Beiträge von acanthus

    halloTAXI

    Als Notlösung sieht es erst einmal ganz ok aus.... auf den ersten Blick. Ansonsten verhält sich der Head-Bereich immer noch fehlerhaft.

    ➔ Das Problem dabei ist: Wenn man runter und dann wieder hoch scrollt, anschließend mit der Maus einen Unterpunkt berührt, zuckt die Navigation nach oben oder unten.

    Das gleich scheint man jetzt auch im Zeta-Layout gemacht zu haben (?).
    https://content.zeta-producer.…s/top-responsive-camping/



    Ich verstehe das Ganze nicht wirklich. Ein Layout ist meiner Meinung nach das Endprodukt. Ich kann daher nicht richtig nachvollziehen warum sich nicht ernsthaft um dieses Layout-Problem gekümmert wird.



    Drcymbal

    Zitat

    Zudem sollte man sich vor Augen halten, welchen Marktanteil Firefox derzeit noch besitzt. Vielleicht solltest Du Beides Deinem Kunden einfach kommunizieren.

    Welchen Firefox-Marktanteil hättest Du denn gerne, damit das Layout-Problem als wichtig eingestuft wird? Es freut mich für Dich, dass Du das alles so locker siehst...

    Der CSS-Code funktioniert zwar für die Animation im Head, aber nun gibt es ein Problem mit den Sub-Menüs.


    overflow und z-index (damit Sub-Menüs im Vordergrund sichtbar sind) funktionieren (in Kombination) nicht richtig.

    Für Layouts die keine Unterpunkte im Menü haben ist die Lösung ok, für alle Anderen muss noch etwas "gebastelt" werden.


    Hat jemand eine Idee?


    Ich schaue mir das Ganze auch nochmal an...

    Hallo halloTaxi,


    das ist wirklich ärgerlich, so ähnlich sieht es bei meinem Kundenprojekt auch aus.

    Es liegt scheinbar wirklich an Firefox 75.0. Ich habe mir schon gedacht, dass ich nicht der einzige bin der dieses Problem hat.


    Das muss ich genau testen und dann gibt es da evtl. ein Online-Update.

    Das hat aber derzeit keine Priorität.

    Hat es für Sie wirklich keine Priorität, wenn diverse Kundenprojekte von Zeta-Nutzern nicht mehr richtig funktionieren, oder habe ich das jetzt falsch verstanden?
    Für mich persönlich hat die Suche nach einer Lösung (z.Z) die höchste Priorität. Mein Kunde verlangt eine Lösung von mir. Daher wäre es sehr freundlich wenn Sie mich (uns) etwas unterstützen würden.

    Hallo Steffen, danke erstmal für die Info.


    Das mit der Firefox-Version glaube ich auch, denn vorher funktionierte es einwandfrei.

    Haben Sie denn evtl. eine "CSS-Notlösung", die man vorübergehend verwenden könnte?
    Habe vor ein paar Wochen ein Kunden-Projekt mit diesem Layout fertiggestellt und stehe jetzt etwas unter "Zugzwang".
    Wäre sehr freundlich, wenn Sie mir helfen würden/könnten.

    Danke Steffen, dass Sie sich dieses "Phänomen" mal anschauen... :-)


    Der Fehler mit dem "vertikal zentriert" kommt bei mir nicht vor.
    Wenn man runter-scrollt wird der #topline Bereich schmaler, was ja auch richtig ist.... aber die Navigation bewegt sich nicht mit. Nachdem man mit der Maus drüberfährt, zuckt die Navigation nach oben. (an die Position wo es eigentlich nach der Animation sein sollte). Wie bereits erwähnt: Bei den anderen Browsern scheint es zu funktionieren, nur eben bei Firefox nicht (aufgefallen bei FF 75.0).

    Guten Morgen,


    das Layout (nur im Head-Bereich) macht plötzlich Probleme in Firefox, ich nutze FF Version 75.0.
    Im IE u. Chrome scheint alles ok, funktioniert perfekt.


    Habe ein Kunden-Projekt mit diesem Template aufgebaut, die Animation im Head funtioniert nicht mehr richtig (hatte aber funktioniert).
    Ich war mir anfangs nicht sicher, ob es an meinem CSS-Code liegt (Projekt abgekoppelt) oder am Layout selbst. Jetzt habe ich gesehen, dass dieses Layout auch auf der Zeta-Layout-Seite (mit FF 75.0) nicht richtig funktioniert.


    Problembeschreibung:

    Im Kundenprojekt (mit FF 75.0 ) reagiert der Navigationsbereich erst wenn ich mit der Maus drüberfahre. Dann gibt es ein ruck nach oben, oder nach unten, je nachdem wo sich der Browser-Scrollbalken (Position) befindet.


    Auf der Zeta-Layout-Vorschau-Seite reagiert der Kopfbereich erst nach ein paar Sekunden (nach dem Scrollen nach unten, oder oben) und verhält sich etwas anders als beim Kundenprojekt... aber auch fehlerhaft.


    Es geht um: TOP Responsive Camping

    Kann das jemand bestätigen?

    Liegt es evtl. an FF 75.0?

    @Andre G.

    Danke für die Hinweise, aber es handelt sich hierbei um ein IFrame, welches den Inhalt von der Seite "Aktuelles" darstellt, hat also nicht direkt etwas mit dem Fehler zu tun. Bitte den Screenshot der Seite wieder löschen. Ich werde später die Links die von mir eingefügt wurden auch wieder entfernen.


    Genau, die andere Website verhält sich (auch) nur bei den Seiten mit den Unterpunkten so seltsam.


    @Steffen T.

    Ja, es handelt sich hierbei um individuell angepasste Layouts. Jetzt sagen Sie mir bitte nicht, dass Sie mir nicht weiterhelfen können weil ich die Layouts selbst angepasst habe. 8)

    Hallo Steffen,


    danke für den Hinweis, aber leider bringt das leeren des Browser-Caches nichts. Ich habe auch beide Projekte, bereits mehrmals, komplett neu erstellt und hochgeladen... hat auch nichts gebracht. Derzeit habe ich es in die beiden folgenden Projekte eingebunden:


    Projekt 1

    Projekt 2



    Ich werde die beiden Links später wieder entfernen, wenns geht die Links bitte nicht "zitieren". Danke!

    Guten Morgen,


    ich habe ein Update auf Version 15.2 vorgenommen und die Projekte konvertiert. Nun habe ich das Widget "Cookie Consent" in zwei verschiedene Projekte eingebunden.


    • Spring Responsive (angepasst)
    • Travel Responsive (angepasst)


    Jeweils innerhalb der Startseite. Es verhält sich bei beiden Projekten gleich. Wenn ich die Website aufrufe, erscheint nur auf Webseiten ohne Unterpunkte die Datenschutzeinstellung (z.B auf Startseite, Impressum, Kontakt).


    Wenn aber Unterpunkte vorhanden sind, erscheint die Datenschutzeinstellung bereits beim Klicken auf den Hauptpunkt nicht. Die YouTube-Videos innerhalb der Unterpunkte zeigen zwar den Hinweis an, dass der Inhalt blockiert wurde, aber es erscheint eben keine Möglichkeit die Datenschutzeinstellungen zu ändern bzw. zu akzeptieren.


    Kennt jemand diesen Fehler? Gibt es dafür eine Lösung?

    Hallo zusammen,


    es ist so weit, der 1. Kunde hat sich bei mir beschwert, dass sich die Bezeichnungen der Fotos geändert haben, die er mit dem Online-CMS-Editor hochgeladen hat. Die lauten jetzt z.B. so: 6de3dc3021fea.jpg. Ich hatte ihm versprochen eine moderne, suchmaschinentaugliche Website zu gestalten mit CMS-Edit-Funktion für den Content.


    Das dieser Ärger mal kommen würde, habe ich schon lange befürchtet...


    Obwohl ich mit Zeta Producer wirklich sehr zufrieden bin, stelle ich mir immer öfter die Frage, ob das hier wirklich das richtige Tool für professionelle Webdesigner ist. Irgendwie fühlt es sich nicht so an.


    Ich will mich nicht in das Geschäftsmodell von Zeta einmischen, aber wenn es das Ziel sein sollte, dass die professionellen Webdesigner ( dazu schon fast genötigt werden) die Zeta-Producer-Software selbst an ihre eigenen Kunden zu "vertickern", damit diese die grundlegendsten Dinge, wie z.B. Bildtitel unterhalb des hochgeladenen Bildes einfügen können, oder eben den Dateinamen beibehalten, dann ist diese Software evtl. doch die falsche Entscheidung (für mich) gewesen. Denn die meisten Kunden haben keine Lust sich in die Software einzuarbeiten, oder sich damit zu beschäftigen... und auch noch zusätzlich Geld auszugeben.


    Ich will damit sagen: Wenn ihr in eurer Werbung schon damit wirbt, dass Zeta Producer auch für professionelle Webdesigner geeignet ist, dann seid bitte auch so ehrlich und erwähnt dabei, dass die Webdesigner am besten nur statische Webseiten für ihre eigenen Kunden erstellen sollten, da es sonst sehr schnell zu unprofessionellen Ergebnis führen könnte.


    Und was jetzt?


    Ich habe den Kunden jetzt vertröstet und ihm gesagt, dass ich mich darum kümmern werde... aber ehrlich gesagt weiß ich noch nicht wo ich anfangen soll.


    Wenn schon das Zeta-Team, diesen (sicherlich für viele) wichtigen Punkt scheinbar nicht ernst nimmt, gibt es denn wenigstens ein Workaround oder ähnliches wie man es selber anpassen könnte?


    Auch das der Kunde mit dem CMS-Editor keine Bild-Titel (unterhalb des Bildes) einfügen kann, stört sehr... Ich schlage mich grad mit dem TinyMCE-Editor herum (CMS-Widget) und versuche über Caption etc. den Bild-Titel einzufügen und jetzt kommt noch dieser Ärger...


    Bin ich hier nur einer von wenigen den dieses Thema beschäftigt? Ich glaube kaum... jedenfalls nicht im professionellen Bereich!


    Wenn Zeta-Producer den Online-CMS-Editor mal derart optimieren würde, dass auch professionelle Webdesigner ihre eigenen Kunden auch zufriedenstellen könnten, würde sicherlich die Verkaufszahl stark angekurbelt werden. Diese Software hat gegenüber den Konkurrenz-Produkten sehr viele Vorteile, aber diese Schwächen hebeln die Vorteile sofort wieder aus.


    Ok, zurück zum Thema... gibt es ein "Workaround", oder eine andere Lösung für dieses Problem?








    Hallo zusammen,


    die Frage ist berechtigt!

    Wenn Threads einfach verschwinden, hat es immer einen faden "Beigeschmack" und verunsichert sehr. Das Threads einfach entfernt werden passiert hier aber äußerst selten und bei diesem Thema habe ich Verständnis dafür.


    Was bisher geschah:

    Die Chefetage hat sich sehr schnell bei mir gemeldet und auch den betreffenden Lieferanten für das Bild kontaktiert. Der Lieferant hat sich dann prompt bei mir gemeldet. Ich sollte ihm meine Abmahnung zusenden. Er hat mir versichert, dass ich mich um nichts weiter kümmern brauch und das der Abmahnanwalt sich bei mir melden wird und die Forderungen gegen mich wieder rückgängig macht. Wenn die Sache erledigt ist, wird der Bild-Lieferant sich bei mir melden.


    Ich habe das betreffende Bild von der Website (+Server) entfernt (ausgetauscht). Es befindet sich auch (wie von Stefan oben erwähnt) nicht mehr in der Zeta-Producer Bild-Datenbank! Es verlief bisher alles relativ unkompliziert. So ist der aktuelle Stand der Dinge!


    Für die Zukunft werd ich es so machen:

    Wenn im Impressum der jeweiligen Vorlage (bei Bildnachweis) steht: "Angaben nicht erforderlich od. ähnliches", dann werde ich weiterhin keine Quellen angeben.


    Grundsätzlich keine Quellen-Angaben zu machen ist aber FALSCH! Es gibt einige Website-Vorlagen die Fotolia-Bildlizenzen beinhalten. Wenn es sich um eine Fotolia-Bildlizenz handelt, dann MUSS also dort der Bildnachweis eingetragen werden. Auch andere Quellenangaben die aufgeführt sind, sollten berücksichtigt werden.


    Es gibt also keinen Grund zur Panik, dass jetzt eine Abmahnlawine oder ähnliches entsteht!
    Achtet einfach darauf was im Impressum steht, dann sollte man eigentlich auf der sicheren Seite sein.


    Um es nochmal deutlich zu machen:
    Das Problem lag nicht bei Zeta-Producer. Es lag vielmehr an den "Unstimmigkeiten" zwischen Lizenzgeber und Bild-Liferanten.


    Bis diese Angelegenheit endgültig geklärt ist, dauert es sicherlich noch eine Weile.


    Ich bin aber optimistisch, dass alles wieder gut wird!

    Schaun wa mal... :/

    @Steffen: Danke für Info!


    "Ob..." hört sich leider nicht gut an. Wenn es nicht umgesetzt werden würde, würde es bedeuten, dass Zeta Producer nur "bedingt" dafür geeignet ist eigene Kunden zufriedenstellend zu bedienen. Irgendwie fühle ich mich nicht richtig verstanden und ernst genommen.


    Die Optimierung des Online-CMS-Editors scheint für Zeta irgendwie keine Priorität zu haben. Der Online-CMS-Editor war damals der Hauptgrund warum ich mich für Zeta Producer entschieden habe. Wenn der nicht optimal läuft, dann kann ich für meine Kunden gleich fertige Templates kaufen und diese anpassen. Webseiten für Kunden aus dem Affiliate-Bereich (inkl. Online-CMS-Editor) zu erstellen, fällt schon mal weg. Diese Leute optimieren Ihre Seiten auf bestimmte Keywörter und dazu gehören auch Bilder und PDF-Dateien.


    Ich bin davon ausgegangen, dass der Online-CMS-Editor so funktioniert wie man es im professionellen Bereich erwarten würde... so wie Zeta Producer als Hauptprogramm! Aus meiner Sicht entwerten die "Macken" des Online-CMS-Editors, die Qualität von Zeta Producer selbst. Als Bestandteil (Widget) von Zeta Producer, hat der Online-CMS-Editor ebenso professionell zu funktionieren. Daher kann ich dieses "ob" nicht nachvollziehen.


    Das bedeutet nämlich für mich: Es steht nicht fest, "ob" ich jemals für eine Kunden professionelle Webseiten mit Zeta Producer erstellen kann, die er selbst editieren/bearbeiten kann, so dass am Ende ein zufriedenstellendes Ergebnis für beide Seiten herauskommt. (für mich als Referenz und für den Kunden als professionelles Projekt).


    Sobald ich dem Kunden die Möglichkeit gebe seinen Content selber zu bearbeiten, und er dann Bilder etc. einbindet, kann ich dieses Projekt (als Referenz) in die Tonne kloppen! Meine Mittbewerber lachen sich schlapp über die "amateurhafte Arbeit" und Zeta Producer selbst ist dann auch kein leuchtender Stern am Himmel.


    Auch funktioniert die Ausrichtung der Bilder nicht richtig im CMS-Editor und ist sehr zeitraubend und nervig...(wenn es denn überhaupt mal funktioniert)... Hier gibt es bereits ein Thread zu diesem Thema.


    Im Moment bin ich ehrlich gesagt ziemlich enttäuscht und "angefressen"...

    Hallo Steffen,


    das dieser Wunsch aufgenommen wurde, hat mir bereits Stefan mitgeteilt.., aber danke für Info. Mich würde vielmehr (brennend) interessieren, wann dieses "Feature" umgesetzt wird. Gibt es dafür einen ungefähren Zeitraum? Noch in der 15er Version?


    Sunny

    Danke für Deinen Support und Dein Verständnis! Hoffen wir mal das alles (wieder) besser wird.

    Guten Morgen Thomas,


    das mit den vergessenen Passwörtern finde ich witzig, erinnert mich an etwas... ;)


    Ich gebe Dir recht was die prozentuale Wichtigkeit der Dateiname anbelangt, es ändert aber nichts an der Tatsache, dass man bestimmt Ansprüche an seine eigene Arbeit und das Endprodukt hat. Zur "Onpage-Optimierung" einer Website gehören aber suchmaschinenfreundliche Dateinamen einfach dazu. Wenn sich ein Kunde z.B. mit SEO auskennt, seine Texte dementsprechend aufbereitet und die Bilder dementsprechend bezeichnet und am Ende feststellen muss, dass im Browser plötzlich Zahlen und Buchstaben auftauchen, anstelle von aussagekräftigen Dateinamen... ja dann... dann "kiekt er aber blöd"... würde der Berliner sagen.


    Desweiteren sind aussagekräftige Dateinamen wichtig für die Bildersuche, diesen Punkt sollte man nicht vergessen!


    Überbewertet finde ich das Online-CMS nicht, es kommt halt auf die Kunden an. Es gibt Kunden die unbedingt den CMS-Editor haben möchten und am Ende gar nichts damit machen, weil sie festgestellt habe, das Schreiben nicht so ihr Ding ist. Es gibt aber auch Kunden die sehr glücklich darüber sind, dass sie sich nicht in ein kompliziertes Backend einarbeiten müssen und den Editor gerne verwenden.


    So oder so, geht es mir nur um eins: "Wo professionell draufsteht, muss auch professionell drin sein!"...und dazu gehört nun einmal suchmaschinenfreundlicher Inhalt! Das sollte bei einer professionellen Webdesign-Software-Lösung das A und O sein. Und dazu gehören auch die zusätzlichen Widgets bzw. Plug-Ins oder Extras. Wir arbeiten hier auch nicht mit einer Open-Source-Software, daher setze ich solche wichtigen Dinge einfach vorraus.

    Ich möchte (und kann) dieses Thema jetzt nicht einfach weglächeln, da es einfach zu wichtig ist. Die Erkenntnis, dass ich meinen Kunden keinen SEO-tauglichen Online-CMS-Editor anbieten kann, war ein "Schlag in die Magengrube". Es raubt mir sogar den Schlaf!


    Warum es mir erst jetzt aufgefallen ist, ist mir ein Rätsel. Wahrscheinlich sieht man nur das was man sehen will, oder anders gesagt: Es war selbstverständlich für mich! Bisher ist es scheinbar noch keinem Kunden aufgefallen. Es ist aber nur eine Frage der Zeit… und dann???


    Das Ganze erinnert mich an die (bis) 13er Version, als die durch den Online-CMS-Editor erstellten Inhalte nicht durch die integrierte Suchfunktion indexiert werden konnte. Dieses Problem wurde aber mit der 14er Version behoben und gehört der Vergangenheit an.


    Ich habe meinen Kunden versprochen eine professionelle, suchmaschinenfreundliche Website mit Content-Edit Funktion zu erstellen. Ich bin ehrlich zu meinen Kunden und stecke nun in einem Dilemma. Da mir nun die Problematik bewusst ist, muss ich meine eigenen Kunden darauf hinweisen, dass die durch sie eingebundenen Inhalte (PDF, Bilder etc.) nicht suchmaschinentauglich sind. Wow, ich freue mich schon auf die ganzen Aufträge die mir zuströmen werden.


    Das was als Feature bezeichnet wurde, ist keine Feature, es ist ein MUSS! Jedenfalls wenn man ein professionelles Endergebnis, mit den Möglichkeiten die Zeta Producer einem bietet, liefern möchte. Die Webdesign-Referenzen eines Webdesigners der Zeta-Producer verwendet und seinen Kunden den Online-CMS-Editor anbietet, sind sozusagen ein Eigentor. Nach dem Motto: Ich erstelle professionelle Webseiten, aber SEO-taugliche Websites sind nicht so mein Ding. Kein Webdesigner, möchte auf Websites die er erstellt hat Dateinamen sehen, die so bezeichnet werden: 345ff7657ab234.jpg oder 23f5345bb2354e3.pdf. Das gehört zu den Grundlagen einer suchmaschinenoptimierten Website. Das weiß doch jeder, der sich auch nur ansatzweise mit SEO beschäftigt hat.


    Ich biete professionelles Webdesign an und habe mich vor einigen Jahren, (unter anderem) wegen des Online-CMS-Editors, bewusst für Zeta Producer entschieden und nicht für Wordpress (auch wenn Wordpress kostenlos ist). Kaum jemand möchte heutzutage eine Website haben, wo er selbst nicht den Inhalt editieren bzw. erstellen kann. Ok, jetzt kommt sicherlich das Argument: "Dann soll der Kunde sich doch eine Lizenz kaufen, dann hat er was er will". Viele Kunden möchten sich aber nicht mit Webdesign beschäftigen (zum Glück), sondern einen einfachen, leicht bedienbaren Online-CMS-Editor nutzen. Also genau das, was Zeta Producer anbietet und was ich auch immer wieder als "Aushängeschild" für Zeta Producer verwende.


    Abgesehen davon, erkläre ich meinen Kunden jedes Mal, welche Vorteile sie hätten, wenn sie selbst eine kommerzielle Lizenz erwerben würden (Stichwort: Shop-Widget, Terminkalender etc. ). Ich nehme mir auch die Zeit um Zeta Producer (kostenlos) zu bewerben, weil ich überzeugt von diesem Produkt bin.


    Siehe z.B.: (veröffentlicht im Mai 2019): https://www.shopauskunft.de/re…ta-producer.com/i02708088


    Das schreibe ich jetzt nur, um deutlich zu machen, dass ich Z.P. in keinster Weise schlecht reden will. Ganz im Gegenteil! Ich schreibe z.Z an einem Artikel (noch offline) wo ich Zeta Producer mit (dem Giganten) Wordpress vergleiche (und auch dort Z. P. bewerbe). Die Vorteile von Z.P. liegen im Moment bei 16 Punkten.


    Die Nachteile liegen im Moment bei 3 Punkten:


    Kontras (-):

    • Lizenz für kommerzielle Projekt erforderlich
    • Rechnergebunden
    • Nicht Plattformunabhängig (läuft nur unter Windows)

    Damit kann man leben, und es fielen mir keine weiteren (nennenswerten) Nachteile ein. (für kleine bis mittelgroße Projekte)

    Nun müsste ich aber die letzten 3 Punkte erweitern:

    • Die durch eigene Kunden, mit dem Online-CMS-Editor erstellen Inhalte (Bilder, PDF …) sind nicht suchmaschinentauglich bzw. suchmaschinenfreundlich.

    Und damit wäre alles gesagt: K.O.!


    Ich glaube nicht, dass sich dann noch irgendein Kunde von mir eine Website erstellen lässt, oder andere Webdesigner (die Kundenprojekte erstellen) sich von Zeta Producer beeindrucken lassen. Ganz zu schweigen von meinem schlechten Gewissen, wenn ich diese wichtige Information meinen Kunden vorenthalten würde.


    Ich schreibe das jetzt alles, um deutlich zu machen, wie wichtig dieser als "Feature" bezeichnete Punkt ist. Ich hoffe, dass es von der verantwortlichen Stelle bei Zeta Producer gelesen und auch nachvollzogen werden kann. Desweiteren hoffe ich, dass dieses "Feature" nicht erst beim nächsten großen (kostenpflichtigen) Upgrade (Version 16) umgesetzt (bereitgestellt) wird. Das würde nämlich dem Ganzen, einen weiteren faden Beigeschmack geben.


    Mich würden auch die Meinungen von anderen interessieren. Sehe ich das richtig, oder reagieren ich hier etwas empfindlich? Schreibt mir bitte eure Meinung!

    Ich habe eben gesehen, es ist bei Bildern genau so... :(

    Das bedeutet, dass man keine Möglichkeit hat dem Kunden (meinen Kunden) die Möglichkeit zu bieten SEO-tauglichen Inhalt (PDF, Bilder usw.) bereitzustellen?!

    Das ist wirklich schade... und grad sehr enttäuschend! Gibt es denn Aussichten, dass sich daran etwas ändert (nächste Versionen oder dergleichen)?

    Hallo Stefan,


    der (die) Fehler ist (sind) behoben. Es funktioniert alles wie es soll und es ruckelt nicht mehr.

    Vielen DANK für die schnelle Umsetzung! :):thumbup:


    Ich habe noch eine kurze Frage: Das Kunden-Projekt habe ich abgekoppelt um ein paar Änderungen durchzuführen. Über dessen Folgen war ich mir bewusst und bisher ging immer alles gut (keine Layout-Updates notwendig).


    Gibt es eine zeitsparende Möglichkeit, zu erkennen, welche Daten aktualisiert wurden, damit ich diese in das "abgekoppelte Projekt" manuell kopieren kann?

    Hatte noch etwas vergessen.


    Es kommt auch vor, dass auf einigen Seiten die Größe der Head-Bilder falsch (unterschiedlich) dargestellt wird.

    Hier z.B.: https://hosting.zeta-producer.com/6377323659/kontakt.html


    Auch im Kunden-Projekt kam dieser Fehler vor. Erst als ich längeren Inhalt (Im Content-Bereich) eingefügt hatte, wurde die richtige Größe im Head angezeigt.


    Das sieht jedenfalls alles nicht ganz sauber aus und es ist das erste Mal, dass ich mit einem Zeta-Producer-Layout massive Darstellungs-Probleme habe.

    Hallo Andima,


    danke für Hinweis, aber leider ist es nicht so einfach. Hatte es bereits im Kundenprojekt ausprobiert (alle TAGS + Beschriftung entfernt), bringt nichts.


    Hier kann man es nochmal sehen... (Test-Server)... gleiches Ergebnis! Habe die Beschriftung und TAGs auch hier entfernt...

    https://hosting.zeta-producer.com/6377323659/sub-1.html


    Habe nun das gemacht was Steffen vorgeschlagen hat (Animation deaktiviert), siehe da... es klappt... keine Fehler in den Links!

    Das ist natürlich keine Lösung, aber erst einmal besser, als das Problem was ich vorher hatte (Hauptnavigation und Footer fehlerhaft...). ?(

    Hallo Steffen,


    vielen Dank für die Rückmeldung!

    Bin beruhigt, dass Sie es nachvollziehen können.


    Beunruhigen tut mich aber, dass ich nicht weiß wie ich es meinem Kunden erklären soll, das es (vorerst) doch nichts wird mit den animierten Head-Bildern. Die Website ist schon auf dem Kunden-Hoster und nahezu fertiggestellt (zum Glück noch mit PW-Schutz und nicht online). Sollte in wenigen Tagen online gehen...


    Dann hoffe ich mal auf eine relativ schnelle Lösung...

    Hallo Zusammen,


    ich habe Probleme mit dem "Spring Responsive" Layout. Es scheint sich hierbei um einen Bug zu handeln und taucht (scheinbar) nur mit Firefox auf. Im IE gibt es keine Probleme. Ich konnte den Fehler mit dem Original-Layout (keinerlei Anpassungen) rekonstruieren. Habe die Test-Seite auf den Testserver von Zeta-Producer hochgeladen:


    https://hosting.zeta-producer.com/6377323659/sub-1.html


    Ich nutze:

    Zeta Producer 15.0.1

    Firefox Quantum 68.0 (64 Bit )


    Folgendes habe ich gemacht

    1. Ich erstelle mehrere Unterpunkte
    2. Füge langen Text ein
    3. Scrolle runter zum Footer
    4. Fahre mit der Maus über die Links im Footer
    5. Verweile dort bis zum nächsten Bildwechsel im Head-Bild (Bildwechsel auf 3 Sekunden eingestellt)
    6. Der Link-Anker verrutscht nach unten ca. 20px (siehe Bild) und der Linktext ist nicht mehr anklickbar.


    Wenn ich anschließend etwas hoch- und wieder runter-scrolle zum Footer, sind die Links (kurzzeitig) wieder anklickbar.


    Bei einem Kunden-Projekt ist es leider noch erheblicher, dort sind einige Seiten mit mehreren Unterpunkten die beim rüberfahren mit der Maus den oberen Menüpunkt (ca. 20px höher) aktivieren. Das passiert aber nicht bei allen Unterpunkten. Irgendwie scheint es bei diesem "Bug "einen Zusammenhang mit dem Head-Bild zu geben.


    Gibt es evtl. für diesen "Bug" ein Workaround den ich übersehen habe?

    Guten Morgen,


    ich nutze Zeta Producer 15.0.1 und möchte Kunden die Möglichkeit bieten das CMS-Widget zu nutzen und Bilder mit Lightbox zu vergrößern.

    Im folgenden Thread habe ich gelesen, das es möglich ist → Lightbox Ansicht in einem CMS-Widget.

    So richtig nachvollziehen kann ich es nicht, da sich hier scheinbar etwas geändert hat (Erweiterte Ansicht).

    Die einzige Erkenntnis die ich aus dem Thread gewonnen habe ist: Die Bilder müssen >= 1201x801px sein, damit die Lightbox aktiviert wird.


    Gibt es hier eine "versteckte" Funktion oder Möglichkeit die ich nicht erkenne?

    Was muss ich tun, damit der Kunde die Lightbox-Funktion (im Zusammenhang mit Online-CMS) für Bilder nutzen kann?

    Kann mir jemand auf die Sprünge helfen?

    Hallo Thomas,


    Ich habe mir eben das Handbuch nochmal angeschaut, es ist alles sehr gut erklärt, nur ein kleiner Hinweis fehlt meiner Meinung nach.

    Und zwar genau an dieser Stelle:



    Es steht dort nicht, aber ich bin davon ausgegangen, dass diese Einstellung für alle alle Sprachordner gilt. Habe also bei: Ordner > de eingetragen. Die Ordner-Struktur innerhalb von Zeta sieht für alle Sprachen gleich aus, also war das die logische Schlussfolgerung.... und damit habe ich mich selbst "verzettelt". Ein expliziter Hinweis für Leute wie mich, wäre sehr hilfreich gewesen.


    Um deutlich zu machen was mich verwirrt hat:

    Ich bin es gewohnt, lokal die selbe Struktur zu haben wie auf dem Server. Da sich jede Sprachen in einem separaten Ordner befindet und sich die Struktur für die Projekt-Startseite nur im Hintergrund (unsichtbar) abgebildet wird, stellte sich mir die Frage: Und nu? Da sich etwas im Hintergrund abspielt und es auch optisch nicht nachvollziehbar ist, ist es meiner Meinung nach erwähnenswert.


    so z.B.: Hinweis: Ordner > Für die Standardsprache (z.B. de) wird dieses Feld leer gelassen. Die index-Datei für die Standardsprache wird dann als Startseite für Ihre Domain verwendet.


    Du bist natürlich voreingenommen und kennst die Abläufe, wirst sicherlich alles richtig machen... ;)



    @Steffen

    Ich habe die Sprache DE verschoben. Es funktioniert jetzt alles perfekt, auch die 301-Weiterleitungen! :thumbsup::thumbsup::thumbsup:

    Wie aus Zauberhand wurde auf dem Server genau die Struktur abgebildet die ich die ganze Zeit vermisst habe. Ich musste nur die .htaccess anpassen und den Ordner "de" löschen -> weil leer!


    PERFEKT!

    Vielen DANK!