich eigentlich ganz ohne Cookies auf meinen beiden Seiten auskommen, sofern dieses technisch machbar ist.

    Ich verwende ZP 15 auf:
    http://www.forster.photography
    http://www.deitenbach.de

    Auf Drittanbieter verzichte ich und daher wird eigentlich das einzige Cookie durch den Cookie- Hinweis (Infobanner) selbst gesetzt, oder übersehe ich da etwas?

    Einzige Ausnahme ist manchmal bei 'deitenbach.de' ein mir unbekanntes Cookie namens "cdnjs.cloudflare.com"
    Worum handelt es sich hierbei bitte?

    Besten Dank vorab
    und freundliche Grüße
    Torsten

  • Einzige Ausnahme ist manchmal bei 'deitenbach.de' ein mir unbekanntes Cookie namens "cdnjs.cloudflare.com"

    Cloudflare ist ein sogenanntes CDN (Content Delivery Network). Das kann z.B. von im Projekt (oder der Domain) genutztem Fremdcode genutzt werden. Sie nutzen ja z.B. unter forster.photography für Ihren "Kunden-Login" auch einen Fremddienst, und der legt z.B. auch Cookies unter der Domain an (dafür kann ZP nichts).

  • Hallo Thomas,


    ich bin zwar kein Anwalt, war aber gerade auf einem Seminar bei Trusted-Shop Anwalt ... da hab ich gelernt, dass das hier:


    Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.


    auch schon wieder abmahngefährdet ist. Man darf niemals auf der Seite Einstimmung durch Nichtstun oder voranklickte Auswahlkästen einholen. Das muss immer durch eine explizite Zustimmung des Nutzes geschehen.

  • Hallo Detlev!


    Ich habe jetzt einen professionellen Dienst in Anspruch genommen. Die kostenlose Version.


    https://www.osano.com/features/consent-management


    Eingebaut auf der Homepage: http://www.spillern.info. Vorerst nur auf den ersten 4 Seiten/Links.

    Ich finde diese Lösung nicht wirklich kundenfreundlich. Wenn die zwei Schalter auf OFF stehen wird kaum ein User dieses Einschalten und Speichern drücken, sondern sofort speichern drücken.

    Dann ist auch meiner Meinung nach einfach viel zu viel Text, das ließt keiner.


    LG

    Aus dem Weinviertel in NÖ

    LG
    Andi


    --------------------------------------------------
    Ich verwende den Zeta Producer V15.X.X Express

    und bin sehr zufrieden. :)

  • Hallo andima

    hallo zusammen


    Im Moment fürchte ich, dass das Web voller "Scheinlösungen" ist.

    Zum Thema "(...) professionellen Dienst in Anspruch genommen", folgender Anhang:


    Obwohl mich die ganze "Cookie-Hirnriss-Thematik" persönlich nicht wirklich-wirklich in überlebenswichtigem Sinne betrifft (ich kann ja jederzeit meine Site löschen), erlaube ich mir zu empfehlen, abzuwarten und einen Lösungsansatz in technischer Hinsicht den Profis zu überlassen.

    Eine entspannte Zeit und viele Grüsse

    elch

  • Hallo Graf Foto ,


    Ursprünglich war das Info-Banner ja auch als reines Informations-Widget vorgesehen und konnte nur durch das [X] geschlossen werden. Damals gab es dann hier im Forum ziemlich viele Wünsche, anstelle des [X] oder ergänzend einen Button [OK] hinzuzufügen, was durch die Entwickler dann auch schnell umgesetzt wurde. Danach kam dann mit der DSGVO der Cookie-Hype. Die Mustertexte wurden sogar auf diversen "Datenschutzgeneratoren" angeboten. Viele Seitenentwickler haben dann überall diese Cookie-Infos gesehen mit "zustimmen" und den Text in das Infobanner übernommen, ohne Nachzufragen, wie denn ein reines "Textbanner" das Ladeverhalten von Cookies beeinflussen kann? Antwort: Gar nicht! Der Mustertext hat es dann sogar noch in das Handbuch geschafft.


    Bei uns steht übrigens seit Mai 2018:

    Zitat

    Wir protokollieren zur Abwehr von DDOS-Attacken, Spamming in Kontaktformularen und Gästebuch sowie Zugriffsversuchen auf geschützte Bereiche die IP-Adressen der Seitenbesucher in Übereinstimmung mit Artikel 6 Ziffer 1f DSGVO. Weiter verwenden wir auf den Seiten dieser Homepage technisch notwendige Cookies⇒. Weitere Infos hierzu erhaltet Ihr in unserer Datenschutzerklärung⇒.

    Da gibt es kein OK, Cookies und Datenschutzerklärung sind im Original mit den entsprechenden Texten verlinkt.


    Das Problem des von Dir zitierten Textes ist ja eben, dass dem Besucher suggeriert wird, er müsse in die Verwendung von Cookies einwilligen. dies ist tatsächlich nur dann wirksam möglich, wenn

    • alle einwilligungspflichtigen Cookies zunächst deaktiviert sind
    • es für jede Gruppe von einwilligungspflichtigen Cookies ein separates Anwahlfeld gibt, welches nicht vorgehakt ist
    • der Besucher eine Schaltfläche "OK / Verstanden / Bestätigen" bedienen muss

    Erst danach dürften dann (wenn ein Häkchen gesetzt ist) die Cookies geladen werden. Wir reden hier von einer datenschutzrechtlichen Einwilligung. Zur Einwilligung gehört auch der Widerruf. Hierüber ist der Besucher zu belehren (z. B., im Rahmen der Datenschutzerklärung).


    Fachlich korrekt, aber nur für Cookies anwendbar, die kein Nutzerverhalten auswerten, ist die Möglichkeit des "berechtigten Interesses" des Seitenbetreibers. Hier greift dann nur eine Informationspflicht (über Infobanner in Kurzform, ausführlich in der Datenschutzerklärung).